Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Fun­de im Fun­dus (13):
Stür­mi­scher Wel­ten­bumm­ler
Al­ter­na­tiv-Pro­gramm »

Season’s Gree­tings

Plea­se ac­cept with no ob­li­ga­ti­on, im­plied or im­pli­cit, our best wis­hes for an en­vi­ron­ment­al­ly con­scious, so­ci­al­ly re­spon­si­ble, low-stress, non-ad­dic­tive, gen­der-neu­tral ce­le­bra­ti­on of the Win­ter sol­sti­ce ho­li­day, prac­ticed wi­t­hin the most en­joy­a­ble tra­di­ti­ons of the re­li­gious per­sua­si­on of your choice, or se­cu­lar prac­tices of your choice, with re­spect for the religious/secular per­sua­si­on and/or tra­di­ti­ons of others, or their choice not to prac­tice re­li­gious or se­cu­lar tra­di­ti­ons at all. We al­so wish you a fis­cal­ly suc­cess­ful, per­so­nal­ly ful­fil­ling and me­di­cal­ly un­com­pli­ca­ted re­co­gni­ti­on of the ge­ne­ral­ly ac­cep­ted ca­len­dar ye­ar 2007, but not wi­t­hout due re­spect for the ca­len­dars of choice of other cul­tures who­se con­tri­bu­ti­ons to so­cie­ty have hel­ped make our coun­try gre­at. Not to im­ply that our coun­try is ne­cessa­ri­ly grea­ter than any other, and wi­t­hout re­gard to the race, creed, co­lor, age, phy­si­cal abi­li­ty, re­li­gious faith or se­xu­al pre­fe­rence of the wis­hes. By ac­cep­t­ing the­se gree­tings you are ac­cep­t­ing the­se terms. This gree­ting is sub­ject to cla­ri­fi­ca­ti­on or wi­th­dra­wal. It is free­ly trans­fera­ble with no al­te­ra­ti­on to the ori­gi­nal gree­ting. It im­plies no pro­mi­se by the wis­her to ac­tual­ly im­ple­ment any of the wis­hes for herself or hims­elf or others, and it is vo­id whe­re pro­hi­bi­ted by law and is re­vo­ca­ble at the so­le dis­cre­ti­on of the wis­her. This wish is war­ran­ted to per­form As ex­pec­ted wi­t­hin the usu­al ap­p­li­ca­ti­on of good ti­dings for a pe­ri­od of one ye­ar or un­til the issu­an­ce of a sub­se­quent ho­li­day gree­ting, whiche­ver co­mes first, and war­ran­ty is li­mi­ted to re­pla­ce­ment of this wish or issu­an­ce of a new wish at the so­le dis­cre­ti­on of the wis­her.

Diskussion

  1. JollyJudge  •  24. Dez. 2006, 23:00 Uhr

    Und so über­setzt Goog­le...

    ... die zo­ne­batt­le­ri­schen Schach­tel­sät­ze:

    Oh­ne die Ver­pflich­tung bit­te an­neh­men, an­ge­deu­tet, oder im­pli­zit, die nied­rig-be­to­nen un­se­re be­sten Wün­sche für ein um­welts­mä­ßig be­wuß­tes, so­zi­al ver­ant­wort­lich, nicht-ma­chen­den süch­tig, Ge­schlecht-Null­fei­er des Win­ter­son­nen­wen­de­fei­er­tags, ge­übt in­ner­halb der er­freu­lich­sten Tra­di­tio­nen der from­men über­zeu­gung dei­ner Wahl oder der welt­li­chen Pra­xis dei­ner Wahl, mit Re­spekt für die fromme/weltliche über­zeu­gung und/oder die Tra­di­tio­nen von an­de­ren, oder von ih­rer Wahl, die from­men oder welt­li­chen Tra­di­tio­nen nicht an al­len zu üben. Wir wün­schen dir ein steu­er­lich er­folg­rei­ches, per­sön­lich des all­ge­mein an­er­kann­ten Ka­len­der­jah­res 2007, aber nicht oh­ne pas­sen­den Re­spekt er­fül­len und me­di­zi­nisch ei­ne un­kom­pli­zier­te An­er­ken­nung auch für die Ka­len­der der Wahl an­de­rer Kul­tu­ren de­ren Bei­trä­ge zur Ge­sell­schaft ge­hol­fen ha­ben, un­ser Land groß zu bil­den. , daß un­ser Land not­wen­di­ger­wei­se grö­sser als ir­gend­ein an­de­res und ist nicht oh­ne Rück­sicht auf das Ren­nen, das Kre­do, die Far­be, das Al­ter, die kör­per­li­che Fä­hig­keit, den from­men Glau­ben oder die se­xu­el­le Prä­fe­renz der Wün­sche an­deu­ten. In­dem Sie die­se Grü­ße an­neh­men, ak­zep­tierst du die­se Be­din­gun­gen. Die­ser Gruß ist ab­hän­gig von Er­klä­rung oder Zu­rück­nah­me. Er ist frei oh­ne än­de­rung zum ur­sprüng­li­chen Gruß über­trag­bar. Er deu­tet kei­ne Ver­spre­chung durch das wis­her an, ir­gend­wel­che der Wün­sche für oder selbst oder an­de­re wirk­lich ein­zu­füh­ren, und es ist Lücke, in der ver­bo­ten durch Ge­setz und ist an der al­lei­ni­gen Dis­kre­ti­on des wis­her wi­der­ruf­lich. Die­ser Wunsch wird ge­währ­lei­stet, um durch­zu­füh­ren, wie in­ner­halb der üb­li­chen An­wen­dung der gu­ten ti­dings wäh­rend ei­ner Pe­ri­ode von ei­nem Jahr oder bis die Aus­tei­lung ei­nes fol­gen­den Fei­ert­ag­gru­ßes, wel­ches zu­erst kommt, und der Ga­ran­tie er­war­tet auf Wie­der­ein­bau die­ses Wun­sches oder Aus­tei­lung ei­nes neu­en Wun­sches an der al­lei­ni­gen Dis­kre­ti­on des wis­her be­grenzt wird.

    Mensch Ralph, dei­ne Schach­tel­sät­ze sind schon auf deutsch schwer zu ver­ste­hen, was soll dann ein Über­set­zungs­pro­gramm erst ma­chen?
    Das klingt fast wie die Be­die­nungs­an­lei­tung des MP3-Play­ers mei­nes Soh­nes...

    Ne­vertheless, fro­he Weih­nach­ten und ei­nen gu­ten Rutsch ins neue Jahr.
    Mö­gest du auch in 2007 wie­der den Blick für Din­ge ha­ben, die an­de­re nicht se­hen (und hof­fent­lich die Ka­me­ra da­bei ha­ben) und mö­gest du auch wei­ter­hin, bei be­ster Ge­sund­heit und be­stem all­ge­mei­nem Wohl­be­fin­den na­tür­lich, dei­ne le­gen­dä­ren, wenn gleich auch manch­mal zum Ver­ständ­nis ge­ge­be­nen­falls mehr­fach zu le­sen­den, Schach­tel­sät­ze wei­ter zum Be­sten ge­ben.
    Ich, als Ver­tre­ter der The­se »Keep it simp­le and stu­pid« oder kurz »KISS«, ver­su­che na­tür­lich, auch wenn es mir manch­mal nicht im­mer ge­lingt, mei­ne Sät­ze kurz und prä­gnant zu hal­ten.

    #1 

  2. zonebattler  •  24. Dez. 2006, 23:36 Uhr

    Vie­len Dank...

    ...für Dei­ne trans­la­tie­ren­de Un­ter­stüt­zung, das Er­geb­nis ist sehr me­di­ta­tiv!

    Dank auch für die gu­ten Wün­sche, ich wer­de mir mei­ner­seits Mü­he ge­ben, Dir und den an­de­ren Gä­sten hier wei­ter­hin was für Hirn und Au­ge zu bie­ten...

    P.S. Es simp­le und stu­pid zu kee­pen be­herr­sche ich üb­ri­gens auch, schon aus pro­fes­sio­nel­len Grün­den. Frei­lich will ich hier ja nicht je­den stu­pi­den Sim­pel be­die­nen, da­her schrei­be ich mei­ne be­rüch­tig­ten Schach­tel­sät­ze ab­sicht­lich als (zu) ho­he Hür­de für denk­fau­le Quer­le­ser hin. ;-)

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: