Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Der Flie­ger­ma­ler Hei­mat­schutz im In­ter­net »

Aber bit­te oh­ne Sah­ne!

In sei­ner rot-wei­ßen Re­tro-Kü­che hat der zo­ne­batt­ler selbst­re­dend ei­ne pas­sen­de Es­pres­so-Ma­schi­ne ste­hen:

Jura Rio Jeunesse

Die­ses schö­ne Ge­rät, ei­ne »Rio Jeu­nesse« von Ju­ra, er­füllt frei­lich meist mehr ei­ne de­ko­ra­ti­ve denn ei­ne prak­ti­sche Funk­ti­on, weil näm­lich Ma­schi­nen mit Was­ser-Vor­rats­be­häl­tern an sich nicht das Rich­ti­ge für mich sind: Da ich kein re­gel­mä­ßi­ger Kaf­fee­trin­ker bin und meist nur an Wo­chen­en­den oder an­der­wei­tig frei­en Ta­gen ei­nen gu­ten Es­pres­so nach dem Mit­tag­essen ge­nie­ße, wür­de der zu ge­rin­ge Durch­satz das Was­ser im Tank bald den Ge­schmack von Kunst­stoff an­neh­men las­sen, wenn nicht gar Schlim­me­res her­auf­be­schwö­ren (Schim­mel!). Da­her ver­traue ich seit im­mer­hin zwei Jahr­zehn­ten auf die klei­ne (aber fei­ne) »Pic­co« von Tchi­bo:

Tchibo Picco

Der dun­kel­blaue Ap­pa­rat stellt in mei­ner Kü­che tat­säch­lich die ein­zi­ge Fehl­far­be dar. Mit we­ni­gen Hand­grif­fen ist das pum­pen­lo­se, nach dem Zen­tri­fu­gen­prin­zip funk­tio­nie­ren­de Ma­schin­chen zer­legt: Deckel, Fil­ter-Ein­satz und Ab­lauf­rin­ne kön­nen rasch im Wasch­becken ge­spült, die im Grund­ge­rät dann frei­lie­gen­de Heiz­scha­le mit ei­nem Lap­pen sau­ber­ge­wischt wer­den. Kei­ne Schläu­che, kei­ne Ar­ma­tu­ren, kein Gam­mel, kein Kalk. Da­für aber fei­ner Es­pres­so mit an­stän­di­ger Cre­ma. Nichts für zap­pe­li­ge Kaf­fee-Süch­ti­ge mit ho­hem Ta­ges­be­darf, aber ge­nau das Pas­sen­de für ei­nen Ge­le­gen­heits­schlürfer wie den zo­ne­batt­ler...

Ein ei­ge­ner Test ko­stet üb­ri­gens nicht viel: Auf (fast) je­dem Floh­markt oder auch im Ge­braucht­wa­ren­hof kann man ei­ne gut­erhal­te­ne »Pic­co« für 3–5 EUR er­wer­ben [1]. An­ge­sichts sol­cher Preis-Di­men­sio­nen ver­wun­dert es wohl nie­man­den, wenn der Au­tor die­ser Zei­len be­kennt, ein Ba­tail­lon von fünf be­stens er­hal­te­nen Re­ser­ve-Ma­schi­nen im Kel­ler ste­hen zu ha­ben...

Espresso-Tassen

Die »Pic­co« gab es in ei­ner Rei­he von (blau­en, wei­ßen, schwar­zen) Va­ri­an­ten, spä­te­re Bau­se­ri­en ka­men so­gar mit ei­nem Milch­auf­schäu­mer-Rüs­sel. In sei­nem Hang zum Ein­fa­chen und Ur­sprüng­li­chen be­vor­zugt der zo­ne­batt­ler aber ganz frag­los das blaue »Ur­mo­dell« aus den 1980ern. Da­für sind sei­ne lieb­sten Es­pres­so-Tas­sen (auch so ein Floh­markt-Schnäpp­chen) na­tür­lich in rot und weiß ge­hal­ten: Wohl bekomm’s!

 
[1] Man ach­te auf das Vor­han­den­sein von Fil­ter­ein­satz und Ab­tropf-Sieb­blech. Be­triebs­be­ding­te Ver­schmut­zun­gen sind nor­mal und bie­ten ei­nen gu­ten An­satz­punkt zum Feil­schen um ei­nen (noch) gün­sti­ge­ren Preis: Die spä­te­re Säu­be­rung ist ja un­kom­pli­ziert und schnell zu be­werk­stel­li­gen, da al­le was­ser­füh­ren­den Tei­le sehr leicht zu­gäng­lich sind.

Diskussion

  1. zonebattler  •  31. Mai. 2013, 10:20 Uhr

    Re­gen bringt Se­gen: Weil ich heu­te ei­nen nach­fei­er­täg­li­chen Brücken-Frei­tag ge­nie­ßen kann, mei­ne bes­se­re Hälf­te aber lei­der kei­nen sol­chen hat, ha­be ich sie ga­lan­ter­wei­se mit der Renn­gur­ke ins Bü­ro ge­fah­ren. Von da aus war es nur ein Kat­zen­wurf zum näch­sten Ge­braucht­wa­ren­hof, den ich ge­le­gen­heits­hal­ber so­gleich in­spi­zier­te.

    die drei noch ungereinigten Beute-Piccos

    Wie es der Zu­fall woll­te, konn­te ich dort ein Trio Tchi­bo Pic­cos der er­sten Bau­se­ri­en (je ei­ne in weiß, schwarz, blau) ein­sacken für zu­sam­men (!) fünf Eu­ro. Nicht, daß ich nicht noch ein gu­tes hal­bes Dut­zend die­ser na­he­zu unka­putt­ba­ren Ma­schin­chen im Kel­ler ste­hen hät­te: Nein, es geht um das ein­zi­ge und mitt­ler­wei­le un­er­setz­ba­re Ver­schleiß­teil der Kaf­fee­schleu­dern, die Fil­ter­trom­mel. Die fehlt ger­ne bei An­ge­bo­ten aus zwei­ter Hand, da ent­we­der ka­putt oder ge­klaut. Bei mei­nen drei Neu­zu­gän­gen sind frei­lich al­le Fil­ter­trom­meln vor­han­den und bar je­der Be­schä­di­gung: Die zu­ver­läs­si­ge Es­pres­so­ver­sor­gung in der hei­mi­schen Kü­che scheint mir da­her bis ans En­de mei­ner Ta­ge ge­si­chert zu sein...

    #1 

  2. Petra Schlichting  •  26. Sep. 2013, 15:18 Uhr

    Hal­lo, Ich ha­be die­se weiß/rote Sieb­trä­ger­ma­schi­ne er­stei­gert. Ich ha­be sie noch nicht bei mir und kann pro­bie­ren. Lei­der ha­be ich und auch der Ver­käu­fer kei­ne Ge­brauchs­an­lei­tung da­von. Viel­leicht kön­nen Sie mir hel­fen? Bin ge­ra­de da­bei mir ei­ne pas­sen­de Kaf­fee­müh­le an­zu­schaf­fen. Da kann ich mich nicht ent­schei­den. Bin An­fän­ger, ha­be im­mer ei­ne Ju­ra im­pres­sa E 25 in Ge­brauch. Ist gar nicht so ein­fach. Ich hof­fe nur, dass ich mich mit der Ju­ra Rio-Jeu­nesse nicht ver­tan habe....LG Kaff­e­fan P.

    #2 

  3. zonebattler  •  26. Sep. 2013, 15:29 Uhr

    Ich hab’ die An­lei­tung auf te­le­fo­ni­sche Rück­fra­ge hin vom Ju­ra-Ser­vice be­kom­men, aber ich ja­ge sie ger­ne durch den Ko­pie­rer und schicke Sie Ih­nen zu, wenn Sie mir Ih­re Adres­se zu­kom­men las­sen... In Sa­chen Kaf­fe­müh­le muß ich pas­sen, da sind wir lei­den­schafts­los und wer­keln mit ei­nem al­ten Sie­mens-Häcks­ler vom Floh­markt...

    #3 

  4. zonebattler  •  29. Sep. 2013, 10:46 Uhr

    Na su­per: Ich ant­wor­te hier bin­nen elf Mi­nu­ten (!) ab Fra­ge­stel­lung, bie­te mei­ne Hil­fe an, ko­pie­re wie zu­ge­sagt die An­lei­tung, und was hö­re ich von der Fra­ge­stel­le­rin? Nix mehr! Und das seit drei Ta­gen schon. Na, dann hat die la­zy La­dy halt Pech ge­habt (und ich ein paar Blatt rück­sei­tig noch ver­wend­ba­res Schmier­pa­pier mehr)...

    #4 

  5. Lisa Simpson  •  2. Feb. 2014, 10:30 Uhr

    Hal­lo, wir seit ei­ni­ger Zeit auch ei­ne Rio Jeu­nesse und wä­re sehr in­ter­es­siert an der An­lei­tung. Al­so wenn es mgl. ist wä­ren wir sehr dank­bar über ei­ne Mail mit An­lei­tung. an lisasimpson_86@gmx.de

    MFG

    #5 

  6. zonebattler  •  2. Feb. 2014, 11:58 Uhr

    Bit­te wen­den Sie sich an den Ju­ra-Ser­vice, Ihr Pro­mi­nen­ten-Bo­nus wird dort hel­fen...

    #6 

  7. Doria  •  26. Feb. 2016, 23:57 Uhr

    Hal­lo,

    bei mei­nem Freund steht auch noch ei­ne al­te Pic­co gaaaa­anz oben im Kü­chen­re­gal. Ein Über­bleib­sel ei­ner Ver­flos­se­nen, des­we­gen dach­te ich ei­gent­lich, die war wohl nicht so der Bur­ner (al­so die Pic­co... aber die Ver­flos­se­ne war’s wohl auch nicht).

    Nach Ih­rer Lob­hu­de­lei bin ich jetzt al­ler­dings trotz­dem ein we­nig neu­gie­rig ge­wor­den und wer­de bei Ge­le­gen­heit das Teil mal säu­bern und die Mot­ten dar­in art­ge­recht um­sie­deln. Lei­der gibt es kei­ne Be­die­nungs­an­lei­tung mehr, bzw. ist sie nicht mehr auf­find­bar. Mein Freund hat vie­le Re­ga­le mit vie­len Schach­teln, und mei­ne Ge­duld ist be­grenzt, wenn Sie ver­ste­hen...

    Muss man ir­gend­was be­ach­ten? Oder ein­fach ge­mah­le­nen Es­pres­so rein und das Spek­ta­kel be­ginnt? Für ei­ne Ant­wort wä­re ich wirk­lich dank­bar, es eilt auch nicht.

    Net­ter Blog üb­ri­gens, nur die Da­men­bei­ne ma­chen mich et­was nach­denk­lich.

    Vie­le Grü­ße aus dem wil­den Ober­fran­ken! :)
    Do­ria

    #7 

  8. zonebattler  •  27. Feb. 2016, 9:17 Uhr

    Hal­lo Do­ria,

    nach dem Sau­ber­ma­chen Es­press­o­pul­ver in die Schleu­der­trom­mel ge­ben (1 Löf­fel = 1 Tas­se, 2 Löf­fel = 2 Tas­sen) und den Deckel drauf­dre­hen (Vor­sicht, der Ba­jo­nett­ver­schluß ist die Achil­les­fer­se, wenn der hin­über ist, ist die Trom­mel ka­putt und da­mit die gan­ze Ma­schi­ne nutz­los). Fri­sches Was­ser in die Heiz­scha­le ge­ben (Mar­kie­run­gen für 1 Tas­se / 2 Tas­sen be­ach­ten), Ab­lauf­rin­ne rein, be­füll­te Trom­mel auf die Ach­se stecken, Ge­rä­te­deckel auf­le­gen und durch Dre­hung ver­rie­geln. Haupt­schal­ter auf Stel­lung »Hei­zen«, bis das Was­ser kocht und die Kon­troll-Lam­pe er­lischt (wie beim nor­ma­len Was­ser­ko­cher). Haupt­schal­ter in Stel­lung »Schleu­dern« drücken und fest­hal­ten.

    Der Mo­tor läßt die Trom­mel mit ho­her Dreh­zahl ro­tie­ren, das hei­ße Was­ser wird von un­ten rein­ge­saugt, durch die Zen­tri­fu­gal­kräf­te durch das Kaf­fee­pul­ver ge­presst, nach dem Ver­las­sen der Trom­mel von der run­den Auf­fang­rin­ne ein­ge­sam­melt und in die (hof­fent­lich vor­ne dar­un­ter­ge­stell­ten) Espresso-Tasse(n) ab­ge­lei­tet. Fer­tig. Her­nach in um­ge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge wie­der zer­le­gen und un­ter flie­ßen­dem Was­ser ab­spü­len.

    Dan­ke für das Lob be­treffs mei­nes Blogs hier. Nach­denk­li­cher stim­mend als mei­ne harm­lo­se Kol­lek­ti­on von Da­men­bei­nen fin­de ich üb­ri­gens Mail­adres­sen von Le­se­rinn­nen, die sich als »dia­bo­li­sche Häs­chen« aus­ge­ben mit ei­nem mut­maß­li­chem Ge­burts­jahr­gang, der nur et­wa zehn Jah­re von mei­nem ei­ge­nen ent­fernt ist! ;-)

    #8 

  9. Doria  •  27. Feb. 2016, 18:40 Uhr

    Hal­lo,

    vie­len Dank für die promp­te und aus­führ­li­che Aus­kunft!

    Das klingt ja al­les sehr aben­teu­er­lich, ich hof­fe nur, das Ma­schin­chen funk­tio­niert nach den lan­gen Jah­ren im Dorn­rös­chen­schlaf über­haupt noch...

    Die Zahl in mei­ner Mail­adres­se ist üb­ri­gens mei­ne Haus­num­mer.

    Schö­nes Wo­chen­en­de und dia­bo­li­sche Grü­ße :)

    Do­ria

    #9 

  10. zonebattler  •  27. Feb. 2016, 19:28 Uhr

    Bit­te sehr, gern ge­sche­hen! Liest sich üb­ri­gens nur im un­be­bil­der­ten Text et­was aben­teu­er­lich, in der Pra­xis er­schlie­ßen sich ei­nem dia­bo­li­schen Häs­chen die nö­ti­gen Hand­grif­fe fast von selbst, so­fern es kei­ne zwei lin­ken Pföt­chen hat!

    Und auf das mit der Haus­num­mer in der Mail­adres­se muß man erst mal kom­men...

    Wün­sche fröh­li­ches Aus­pro­bie­ren und ei­nen teuf­lisch gu­ten Es­pres­so!

    #10 

  11. Doria  •  5. Mrz. 2016, 20:21 Uhr

    Hal­lo,

    ge­stern gab es den er­sten Es­pres­so! Und den zwei­ten, den drit­ten, den vier­ten und den fünf­ten. Schließ­lich muss­ten wir erst die rich­ti­ge Was­ser- und Es­pres­so­men­ge für ein op­ti­ma­les Er­geb­nis aus­te­sten. Dies ist uns zwar ge­lun­ge­nen, al­ler­dings war die Nacht auf Grund die­ser hem­mungs­lo­sen Kof­fe­in­or­gie ziem­lich kurz.

    Die Be­die­nung ist wirk­lich pau­si­bel, wenn man sich das Ge­rät mal et­was ge­nau­er an­schaut (erst recht, wenn man ei­nen Aka­de­mi­ker an sei­ner Sei­te hat, der ei­nen mit qua­li­fi­zier­ten Kom­men­ta­ren un­ter­stützt), trotz­dem war Ih­re An­lei­tung sehr hilf­reich. Und da­für, dass die un­schein­ba­re Pic­co ei­gent­lich schon dem Elek­tro­schrott ge­weiht war, lie­fert sie ein wirk­lich an­nehm­ba­res Er­geb­nis. Wir müs­sen nur noch aus­dis­ku­tie­ren, in wes­sen Kü­che...

    Ich dach­te mir, Sie wür­den sich viel­leicht über ei­ne fi­na­le Er­folgs­mel­dung freu­en. :)

    Vie­le Grü­ße
    Do­ria

    #11 

  12. zonebattler  •  5. Mrz. 2016, 22:05 Uhr

    Daß ich in mei­nem Al­ter noch je­man­dem kur­ze Näch­te be­sche­ren kann, hihi... ;-)

    Freut mich zu hö­ren, daß der wacke­re Selbst­ver­such letzt­lich von Er­folg ge­krönt war!

    Den dräu­en­den Zwist um den zu­künf­ti­gen Stand­ort der wie­der­be­leb­ten »Pic­co« könn­te ich ent­schär­fen durch ein Freund­schafts­an­ge­bot: Ich ha­be mich zur Auf­lö­sung mei­nes La­ger­be­stan­des ent­schlos­sen und könn­te Ih­nen ein blau­es, wei­ßes oder auch schwar­zes Ma­schin­chen im Top-Zu­stand mit in­tak­ter Schleu­der­trom­mel für ei­nen Drei­ßi­ger (inkl. Pa­ket­por­to) über­las­sen. Da­mit wä­re die Fra­ge »Ge­hen wir zu mir oder zu Dir?« schon mal ent­kof­fe­iniert...

    #12 

  13. zonebattler  •  5. Apr. 2016, 15:17 Uhr

    So, al­le mei­ne sie­ben funk­ti­ons­tüch­ti­gen Pic­cos ha­ben in­zwi­schen die Rei­se aus mei­nem Kel­ler­la­ger zu gu­ten neu­en Herr­chen oder Frau­chen an­ge­tre­ten. Ich ha­be kei­ne mehr ab­zu­ge­ben und bit­te da­her, von wei­te­ren An­fra­gen ab­zu­se­hen. Dan­ke!

    #13 

  14. zonebattler  •  13. Apr. 2016, 10:19 Uhr

    Im Rah­men des der­zeit lau­fen­den Früh­jahrs­put­zes hat der zo­ne­batt­ler ent­schie­den, die im ober­sten Bild ge­zeig­te, höchst de­ko­ra­ti­ve Ju­ra-Ma­schi­ne fort­zu­ge­ben und die von ihr be­leg­te Stell­flä­che an­der­wei­tig zu nut­zen. So sieht sie aus in vol­ler Pracht (Fo­tos sind zwecks Ver­grö­ße­rung an­klick­bar):

    Espressomaschine Jura Rio Jeunesse (Foto: Ralph Stenzel)

    Die wei­ßen Ge­häu­se­tei­le schei­nen mir über die Jah­re hin­weg et­was nach­ge­dun­kelt zu sein in Rich­tung creme­weiß, aber von re­gel­rech­ter Ver­gil­bung kann kei­ne Re­de sein. Die Be­die­nungs­an­lei­tung war ur­sprüng­lich nicht da­bei, die ha­be ich mir vom Ju­ra-Kun­den­dienst als Ko­pie schicken las­sen:

    Espressomaschine Jura Rio Jeunesse (Foto: Ralph Stenzel)

    Die ge­stern test­hal­ber nach An­lei­tung vor­ge­nom­me­ne In­be­trieb­nah­me ver­lief lei­der nur teil­wei­se er­folg­reich: Kes­sel heizt, Pum­pe brummt, Auf­schä­um­rüs­sel spuckt Dampf und Heiß­was­ser, aber nach Schlie­ßung des seit­li­chen Dreh­ven­tils kommt nix aus dem Sieb­trä­ger raus... Ir­gend­was scheint al­so ver­stopft zu sein in der ver­stock­ten Ma­schi­ne!

    Weil ich mich aber nicht mit Ba­ste­lei­en an ei­nem oh­ne­hin über­zäh­li­gem Ge­rät auf­hal­ten will, of­fe­rie­re ich die op­tisch sehr schön er­hal­te­ne Es­pres­so­ma­schi­ne hier als de­fekt. Ein Ken­ner & Kön­ner wird den Kaf­fee ver­mut­lich in Mi­nu­ten­schnel­le wie­der zum Flie­ßen brin­gen. Und dar­um geht es mir: Das Ding soll sei­ner Be­stim­mung nach­ge­hen und nicht nur faul her­um­ste­hen!

    Für schlap­pe 35,00 EUR (inkl. DHL-Pa­ket­ver­sand) ver­schicke ich den rot-wei­ßen Hin­gucker in­ner­halb Deutsch­lands. In­ter­es­sen­be­kun­dun­gen bit­te ich per Mail ein­zu­rei­chen. Dan­ke!

    #14 

  15. zonebattler  •  25. Apr. 2016, 6:35 Uhr

    Das Ge­rät ist ver­kauft, das An­ge­bot hat sich da­mit er­le­digt...

    #15 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: