Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« 1000 Grün­de, Fürth zu lie­ben (57) Mit­ter­nächt­li­ches Me­lo­dram »

Rei­sen im Kopf (1)

Ge­stern nach­mit­tag ha­be ich auf ei­ner Ex­pe­di­ti­on im dich­te­sten Bir­me­sisch-Bur­me­si­schen Dschun­gel ei­ne ur­alte Tem­pel­an­la­ge ent­deckt, die wohl kei­nes Eu­ro­pä­ers Au­ge zu­vor er­blickt ha­ben dürf­te! Ich trat al­so aus dem schier un­durch­dring­li­chen Dickicht an die Kan­te ei­ner Schlucht und sah auf ein­mal je­ne präch­ti­gen Bau­ten un­ter mir im Abend­licht lie­gen:
 
Fragment eines neben dem Fürther Recycling-Hof ordnungswidrig entsorgten Stein-Geländers
 
Nach­dem ich mein un­gläu­bi­ges Stau­nen halb­wegs über­wun­den hat­te, mach­te ich mich an den ziem­lich be­schwer­li­chen Ab­stieg. Aus der Nä­he zeig­ten sich die zwei be­nach­bar­ten Haupt-Tem­pel noch als er­staun­lich gut er­hal­ten:
 
Fragment eines neben dem Fürther Recycling-Hof ordnungswidrig entsorgten Stein-Geländers
 
Mein For­scher­in­ter­es­se war ge­weckt, doch da es schon zu däm­mern be­gann, er­schien mir wei­te­res Ver­wei­len als zu ge­fähr­lich: Wer weiß schon, ob da nicht noch Men­schen le­ben und ir­gend­wel­che ok­kul­ten Bräu­che prak­ti­zie­ren! Und da ich we­der in ei­nem Koch­topf lan­den noch als Tro­phäe auf­ge­spießt wer­den woll­te, saß ich auf und ra­del­te hur­tig in den Für­ther Stadt­park wei­ter, wo­selbst ich mich un­ter halb­wegs zi­vi­li­sier­ten Leu­ten ei­ni­ger­ma­ßen si­cher füh­len durf­te...
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag

Diskussion

  1. Roland I.  •  25. Jul. 2007, 9:22 Uhr

    Im­mer wie­der er­staun­lich wo der Zo­ne­batt­ler auf sei­nen Rei­sen im­mer wie­der hin kommt und welch er­staun­li­che Sa­chen er im­mer wie­der ent­deckt. Er scheut aber schein­bar auch we­der Ko­sten noch Mü­hen.

    Hof­fent­lich hat er es wie­der aus dem Ur­wald her­aus ge­schafft, da­mit es hier auch wei­ter geht ...

    #1 

  2. zonebattler  •  25. Jul. 2007, 11:53 Uhr

    Für mei­ne ge­schätz­ten Le­se­rIn­nen ist mir kein Auf­wand zu­viel: Ich ris­kie­re ger­ne Leib und Le­ben, da­mit mein stau­nen­des Pu­bli­kum span­nen­der Aben­teu­er teil­haf­tig wird, oh­ne den je­weils ei­ge­nen Hin­tern um die hal­be Welt wuch­ten zu müs­sen...

    #2 

  3. blue sky  •  25. Jul. 2007, 12:29 Uhr

    Wun­der­bar.

    #3 

  4. zonebattler  •  26. Jul. 2007, 20:54 Uhr

    Dan­ke. Lob aus blau­em Him­mel tut be­son­ders gut!

    #4 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: