Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Rätselhaftes Fürth (33) Zwischenbilanz »

Finger weg, Klappe zu

Wie die Fürther Nachrichten letzte Woche berichteten, wird zur Zeit der obsolete Sendemast der US Army in der ehemaligen William O. Darby-Kaserne abgetragen. Kein großer Verlust, möchte man meinen, zumal das Ding schon seit längerem keine aktiven Antennen mehr trug und eigentlich nur noch als nutzloser Betonspargel die südstädtischen Wolken kratzte. Dennoch, eine Art Wahrzeichen war der graue Finger schon irgendwie. So sah er im November 2005 aus:

Der Fürther Funkturm der US Army

Der Anfang vom Ende war gleichenorts heute Abend kurz vor 18:00 Uhr zu erblicken:

Der Funkturm wird stückweise abgetragen

Die »Füßchen« sind drollig, ob man so als Nebeneffekt der Demontage Mondlande-Simulationen durchspielt, womöglich mit zahlenden Weltraum-Freaks an Bord?

ein recycelter Lunar Lander?

Vorne an der Steubenstraße -am Eingang zum früheren Sendegebäude- verkümmert ein weiteres Relikt und strammes Wahrzeichen jahrzehntelanger US-amerikanischer Militärpräsenz: Der Zeitungsautomat der Truppen-Gazette Stars and Stripes. Auch den habe ich im November 2005 im Bilde festgehalten:

Der 'Stars and Stripes'-Verkaufsautomat anno 2005

Heute war an seiner Stelle nur noch eine per Vorhängeverschloß gesicherte Kiste anzutreffen:

Ist diese Zeitungs-Kiste eine ofizielle Verkaufsstelle?

Man fragt sich, wie ein(e) zahlungswillige Interessent(in) dem versperrten Ding eine Zeitung entlocken will. Vielleicht haben ja die Handvoll der hier noch lebenden Amerikaner alle ihre eigenen Schlüssel? Oder ist die in großen Lettern angepriesene Option, das Blatt für einen Doller die Woche frei Haus zugestellt zu bekommen, gar keine wählbare solche, sondern mittlerweile obligatorisch? Wo aber blieben dann die Gelegenheitsleser? Auf der Strecke oder im Internet?

Wo der Sendeturm bleibt ist dagegen klar: in der Fürther Stadtgeschichte!

  1. RJWeb  •  3. Jun. 2008, 5:44 Uhr

    Das ist also das Ende …

    … der langjährigen Fürther Spargelsaison !

    Der Lebenssinn der Kiste mit Vorhängeschloss ist nach gemeinhin üblichem Usus wohl tatsächlich die Funktion als frühmorgendliche Übergabeschnittstelle zwischen Zeitungsausfahrer/-in und Zeitungsboten (m/w). Ob da noch was läuft ?

    #1 

  2. zonebattler  •  3. Jun. 2008, 5:54 Uhr

    Zumindest rollt da…

    …der Rubel nicht mehr und wohl auch keine Dollars.

    #2 

  3. zonebattler  •  14. Jun. 2008, 9:21 Uhr

    Rasende Reporter?

    Fast zwei Wochen nach meinem obigen Vergleich des schwebenden Turmsegmentes mit einem Weltraum-Vehikel ist der zäh kalauernde Kolumnist der Fürther Nachrichten mittlerweile auf die gleiche Assoziation verfallen. Is scho recht, mei Guuder, leech‘ di widder hi…

    #3 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: