Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Ab nach Kas­sel Rät­sel­haf­tes Fürth (23) »

Mu­si­ka­li­sches Nacht­hup­ferl

Ge­stern end­lich schaff­te der zo­ne­batt­ler, was er im er­sten, zwei­ten und drit­ten Le­ben ir­gend­wie nie auf die Rei­he ge­bracht hat­te: Ein Kam­mer­kon­zert der Som­mer-Aka­de­mie des Col­le­gi­um Mu­si­cum Schloss Pom­mers­fel­den zu be­su­chen! Die­ses in­ter­na­tio­na­le Ar­beits­tref­fen jun­ger Künst­le­rIn­nen fin­det heu­er im­mer­hin schon zum 50. Ma­le statt. Ge­stern al­so gab es ei­nen präch­ti­gen Ba­rock­abend mit be­währ­ten Dau­er­bren­nern von Hän­del, Vi­val­di, Al­bi­no­ni, Cor­ret­te und J. S. Bach:

Barockabend im Schloß Weißenstein zu Pommersfelden
 
Barockabend im Schloß Weißenstein zu Pommersfelden
 
Barockabend im Schloß Weißenstein zu Pommersfelden
 
Barockabend im Schloß Weißenstein zu Pommersfelden

Der äu­ße­re Rah­men war opu­lent, die Be­stuh­lung in­des­sen et­was eng. Er­staun­lich da­ge­gen die Pe­ne­tranz di­ver­ser Zeit­ge­nos­sen und ‑ge­nos­sin­nen, die wäh­rend des Kon­zer­tes ent­we­der durch gna­den­lo­se Über­par­fü­mie­rung oder durch Fo­to­gra­fie­ren mit grel­lem Blitz (!) in un­an­ge­neh­mer Wei­se auf sich auf­merk­sam mach­ten: Ob aus Igno­ranz, Dumm­heit oder schlich­ter Un­kennt­nis der kor­rek­ten Be­die­nung von Zer­stäu­ber bzw. Ka­me­ra sei mal da­hin­ge­stellt...

Die mu­si­ka­li­sche Sei­te im­mer­hin wuß­te sehr zu ge­fal­len, auch wenn die Aku­stik des gro­ßen Prunk­saa­les eher mat­schig und ega­li­sie­rend wirkt: Die So­lo­flö­ti­stin war strecken­wei­se kaum aus dem be­glei­ten­den Or­che­ster­spiel her­aus­zu­hö­ren... Al­len ge­schil­der­ten Wid­rig­kei­ten zum Trot­ze war es aber den­noch ein run­der Fei­er-Abend.

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag

Diskussion

  1. Etosha  •  1. Aug. 2007, 9:03 Uhr

    Dein Stau­nen über pe­ne­tran­te Blit­zer kann ich gut nach­voll­zie­hen. Im Ocea­no­gra­fic, dem rie­si­gen Mee­res­haus in Va­len­cia, ha­ben ge­schätz­te 90% der Be­su­cher die ar­men Vie­cher mit Blitz fo­to­gra­fiert, al­len Schil­dern zum Trot­ze, die al­le paar Me­ter(!) freund­lich dar­um er­such­ten, den Blitz aus­zu­schal­ten. Dar­um bin ich in mei­nem tief­sten In­ne­ren auch nur be­dingt da­für, wahl­los je­dem Dep­pen Men­schen ei­ne Ka­me­ra in die Hand zu ge­ben.
    Das ist aber nicht nur ei­ne Bedienungskenntnis‑, son­dern auch ei­ne Cha­rak­ter­fra­ge. Wenn ich an ei­nem Ort mit Blitz­ver­bot wä­re und nicht wüss­te, wie man den Blitz bei mei­ner Ka­me­ra aus­schal­tet, dann wür­de ich ein­fach NICHT fo­to­gra­fie­ren.

    #1 

  2. zonebattler  •  1. Aug. 2007, 11:41 Uhr

    Ich hab’ ja nix ge­gen die Men­schen, aber ich kann die Leut’ nicht er­tra­gen: Vor al­lem je­ne nicht, die ih­re Lern­re­si­stenz und Merk­be­freit­heit so un­ge­niert de­mon­strie­ren! Und es wer­den ih­rer im­mer mehr...

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: