Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Rest­ri­si­ko (1) Spie­gelei »

Wür­de und An­stand im An­ge­sicht des To­des

Kon­ser­va­tiv ist die F.A.Z., kon­ser­viert ist Tu­tan­cha­mun. Al­les an­de­re als drö­ge Kon­ser­ven­kost ist der le­sens­wer­te Es­say »Ehe sein Ge­sicht zu Pu­der zer­fällt«, des­sen Lek­tü­re ich hier­mit mei­nen Le­se­rIn­nen an­emp­feh­len möch­te...

  1. Nachtblau  •  6. Nov. 2007, 23:06 Uhr

    Al­so Howard Car­ter da als ei­nen »Gut­men­schen« mit Ehr­furcht hin­zu­stel­len, ist schon­mal Ge­schichts­klit­te­rung, er hat es näm­lich ge­schafft, Tu­tan­cha­muns Mu­mie zu zer­tei­len- weil er sie zum Fo­to­gra­phie­ren we­gen des gan­zen Har­zes nicht aus dem Sarg be­kom­men hät­te- sehr pie­tät­voll (üb­ri­gens wur­de das auch noch ganz lan­ge ver­schwie­gen).
    Au­ßer­dem soll­te man viel­leicht ge­ra­de die ägyp­ti­schen Mu­mi­en aus ei­nem an­de­ren Blick­win­kel be­trach­ten: ge­ra­de die al­ten Ägyp­ter woll­ten doch durch die Er­hal­tung ih­res Kör­pers wei­ter­le­ben- viel­leicht wür­de es ih­nen ge­fal­len, wenn heu­ti­ge Men­schen sie an­se­hen? Ist das nicht in Stück von Wie­der­ge­burt? Über die an­geb­li­che Wür­de lässt sich ja im­mer so schön mo­ra­li­sie­ren.

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: