Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Wi­der die Käl­te (2) Bauch­red­ne­rin »

Ba­sis-De­mo­kra­tie

Den gest­ri­gen Abend ver­brach­te ich im We­sent­li­chen auf der of­fi­zi­el­len Bür­ger­ver­samm­lung für die Für­ther Stadt­tei­le Süd­stadt, In­nen­stadt, Dam­bach, West­vor­stadt und was der­glei­chen pe­ri­phe­re Sied­lun­gen mehr sind. Mei­ne bes­se­re Hälf­te war na­tür­lich auch da­bei so­wie der Herr Gra­ben­ken­ner. Wie zahl­rei­che an­de­re Bür­ger und Bür­ge­rin­nen auch mach­te ich von mei­nem Re­de- und Fra­ge­recht Ge­brauch, und die Ver­tre­ter der Kom­mu­ne (vom Ober­bür­ger­mei­ster über sei­ne Fach­re­fe­ren­ten bis hin zum Kon­takt­be­am­ten der Po­li­zei) si­cher­ten zu, sich der vor­ge­tra­ge­nen Pro­ble­me zeit­nah an­zu­neh­men (was sie al­ler Er­fah­rung nach auch sehr zu­ver­läs­sig tun).

So­weit, so gut. Was aber nach­denk­lich stimmt, ja nach­ge­ra­de alar­miert, ist die un­ter dem Strich er­schreckend ge­rin­ge Be­tei­li­gung der Bür­ger­schaft an sol­chen Ver­an­stal­tun­gen. Hier be­steht tat­säch­lich mal die Mög­lich­keit, auf öf­fent­li­che An­ge­le­gen­hei­ten Ein­fluß zu neh­men, und den­noch ist die Re­so­nanz sehr ver­hal­ten: 50–60 Leu­te sit­zen da, an­ge­hen tä­te es tau­send­mal so vie­le. Sa­ge mir keine(r), man wis­se nichts von den Ter­mi­nen der je­wei­li­gen Stadt­teil­ver­samm­lun­gen: Die kriegt jede(r) über das städ­ti­sche Amts­blatt mit­samt der Stadt­zei­tung ko­sten­los in den Brief­ka­sten ge­stopft!

Sehr be­denk­lich fin­de ich auch, daß sich der An­teil der Bür­ge­rIn­nen mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund an der Ge­samt­be­völ­ke­rung in kei­ner Wei­se im Pu­bli­kum re­prä­sen­ta­tiv ab­bil­det. Ich will das nicht als stich­hal­ti­ges In­diz für ab­ge­schot­te­te Par­al­lel­ge­sell­schaf­ten wer­ten, aber hier sieht man klar ei­ne Kluft, die kom­mu­ni­ka­tiv zu über­brücken Not tä­te...

  1. zonebattler  •  18. Nov. 2007, 8:46 Uhr

    Pro­to­koll? Na toll!

    Ei­ne eif­ri­ge Re­por­te­rin der Für­ther Nach­rich­ten hat ei­ne Zu­sam­men­fas­sung der Bür­ger­ver­samm­lung ab­ge­lie­fert und da­bei di­ver­se sach­li­che Feh­ler­chen über­nom­men (Hal­te­stel­len-Na­men) oder selbst ein­ge­baut (Orts­be­schrei­bun­gen). Na ja, ist halt doch ein Krau­te­rer-Blätt­la...

    #1 

  2. Grabenkenner  •  18. Nov. 2007, 11:31 Uhr

    Ge­nau !

    Dass der Red­ner der die Fahrt­zei­ten des 177er Bus an­ge­spro­chen hat aus dem Wald­acker­weg mal eben den Wal­deg­ger­weg ge­macht hat kann man Ihm nicht übel neh­men, wer re­det schon gern und frei vor ei­ner grö­ße­ren Men­schen­men­ge in­clu­si­ve OB. Den Feh­ler dann aber ein­fach so in den Ar­ti­kel zu über­neh­men fin­de ich mehr als seicht von den FN, ein ein­fa­cher Blick in die vor Ort ver­teil­ten in­fra-mo­bil Hef­te hät­te ge­nügt um das rich­tig zu stel­len, je­doch fehlt hier an­schei­nend das In­ter­es­se Sach­ver­hal­te zu hin­ter­fra­gen.
    Ähn­lich ver­hält es sich auch bei dem an­ge­spro­che­nen Fuß­gän­ger­über­weg an der Fuchs­stra­ße: au­ßer den bei der Ver­samm­lung An­we­sen­den wird ver­mut­lich nie­mand aus dem Ar­ti­kel her­aus er­ken­nen um wel­chen Über­weg es ei­gent­lich geht.

    Är­ger­lich so­was...

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: