Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Al­te Mei­ster Mor­gen­stund hat Gold im Mund (3) »

Ge­frier­brand­ver­mei­dungs­hil­fe

In der Für­ther Fu­zo wur­den die me­tal­le­nen Bank-At­trap­pen jetzt mit Über­bau­ten aus Holz­lat­ten ver­se­hen, auf daß der Hin­tern der sich dar­auf Aus­ru­hen­den nicht su­bi­to fest­frie­ren mö­ge. Ei­ne eben­so löb­li­che wie die all­ge­mei­ne Ak­zep­tanz si­cher för­dern­de Maß­nah­me, aber hät­te man nicht vor­her ah­nen kön­nen, daß Voll­me­tall­bän­ke rund ums Jahr im­mer zu be­rüh­rungs­kalt sind? Auch die grün­span­trei­ben­de Wir­kung von Hun­de­pis­se auf die bron­ze­nen (?) Bän­ke und ih­re be­nach­bar­ten Müll­ei­mer im farb­lich pas­sen­den Aus­puff­topf-De­sign hät­te man nicht erst im groß­flä­chi­gen Feld­ver­such her­aus­fin­den müs­sen... Möch­te nicht wis­sen, was der Spaß (und sei­ne nach­träg­li­che Ge­brauch­ser­tüch­ti­gung) ge­ko­stet hat!

P.S.: Die Fin­ger wa­ren heu­te käl­te­klamm und die Ka­me­ra dum­mer­wei­se ganz un­ten in der vol­len Ein­kaufs­ta­sche. Ein il­lu­strie­ren­des Fo­to wird da­her in den Kom­men­ta­ren ge­le­gent­lich nach­ge­reicht...

Diskussion

  1. MM  •  19. Dez. 2009, 22:21 Uhr

    Ich ha­be Bil­der auf mei­nem Blog ge­po­stet (transblawg.eu). Ich frag­te mich, ob das ech­tes Holz ist. Es sah ein biss­chen un­über­zeu­gend aus, aber ich ha­be nicht lan­ge ge­schaut.

    #1 

  2. zonebattler  •  20. Dez. 2009, 7:59 Uhr

    Ei wun­der­bar, da kann ich mir die Ar­beit spa­ren! Ich selbst ha­be die Mö­blie­rung der Schwa­ba­cher Stra­ße ge­stern nur ver­schneit vor­ge­fun­den, doch die klei­ne Bil­der­se­rie im trans­blawg zeigt al­les im De­tail: Die Bän­ke, ih­re Nach­rü­stung, die ät­zen­den (und an­ge­ätz­ten) Müll­be­häl­ter. Und (im letz­ten Fo­to) wohl auch Ma­se­rung und an­de­re Echt­heits­merk­ma­le von Holz... Dan­ke!

    #2 

  3. RJWeb  •  21. Dez. 2009, 22:52 Uhr

    Sieht jetzt ein we­nig nach den An­fän­gen ei­nes Mo­dell­ei­sen­bahn-Bahn­hofs aus ...

    #3 

  4. zonebattler  •  8. Jan. 2010, 6:58 Uhr

    Die Für­ther Nach­rich­ten ha­ben es in­zwi­schen auch ge­merkt und ti­teln heu­te: »Mö­bel der Für­ther Fla­nier­mei­le nach­ge­bes­sert«.

    #4 

  5. Achates  •  8. Jan. 2010, 10:30 Uhr

    So­der­le und wenn die Stadt im näch­sten Jahr pro At­trap­pe noch ei­ne Rücken- und zwei Arm­leh­nen dran­pflanscht, dann kann auch die äl­te­re Be­völ­ke­rung™ die Tei­le end­lich auch als Sitz­ge­leg­ne­heit nut­zen. Ein Glück, dass die Tei­le nicht auf­blas­bar sind, wie die Sitz­mö­bel in die­sem Eta­blis­se­ment.

    #5 

  6. zonebattler  •  8. Jan. 2010, 10:56 Uhr

    In Forch­heim (Ober­fr) gibt es Bür­ger­bän­ke mit so­zu­sa­gen um­schalt­ba­rer Fahrt- resp. Blick­rich­tung: Die Rücken­leh­ne ist beid­sei­tig mit­tig un­ter der Bank dreh­bar ge­la­gert, man kann sie al­so her­um­klap­pen und mal so, mal an­ders­her­um auf der Bank Platz neh­men. In Fürth frei­lich hat­schen zu vie­le Leu­te gleich­zei­tig her­um, da könn­te es un­ter den Aus­ruh-An­wär­tern schnell zu Strei­tig­kei­ten hin­sicht­lich der prä­fe­rier­ten Sitz­rich­tung kom­men...

    P.S.: Die auf­blas­ba­re Kir­che ist nett, mal was an­de­res als so ei­ne pro­fa­ne Hüpf­burg!

    #6 

  7. MM  •  8. Jan. 2010, 15:40 Uhr

    Die FN er­klä­ren auch, war­um ich das Holz merk­wür­dig fand. »Echt­heits­merk­ma­le« von Ther­mo­bu­che al­so – zwar rich­ti­ges Holz, aber bei 212°C nach­be­han­delt.

    #7 

  8. zonebattler  •  8. Jan. 2010, 17:11 Uhr

    Es ist halt heut­zu­ta­ge al­les nim­mer das, was es (viel­leicht) mal war...

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: