Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Ein Mann sieht rot Oh Du mein hol­der Abend­stern... »

Grü­ner Nach­mit­tag statt Blau­er Nacht

Be­kann­te wa­ren ver­blüfft ob mei­ner Un­wil­lig­keit, micht heu­te in Nürn­berg durch die dor­ti­ge Blaue Nacht trei­ben zu las­sen. Wir wis­sen frei­lich aus ei­ge­ner Er­fah­rung, daß das eher ein rech­tes Ge­schie­be ist, und Mas­sen­auf­trie­be sind uns so­wie­so eher ein Greu­el denn ei­ne rech­te Freu­de. Al­so folg­ten wir des Nach­mit­tags ei­ner al­ter­na­ti­ven An­re­gung des ge­schätz­ten Herrn Gra­ben­ken­ner und fla­nier­ten durch den Süd­stadt­park zum Ju­bi­lä­ums­fest der An­la­ge 4 des Gar­ten­bau­ver­eins 1897 e.V. ...

beim Fest der Kleingärtner

Nun hat­ten wir ur­sprüng­lich nicht wirk­lich vor­ge­habt, den hal­ben Tag dort zu­zu­brin­gen, aber die­ses gro­ße Fest der klei­nen Leu­te war reich an un­er­war­tet in­ten­si­ven Be­geg­nun­gen: Ein aus­ge­schil­der­ter Rund­weg durch die Ko­lo­nie führ­te an zahl­rei­chen of­fe­nen Gar­ten­tü­ren ent­lang, hin­ter de­nen die freund­li­chen Päch­te­rIn­nen mit selbst­ge­mach­ten Spe­zia­li­tä­ten die Neu­gie­ri­gen emp­fin­gen und be­wir­te­ten.

beim Fest der Kleingärtner

Rus­si­scher Borschtsch mit Teig­ta­schen, prickelnd-fri­sche Wald­mei­ster-Bow­le, Schnap­s­tor­te, Zwie­bel­ku­chen zu selbst­ge­kel­ter­tem Rot­wein (ru­mä­ni­sche Trau­be auf frän­ki­scher Schol­le) und al­ler­lei wei­te­re Lecke­rei­en mehr fan­den den di­rek­ten Weg in des zonebattler’s wach­sen­de Wam­pe. Am nach­hal­tig­sten aber wer­den uns aber die lan­gen Ge­sprä­che mit den gast­freund­li­chen Leu­ten dort in Er­in­ne­rung blei­ben, de­ren Welt­bild mit dem un­se­ren über­aus gut har­mo­niert: Freu­de an den ein­fa­chen Din­gen, na­tur­nah statt na­tur­ent­frem­det, be­schei­den statt maß­los.

An­de­re be­rich­ten stolz da­von, wenn sie der­lei ka­thar­ti­sche Er­leb­nis­se zu­fäl­lig im Ur­laub am an­de­ren En­de der Welt hat­ten. Un­ser­eins muß nur ei­ne Vier­tel­stun­de spa­zie­ren ge­hen, um zu ei­ner Ge­mein­schaft erd­na­her Phi­lo­so­phen zu fin­den. Gut so. Viel­leicht soll­te ich dem Herrn Gernstl mal ei­nen Tipp ge­ben...

  1. MM  •  20. Mai. 2007, 20:21 Uhr

    Oh, das hät­te ich so ger­ne ge­se­hen! Das sind die­se Klein­gär­ten, die teil­wei­se be­wohnt sind, oder? Ich bit­te um In­for­ma­ti­on, wenn es noch ei­nen Ter­min gibt – im­mer im Mai, oder auch im Herbst? Ich möch­te die Gär­ten nä­her an­schau­en. Und wo ist der Ein­gang? Ich war nur ein­mal auf ei­ner Füh­rung dort.

    #1 

  2. zonebattler  •  20. Mai. 2007, 21:17 Uhr

    Der Ein­gang zum Pa­ra­dies...

    ...der Klein­gärt­ner liegt ziem­lich ge­nau ge­gen­über dem Trol­li-Fa­brik­ver­kauf in der Hans-Born­kes­sel-Stra­ße. Wen­de Dich doch ver­trau­ens­voll an den Herrn Gra­ben­ken­ner, der dort des öf­te­ren in der Par­zel­le sei­ner El­tern an­zu­tref­fen ist und Dir si­cher­lich ei­ni­ges über die An­la­ge und ih­re Bewirtschafter/Bewohner aus er­ster Hand er­zäh­len wird!

    #2 

  3. MM  •  21. Mai. 2007, 14:06 Uhr

    Vie­len Dank, ich hat­te es et­was falsch platz­iert in der Er­in­ne­rung.

    #3 

  4. Hans Dickel  •  22. Mai. 2007, 22:05 Uhr

    Grü­ner Nach­mit­tag bei den 97ern

    Hal­lo,
    na ja, zu spä­ter Stun­de wur­de der grü­ne Nach­mit­tag doch noch et­was blau ein­ge­färbt.
    Aber es war ein sehr ge­lun­ge­nes und har­mo­ni­sches Fest.
    Ei­ne Wie­der­ho­lung in die­ser Form wird es si­cher­lich nicht mehr ge­ben, das war zum 10-jäh­ri­gen ei­ne ein­ma­li­ge Ver­an­stal­tung.
    Ich freue mich über die gu­ten Kom­men­ta­re und dass un­ser Fest so gut bei den Mit­glie­dern und Freun­den un­se­res Ver­eins an­ge­nom­men wur­de.
    Hans Dick­el Schrift­füh­rer gbv 1987

    #4 

  5. zonebattler  •  22. Mai. 2007, 22:09 Uhr

    Und ich freue mich...

    ...über den un­ver­hoff­ten vir­tu­el­len Ge­gen­be­such. Will­kom­men! :-)

    #5 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: