Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Gue­ril­la Frog­ging Kunst-Schnee »

Amts­an­ma­ßung

kleiner Knabe beim unbefugten Erteilen eines Abfahrauftrages
  1. Uwe  •  5. Dez. 2010, 20:06 Uhr

    Al­les im grü­nen Be­reich :)

    #1 

  2. zonebattler  •  5. Dez. 2010, 20:12 Uhr

    Das sieht der mit der ro­ten Müt­ze aber an­ders! ;-)

    #2 

  3. Zappo  •  5. Dez. 2010, 20:52 Uhr

    Wie kommt der Kur­ze zu die­ser Kel­le?

    #3 

  4. zonebattler  •  5. Dez. 2010, 22:11 Uhr

    Die hat ihm sei­ne sicht­lich stol­ze Mut­ter in die Hand ge­drückt, wohl um ihn bei­zei­ten ans har­te Ar­beits­le­ben zu ge­wöh­nen...

    #4 

  5. Markus W.  •  6. Dez. 2010, 9:43 Uhr

    Das Ding kann man(n) in je­dem gut sor­tier­ten Mu­se­ums­shop kau­fen.... :-))

    #5 

  6. zonebattler  •  6. Dez. 2010, 9:54 Uhr

    Ja, aber zur äu­ße­ren An­wen­dung in­ner­halb der ei­ge­nen vier Zäu­ne und nicht wirk­lich zum Er­tei­len des Ab­fahr­auf­tra­ges für den rich­ti­gen ICE 1081! Wo kä­men wir da hin, wenn da je­der fröh­lich sein ei­ge­nes ZP 9 schwen­ken woll­te? ;-)

    #6 

  7. Wolfgang  •  6. Dez. 2010, 10:19 Uhr

    Der Ni­ko­laus wird den Klei­nen samt Kel­le und Kin­der­wa­gen in den Sack stecken! Ma­ma oder/und Pa­pa wer­den die Ru­te nach al­len Re­geln der 408 der DB zu spü­ren be­kom­men. Haft für den Tä­ter und mit­wis­sen­den El­tern von min­de­stens drei Wo­chen, bis Weih­nach­ten vor­bei ist.

    Ein Kri­sen­stab des Kon­zerns wird Strecken­sper­run­gen we­gen Schnee­bruch hin­ten an stel­len und al­le Spiel­wa­ren­her­stel­ler zu ei­ner Rück­ruf­ak­ti­on für ver­meint­li­che Zp9-Stä­be auf­for­dern und ei­ne Selbst­ver­pflich­tung un­ter­schrei­ben las­sen, nie wie­der sol­che ge­fähr­li­chen Spiel­sa­chen her­zu­stel­len. Kof­fer­bom­ben sind da rich­tig harm­los da­ge­gen!!!

    Oh­ne Spaß: ei­ne Ge­fahr, dass ein Zug „aus Ver­se­hen“ ab­fährt be­steht in Nürn­berg nicht, weil

    a) der Ab­fahr­auf­trag re­gu­lär mit der Licht­an­la­ge Zp9 ge­ge­ben wird,

    b) der Zp9-Stab von un­se­rem Tä­ter sehr nied­rig ge­zeigt wird, al­so die Hoff­nung be­steht, dass er für ei­nen Tf nicht sicht­bar ist,

    c) das Zp9 aus grü­nem Kranz und wei­ßer Schei­be be­steht (al­so wird kein her­vor­ra­gend aus­ge­bil­de­ter Tf die­ses Zei­chen je­mals als Zp9 er­ken­nen kön­nen, son­dern es als plum­pe Fäl­schung an DB Si­cher­heit, die Un­fall­un­ter­su­chungs­be­hör­de des Bun­des, die Bun­des­po­li­zei, Bild­zei­tung und sei­ne ei­ge­ne Ma­ma mel­den),

    e) so­wie­so der er­ste Zug in Nürn­berg über­haupt am 07.12. fuhr (wenn auch vor 175 Jah­ren) und da­mit am Wo­chen­en­de da­vor ein Ab­fahr­auf­trag nie­mals wirk­sam wer­den kann.

    Die mei­ner Mei­nung nach al­ler­größ­te Ge­fahr: der omi­nö­se Weih­nachts­mann ver­steht die­ses Zp9 als Durch­fahr­auf­trag in Nürn­berg und bleibt die­ses Jahr in Nürn­berg gar nicht ste­hen!!! Kei­ne Weih­nachts­ge­schen­ke! Die wah­re Ka­ta­stro­phe.

    Das wä­re für al­le Nach­rich­ten­sen­der noch wich­ti­ger als ei­ne ko­mi­sche Wet­ten-Dass-Sprung­fe­der-Wet­te.

    #7 

  8. Rolf S aus O der Name der Redaktion bekannt.  •  6. Dez. 2010, 17:31 Uhr

    Ich kann Euch al­le ber­uh­ri­gen, die­ses Si­gnal KW 1 (Kin­der­wa­gen 1) hat die Auf­ga­be dem Zug­chef mit­zu­tei­len, daß der Kin­der­wa­gen samt In­halt und Ma­mi
    wohl­be­hal­ten aus­ge­stie­gen sind und der Zug mit + 5 wei­ter­fah­ren kann.

    #8 

  9. suzomi  •  6. Dez. 2010, 19:48 Uhr

    Sei­ne Ma­mi hat uns noch ver­ra­ten, dass er ge­le­gent­lich auch am Nürn­ber­ger Flug­ha­fen Dienst tut...

    #9 

  10. RJWeb  •  6. Dez. 2010, 22:40 Uhr

    Wie der zo­ne­batt­ler schon in jun­gen Jah­ren zu sa­gen pfleg­te, be­deu­tet die­ses Si­gnal (grü­ne Schei­be mit wei­ßem Kranz) schlicht :

    »Vor­sicht am Zug, der Bahn­steig fährt ab !«

    #10 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: