Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Bon­jour tri­stesse (55) Ar­beits­er­leich­te­rung »

Far­be be­ken­nen (2)

Wie mei­ne Für­ther Le­se­rin­nen und Le­ser ver­mut­lich al­le­samt längst wis­sen, soll in der In­nen­stadt un­ter dem ab­ge­grif­fe­nen Ti­tel »Neue Mit­te« ein Ein­kaufs­zen­trum en­ste­hen, dem al­ler­lei al­te Ge­bäu­de, ins­be­son­de­re aber das mar­kan­te Park-Ho­tel und des­sen denk­mal­ge­schütz­ter Fest-Saal zum Op­fer fal­len sol­len. Üb­ri­gens oh­ne daß da­mit ein nen­nens­wert an­de­res (oder gar bes­se­res) Wa­ren-An­ge­bot in die Stadt kä­me als schon vor­han­den ist: Im we­sent­li­chen wer­den näm­lich die be­reits prä­sen­ten Fi­lia­li­sten in die neue Im­mo­bi­lie zie­hen (und ih­re bis­he­ri­gen Stand­or­te im Für­ther Stadt­zen­trum als ver­wai­ste Leer­stän­de hin­ter­las­sen).

Das Hin und Her um die Pla­nun­gen, die In­ve­sto­ren­aus­wahl und die mit­un­ter merk­wür­di­gen Be­gleit­um­stän­de sind an di­ver­sen Stel­len do­ku­men­tiert, bei­spiels­wei­se auf der Home­page der Bür­ger­initi­ta­ti­ve »Ei­ne bes­se­re Mit­te für Fürth«, der Web­site des Ver­eins »Wir sind Fürth«, aber auch in der Ru­brik »Häu­ser­kampf« des von mir her­aus­ge­ge­be­nen und be­trie­be­nen Bür­ger-Blogs »Für­ther Frei­heit«. Wer sich dort ein­liest und kun­dig macht, wird ein Del­ta ent­decken zwi­schen der von der Stadt ver­spro­che­nen Trans­pa­renz und Bür­ger­be­tei­li­gung ei­ner­seits und den tat­säch­li­chen Ab­läu­fen und Ent­schei­dun­gen an­de­rer­seits...

Als über­zeug­ter Wahl­bür­ger der Stadt Fürth, der vor 33 Jah­ren hier sei­ne Aus­bil­dung be­gon­nen hat und seit fast 14 Jah­ren hier lebt, bin ich der Mei­nung, daß man nicht nur den heu­te all­seits be­dau­er­ten Ab­riß­sün­den der Ver­gan­gen­heit hin­ter­her­wei­nen darf, son­dern auch ver­hin­dern muß, daß ei­ne kurz­sich­ti­ge Po­li­tik neue Sün­den be­geht und wei­te­re re­stau­ra­ti­ons­fä­hi­ge Alt­bau­sub­stanz den In­ve­sto­ren­wün­schen op­fert. ich ma­che da­her auf die von Stadt­hei­mat­pfle­ger Dr. Alex­an­der May­er in­iti­ier­te On­line-Pe­ti­ti­on »Kein Ab­bruch des hi­sto­ri­schen Fest­saals in Fürth (Bay­ern)« auf­merk­sam und ru­fe bit­te, die­se zu un­ter­zeich­nen. Es geht da­bei wohl­ge­merkt nicht um das Ver­hin­dern von längst über­fäl­li­gen in­fra­struk­tu­rel­len Ver­bes­se­run­gen, son­dern um das Er­hal­ten und Re­pa­rie­ren von Al­lein­stel­lungs­merk­ma­len, um die man uns rings­her­um be­nei­den wür­de: Ein neu­es Ein­kaufs­zen­trum in und um ei­nem im al­ten Glanz er­strah­len­den Fest­saal mit Markt­hal­len-Funk­ti­on, das ist das Pfund, mit dem Fürth wu­chern könn­te. Lang­wei­li­ge 08/15-Kom­merz­bau­ten gibt’s ne­ben­an in Er­lan­gen und Nürn­berg schon mehr als ge­nug!

Diskussion

  1. André Rupprecht  •  4. Jun. 2013, 22:39 Uhr

    Hm wie­der so ein ge­sichts­lo­ser Zweck­bau, ge­nau so­was wird auch in Würz­burg ge­baut. Schön wenn al­le Städ­te gleich aus­se­hen, weil wie­der ein­mal ein »gro­ßer« In­ve­stor das Mär­chen ei­ner »be­leb­ten Ein­kaufs­stadt« ver­brei­tet um sich die Ta­schen voll­zu­stop­fen in­dem stan­dar­di­sier­te Ein­heits­bau­ten aus dem Bau­ka­sten hin­ge­stellt wer­den. Die­ser Wahn­sinn hat Me­tho­de, da nun Städ­te um 100.000 Ein­woh­ner in den Fo­kus die­ser Fir­men sind, nach­dem die Mög­lich­kei­ten in grö­ße­ren Städ­ten aus­ge­schöpft sind. Das durch die Neue Mit­te mehr Ein­zel­han­del nach Fürth kommt, das ist ein klein­gei­sti­ger Irr­glau­be. Die Neue Mit­te ver­la­gert nur den Ein­zel­han­del, ein Leer­stand an der Pe­ri­phe­rie der In­nen­stadt ist die Fol­ge. Die Spiel­chen ala MIB kennt man nur zu gut. Schön, wer auf die Au­gen­wi­sche­rei rein­fällt. Der soll­te evtl. mal nach Lud­wigs­burg schau­en, da sieht man qua­si ein Mu­ster­bei­spiel die­ser Me­tho­de.

    #1 

  2. André Rupprecht  •  4. Jun. 2013, 22:47 Uhr

    Nun mit dem Ci­ty Cen­ter ist nun­mal ei­ne be­reits exi­stie­ren­de Im­mo­bi­lie vor­han­den, die man nut­zen kann, oh­ne ei­nen aus ko­sten­grün­den über­all glei­chen Ein­heits­brei zu er­rich­ten. War­um wohl lehnt die MIB die In­te­gra­ti­on des Fest­saals ab? Weil sich da­durch nicht mehr so ein­fach mit vor­ge­fer­tig­ten »Le­g­o­bau­stei­nen« ar­bei­ten lässt. Für ei­ne wirk­li­che »Neue Mit­te« wä­re ei­ne In­te­gra­ti­on vor­han­de­ner Bau­sub­stanz in das neue Kon­zept ei­ne Be­rei­che­rung die sich am En­de aus­zahlt. Aber da muss man ja wie­der ein teu­res Pla­nungs­team be­auf­tra­gen, das schmä­lert den Ge­winn, denn nur dar­um geht es bei den Ver­ant­wort­li­chen. Die Neue Mit­te mag in die­sem Be­reich mit­tel­fri­stig er­folg­reich sein, aber nur auf Ko­sten der rest­li­chen Ein­zel­han­dels­flä­chen, das ist nun­mal Fakt. Zu be­ob­ach­ten zur Zeit über­all in Deutsch­land. Da muss man sich schon schwer wun­dern, wer auf solch po­pu­li­sti­sches Ge­schwa­fel ala MIB noch rein­fällt.

    Text von mei­nem Kum­pel Mar­kus Zink er­stellt, dan­kend hier ein­ge­bracht.

    #2 

  3. zonebattler  •  5. Jun. 2013, 6:33 Uhr

    Pres­se­spie­gel: »Stadt­hei­mat­pfle­ger star­tet Fest­saal-Pe­ti­ti­on in Fürth« (FN)

    #3 

  4. Thomas Heyden  •  7. Jun. 2013, 6:53 Uhr

    Sehr ge­ehr­te Da­men und Her­ren,

    hier­mit er­hal­ten Sie das Rund­schrei­ben vom 06.06.2013 der Bür­ger­initia­ti­ve »Ei­ne bes­se­re Mit­te für Fürth«, die sich mit der Pla­nung zu ei­nem neu­en Ein­kaufs­zen­trum im Her­zen un­se­rer Stadt Fürth aus­ein­an­der­setzt.

     
    On­line-Pe­ti­ti­on ge­gen den Ab­bruch des Fest­saals des Park-Ho­tels

    Die Stadt Fürth ge­neh­mig­te am 24. Mai 2013 den Ab­riss des denk­mal­ge­schütz­ten Fest­saals des ehe­ma­li­gen Park­ho­tels. Dies ge­schah ent­ge­gen der fach­li­chen Stel­lung­nah­me des Baye­ri­schen Lan­des­am­tes für Denk­mal­pfle­ge und der Emp­feh­lung des Lan­des­denk­mal­ra­tes Bay­ern erst ein Wo­che zu­vor. Das Lan­des­amt für Denk­mal­pfle­ge und vie­le an­de­re sind em­pört über die­se Ent­schei­dung. Ent­spre­chend gab es Be­schwer­den beim Re­gie­rungs­prä­si­den­ten und ei­ne Pe­ti­ti­on an den Baye­ri­schen Land­tag.

    Um die di­ver­sen Ak­ti­vi­tä­ten zu un­ter­stüt­zen, hat Stadt­hei­mat­pfle­ger Alex­an­der May­er be­glei­tend am Wo­chen­en­de auf Change.org ei­ne Pe­ti­ti­on ge­star­tet, in­zwi­schen lie­gen mehr als 1100 Zeich­nun­gen vor. Auf www.change.org wur­den in letz­ter Zeit auch ver­mehrt An­lie­gen zum Denk­mal­schutz ge­stellt, zu­letzt zum na­tio­na­len Denk­mal East Si­de Gal­le­ry. Die Un­ter­zeich­ner kom­men aus ganz Deutsch­land, ver­ein­zelt auch aus dem Aus­land.

    Link zur Pe­ti­ti­on

    Ziel der Pe­ti­ti­on ist es, ei­ne Rück­nah­me der Ab­bruch­ge­neh­mi­gung und die In­te­gra­ti­on des Fest­saals in das ge­plan­te Ein­kaufs­zen­trum zu er­rei­chen.

    Wir bit­ten ganz herz­lich und drin­gend, die­se Pe­ti­ti­on zu un­ter­schrei­ben, al­le er­denk­li­chen Ver­brei­tungs­mög­lich­kei­ten zu nut­zen (Face­book, Rund­mails etc.) und da­mit den un­wi­der­ruf­li­chen Ver­lust die­ses Bau­denk­mals zu ver­hin­dern.

     
    125-jäh­ri­ge Ge­burts­tags­fei­er des Park-Ho­tels

    Am Sams­tag, dem 08.06.2013 fin­det ab 10 Uhr ei­ne ge­mein­sa­me Ver­an­stal­tung der Bür­ger­initia­ti­ve »Ei­ne bes­se­re Mit­te für Fürth« und des Ver­eins »Wir sind Fürth« zum 125-jäh­ri­gen Ge­burts­tag des Park-Ho­tels in Fürth statt.

    Der Ab­lauf der Fei­er­lich­kei­ten ist wie folgt:

    10:00 Uhr – Be­ginn In­fo­stand des Ver­eins »Wir sind Fürth« in der Fuß­gän­ger­zo­ne

    11:00 Uhr – Tref­fen am In­fo­stand zum Ge­burts­tags­marsch der Gä­ste zum Park-Ho­tel

    12:00 Uhr – Ge­burts­tags­fei­er mit An­schnitt der Ge­burts­tags­tor­te mit Sekt vor dem Ho­tel – Prä­sen­ta­ti­on der »Gä­ste« durch die ent­spre­chen­den Pla­ka­te un­ter Pres­se­be­tei­li­gung

    14:00 Uhr – En­de der Ge­burts­tags­fei­er

     
    Wei­te­re ak­tu­el­le In­for­ma­tio­nen fin­den Sie lau­fend auf un­se­rer Sei­te im In­ter­net, auf twit­ter un­ter @BessMitteFuerth, auf Face­book und auf der Sei­te des Für­ther Bür­ger-Blogs »Für­ther Frei­heit«.

     
    Mit freund­li­chem Gruß,

    die Sprecher/innen der Bür­ger­initia­ti­ve
    »Ei­ne bes­se­re Mit­te für Fürth«
    Ma­nue­la Helfrich und Dr. Tho­mas Heyden
    kontakt@bessere-mitte-fuerth.de

    #4 

  5. Die Raumfee  •  8. Jun. 2013, 10:48 Uhr

    Ein wei­te­res trau­ri­ges Ka­pi­tel in der Hi­sto­rie der Stadt­re­gie­rung. Ein SPD-Bür­ger­mei­ster, der ei­ne Stadt im­pe­ria­li­stisch re­giert und sich über al­le de­mo­kra­ti­schen Prin­zi­pi­en und po­li­ti­schen Ent­schei­dungs­we­ge hin­weg­setzt und rein nach In­ve­sto­ren­in­ter­es­sen ent­schei­det – ist das ei­gent­lich ein­ma­lig in Deutsch­land? Aber sich ger­ne Denk­mal­stadt aufs Män­tel­chen schrei­ben...

    Ei­ne ver­wai­ste Schwa­ba­cher Str. mit leer­ste­hen­den oder Ramsch-Ge­schäf­ten, aber ein bom­ba­sti­scher Neu­bau... herz­li­chen Glück­wunsch.

    #5 

  6. Die Raumfee  •  8. Jun. 2013, 11:09 Uhr

    Pe­ti­ti­on ge­po­stet und auf FB ge­teilt – ich hof­fe, es hilft.

    #6 

  7. zonebattler  •  8. Jun. 2013, 16:29 Uhr

    Hof­fe ich auch. Vie­len Dank!

    #7 

  8. zonebattler  •  10. Jun. 2013, 17:28 Uhr

    Pres­se­spie­gel: »Kirsch­tor­te kann den Rat­haus­chef nicht um­stim­men« (FN)

    #8 

  9. zonebattler  •  10. Jun. 2013, 18:47 Uhr

    Stadt­hei­mat­pfle­ger Dr. Alex­an­der May­er hat den vol­len Wort­laut sei­ner Pe­ti­ti­on samt Be­grün­dung in sei­nem neu­en Rund­brief Nr. 77 do­ku­men­tiert. Gleich­ge­sinn­te dür­fen den Ver­weis auf

    www.dr-alexander-mayer.de/downloads/positionen-rundbrief-77.pdf

    ger­ne wei­ter­ver­brei­ten!

    #9 

  10. zonebattler  •  18. Jun. 2013, 6:37 Uhr

    Nach der Pe­ti­ti­on folgt ein of­fe­ner Brief an den In­ve­stor:

    »MIB ver­spielt in Fürth sei­nen gu­ten Ruf«

    #10 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: