Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Rest­wär­me Nietz­schen­pro­dukt »

Ab­ge­liebt & aus­ge­setzt (7)

grausam gefolterter Teddybär im Wald bei Finspång/Südschweden
 
grau­sam ge­fol­ter­ter Ted­dy­bär im Wald bei Finspång/Südschweden
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag

Diskussion

  1. Britta Wuttke  •  25. Mai. 2019, 13:45 Uhr

    Oh je, der Ar­me! Das hat kein Bär ver­dient!

    Hof­fen wir mal für ihn, dass die Bän­der schon vor­her um den Baum wa­ren, man ihn nur um der bes­se­ren Sicht­bar­keit wil­len da­hin­ter ge­klemmt hat, und als­bald ei­ne Wie­der­ver­ei­ni­gung mit dem (ver­mut­lich min­der­jäh­ri­gen) Be­sit­zer er­fol­gen wird! :o)

    #1 

  2. zonebattler  •  25. Mai. 2019, 14:27 Uhr

    Ich bin kein Fern­seh­schau­er mehr, aber von man­chen Te­le­vi­sio­nä­ren im Be­kann­ten­kreis ha­be ich schon recht Gru­se­li­ges über Schwe­den­kri­mis er­zählt be­kom­men. Zu­dem fühl­te ich mich an al­te Ad­vents-Vier­tei­ler wie »Die Schatz­in­sel« aus den 1970er Jah­ren er­in­nert, in de­nen auf­ge­spieß­te Schä­del als War­nung vor dem Wei­ter­ge­hen in der Wild­nis her­um­stan­den. Wo­mög­lich ha­be ich des­halb bei plötz­li­cher Ent­deckung des Plüsch-Pet­zen eher an ei­ne ma­ka­be­re Vor­ge­schich­te ge­dacht als an die in der Tat viel op­ti­mi­sti­sche­re Va­ri­an­te der vi­su­el­len Wie­der­fin­de­un­ter­stüt­zung...

    #2 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: