Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Win­ter­aus­klang

Ku­rio­ser Kap­pen­abend

Nach­dem ich vor­ge­stern beim Über­füh­ren mei­ner frisch ge­ser­vice­ten und ge­TÜV­ten Renn­gur­ke ei­ne Rad­kap­pe ver­lo­ren hat­te und die an­de­ren auch schon al­ters­be­dingt am Ka­putt­ge­hen wa­ren, ha­be ich ge­stern neue ge­or­dert, die heu­te schon ge­lie­fert wor­den sind. So weit, so schick.

Nur auf den ersten Blick identisch: zwei Radkapen unterschiedlicher Größe

Bis ich die Din­ger dann vor­hin im be­gin­nen­den Re­gen mon­tie­ren woll­te: Zwar schnapp­te das er­ste Ex­em­plar schnell auf’s Hin­ter­rad, das zwei­te aber woll­te auch un­ter Ge­walt­an­dro­hung par­tout nicht auf die Vor­der­fel­ge ge­hen.

Nach zehn Mi­nu­ten ver­geb­li­cher Lie­bes­müh kam ich end­lich hin­ter die Ur­sa­che: fünf von dem hal­ben Dut­zend be­stell­ter Fel­gen­blen­den wie­sen die kor­rek­te Grö­ße auf (13 Zoll), die sech­ste in­des war, ist und bleibt ei­ne 15-zöl­li­ge. Die kann gar nicht auf mei­nes Li­be­ros Rä­der pas­sen! Jetzt darf ich we­gen läp­pi­scher EUR 3,49 beim Lie­fe­ran­ten re­kla­mie­ren...

  1. Wolfgang  •  8. Mrz. 2019, 22:46 Uhr

    Hast du an dei­ner Renn­gur­ke wohl 6 Rä­der?

    #1 

  2. zonebattler  •  9. Mrz. 2019, 7:33 Uhr

    Nein, acht:

    Ralphs Renngurke (Transformer-Version)

    Aber im Ernst: Es hat sich als prak­tisch er­wie­sen, ein bis zwei Re­ser­ve-Ex­em­pla­re ein­zu­kel­lern. Wenn man – Jah­re spä­ter – ei­ne Rad­kap­pe ver­liert oder wenn beim Wie­derdrauf­stecken nach Rad­wech­sel sprö­de ge­wor­de­ne Be­fe­sti­gungs­zun­gen bre­chen, dann ist man froh, iden­ti­schen Er­satz zur Hand zu ha­ben. Das ex­akt glei­che De­sign wird man dann ja ver­mut­lich im Han­del nir­gend­wo mehr fin­den...

    #2 

  3. WahrScheinLicht  •  9. Mrz. 2019, 10:58 Uhr

    Schicke Mon­ta­ge.

    Die Rad­kap­pen­ge­schich­te spricht na­tür­lich wie­der für den sta­tio­nä­ren Han­del.

    Al­ler­dings ha­be ich nicht die ge­ring­ste Ah­nung, wo der näch­ste Sub­ar­u­händ­ler war­tet. Stahl­gru­ber (Sig­mund­stra­ße)?

    #3 

  4. zonebattler  •  9. Mrz. 2019, 12:07 Uhr

    Das is­ses ja: Ich hät­te ver­mut­lich drei bis vier Bau- und/oder Au­to­zu­be­hör­märk­te ab­fah­ren müs­sen, bis ich äs­the­tisch leid­lich ak­zep­ta­ble Rad­kap­pen in der er­for­der­li­chen 13-Zoll-Grö­ße ge­fun­den hät­te. Die dort dann ver­mut­lich das Drei­fa­che ge­ko­stet hät­ten wie im On­line-Han­del. We­der hat­te ich Lust auf mehr­stün­di­ge Zeit­ver­geu­dung noch auf über­höh­te Prei­se, da­her war das um­stands­lo­se An­geln aus dem gro­ßen Fluß das Mit­tel mei­ner Wahl!

    #4 

  5. WahrScheinLicht  •  10. Mrz. 2019, 9:29 Uhr

    Kann sein.

    Seit mei­nem letz­ten grö­ße­ren Ka­me­ra­ka­uf glau­be ich das aber nicht mehr un­ge­prüft: Bei et­wa 6k € Ge­samt­preis war der La­den in der Für­ther Fu­Zo et­wa 10% preis­wer­ter als der Dschun­gel­fluss.

    Na­ja, je­den­falls ver­ödet un­se­re In­nen­stadt nicht, weil die Für­ther ih­re Rad­kap­pen on­line kau­fen.

    #5 

  6. zonebattler  •  10. Mrz. 2019, 13:11 Uhr

    So schaut’s aus. Kap­pen für Köp­fe mö­gen in der In­nen­stadt noch zu be­kom­men sein, wel­che für Rä­der si­cher­lich nicht...

    #6 

  7. Steffen Huth  •  13. Mrz. 2019, 9:46 Uhr

    Oh, die­ser Lu­xus! Sechs wei­te­re Pla­stik­tei­le, die die Welt – und auch das Au­to – nicht braucht. Kauf­preis drei-Eu­ro-ir­gend­was, mit al­len Um­welt­ko­sten si­cher weit über dem Dop­pel­ten. Lie­ber Zo­ne­batt­ler, vie­le schicke Ein­kaufs­tü­ten oder schö­ne bun­te »Stroh­hal­me« hät­te man da­von ma­chen kön­nen!

    Und dann ent­fer­nen sie sich doch wie­der, un­be­merkt und un­er­laub­ter Wei­se, ganz heim­lich rol­len sie da­von ...

    #7 

  8. zonebattler  •  13. Mrz. 2019, 9:55 Uhr

    Na ja, mei­ne per­sön­li­che Um­welt­bi­lanz schaut so aus:

    Die vor­her drauf ge­we­se­nen Kap­pen ha­ben mehr als 12 Jah­re ge­hal­ten, bis auf die neu­lich ver­lo­re­ne ha­be ich sie al­le­samt dem ord­nungs­ge­mä­ßen Re­cy­cling zu­ge­führt. Die neu­en ge­den­ke ich auch min­de­stens so lan­ge zu nut­zen (so­fern mei­ne Renn­gur­ke ins­ge­samt noch so lan­ge durch­hält, was ich bei ca. 3000 km/Jahr als rea­li­sti­sche Hoff­nung he­ge).

    Über das »Brau­chen« kann man na­tür­lich ge­teil­ter Mei­nung sein. Ich fin­de die nack­ten Stahl­fel­gen mei­ner Kar­re hin­rei­chend un­an­sehn­lich, um sie im In­ter­es­se der Äs­the­tik ver­hül­len zu wol­len. Da­bei hal­te ich Pla­stik­kap­pen nicht nur aus Preis­grün­den für ad­äqua­ter, son­dern auch im Hin­blick auf Res­sour­cen­scho­nung für si­gni­fi­kant bes­ser als mas­si­ve Alu­rä­der...

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: