Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« 8888,8 Aus­ge­klin­gelt »

Blau­es Ban­gen

Kurz vor dem an­ge­kün­dig­ten Sup­port-En­de für das be­währ­te und be­lieb­te Be­triebs­sy­stem Win­dows 7 hat der zonebatt­ler den lan­ge hin­aus­ge­zö­ger­ten Schritt ge­wagt und heu­te sei­nen Haupt­rech­ner auf Win­dows 10 up­ge­gra­det: Die Al­ter­na­ti­ven (Li­nux oder Ma­cOS) wa­ren für ihn aus ver­schie­de­nen Grün­de nicht wirk­lich wel­che. Al­so seuf­zend beim Fen­sterln ge­blie­ben, erst ei­ne Rück­fall­ebe­ne ein­ge­zo­gen durch Er­stel­len ei­nes Back­up-Images der Fest­plat­te C: [1] und dann be­herzt die Up­grade-In­stal­la­ti­on [2] an­ge­sto­ßen:

Bangen und warten: Upgrade von Windows 7 zu Windows 10

Ei­ni­ge Stun­den spä­ter kann hier und jetzt er­leich­tert Ent­war­nung ge­ge­ben wer­den: Der Ho­bel läuft wie­der, Kol­la­te­ral­schä­den und Um­stel­lungs­pro­ble­me gab es kei­ne nen­nens­wer­ten [3], ja so­gar der treue Palm-Or­ga­ni­zer syn­chro­ni­siert noch feh­ler­frei über sei­ne ur­alte Desk­top-Soft­ware. Freu­de herrscht!

 
[1] Emp­foh­len sein da­zu Macri­um Re­flect, wel­ches mich schon mehr als ein­mal vor ei­nem Da­ten-De­sa­ster be­wahrt hat! Nach der In­stal­la­ti­on der (völ­lig aus­rei­chen­den) »Free Edi­ti­on« kann man das lau­fen­de Pro­gramm mit der Ta­sten-Kom­bi­na­ti­on [Umschalt] [Strg] [L] auf Deutsch um­schal­ten.

[2] Ei­ne sehr gu­te An­lei­tung zum (nach wie vor ko­sten­los mög­li­chen) Um­stieg (in­klu­si­ve des her­nachi­gen Ab­schal­tens der Microsoft’schen Spio­na­ge­ge­lü­ste) fin­det sich in der Com­pu­ter-Zeit­schrift c’t, und zwar in der Aus­ga­be 26 vom 7. Dez. 2019.

[3] Zu­mal ich das un­säg­li­che Start­me­nü mit­tels Clas­sic Shell so­gleich wie­der »ent­ka­chelt« ha­be...

Diskussion

  1. Zappo  •  4. Jan. 2020, 14:38 Uhr

    Freut mich, dass es so rei­bungs­los ge­klappt hat... evtl. zie­he ich mein Win7 aus mei­ner vir­tu­el­len Ma­schi­ne doch noch um.

    #1 

  2. zonebattler  •  4. Jan. 2020, 17:01 Uhr

    Ich bin selbst ver­blüfft, wie we­nig Pro­ble­me es bei der Um­stel­lung ge­ge­ben hat (nur ein paar kaum nen­nens­wer­te Ba­ga­tel­len, die ich durch ei­ge­ne Re­cher­che schnell selbst in den Griff be­kom­men ha­be). Er­staun­lich ist auch ein deut­lich spür­ba­rer (!) Ge­schwin­dig­keits­zu­wachs, wer hät­te so­was von Mi­cro­soft-Soft­ware er­war­tet? ;-)

    Die Ent­schei­dung ge­gen ei­ne jung­fräu­li­che Neu­in­stal­la­ti­on und für ein Up­grade un­ter Bei­be­hal­tung al­ler in­stal­lier­ten Pro­gram­me war aus mei­ner Sicht al­so die ein­zig rich­ti­ge. Jetzt hof­fe ich, daß mir zu­künf­ti­ge Up­grade-Pro­ble­me er­spart blei­ben, da hat es in der Ver­gan­gen­heit bei Win­dows 10 ja schon den ei­nen oder an­de­ren Rohr­kre­pie­rer ge­ge­ben. Kann man al­les hä­misch auf die un­ge­lieb­te Her­stel­ler­fir­ma schie­ben, aber bei der schier un­end­li­chen Hard­ware-Viel­falt im PC-Sek­tor ist es ja fast schon als ein Wun­der an­zu­se­hen, wenn das mei­ste bei den mei­sten funk­tio­niert!

    #2 

  3. Bina  •  5. Jan. 2020, 12:57 Uhr

    Dan­ke für die­se Tipps. Muss ich mit dem Rech­ner mei­ner El­tern auch dem­nächst ma­chen.... Ist al­so we­ni­ger schlimm als be­fürch­tet?

    #3 

  4. zonebattler  •  5. Jan. 2020, 17:24 Uhr

    Das kann man so pau­schal nicht sa­gen, je­der Jeck Rech­ner ist an­ders. Ich kann nur be­stä­ti­gen, daß die Mi­gra­ti­on zu Win­dows 10 beim 32-bit­ti­gen Mi­ni­mal-Win­dows 7 mei­nes Ur­alt-Klapprech­ners eben­so pro­blem­los funk­tio­niert hat wie bei mei­nem »gro­ßen« PC mit 64-bit­ti­gem Be­triebs­sy­stem.

    Aber wenn Du vor dem Up­grade-Ver­such am el­ter­li­chen Com­pu­ter ein Fest­plat­ten-Image vom Lauf­werk C: an­fer­tigst, gehst Du ja kei­ner­lei Ri­si­ko ein, weil Du im Fal­le ei­nes Fehl­schla­ges je­der­zeit wie­der auf den sta­tus quo an­te zu­rück­sprin­gen kannst!

    #4 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: