Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Standortsicherung Zahlenspiele »

Alles Koloskopores!

Am vorgestrigen Freitag wurde der zonebattler zum Behufe einer ebenso auf- wie inwändigen internistischen Routine-Beschau der internistischen Ärzteschaft vorgestellt bzw. recht eigentlich vorgelegt. Im Vorfelde durfte er ab dem Donnerstag wenig bis nichts mehr essen, hatte sich aber im Gegenzug allerlei üble Pülverchen, Lösungen und Tablettchen mit reichlich Wasser zu verabfolgen.

Leider hat die daraufhin einsetzende innere Läuterung den Delinquenten nicht vollständig von allem irdischen Ballast befreit: Nach dem Wiedererwachen aus dem professionellerseits verschafften Nickerchen wurde ihm kühl eröffnet, daß die Untersuchung deshalb ergebnislos abgebrochen werden mußte…

Nun muß sich der Unterzeichnende in zwei Wochen (justament am Freitag, dem 13.) erneut dorthin begeben und sich allen vorbereitenden Ritualen auf’s Neue unterziehen. Das stinkt ihm natürlich mächtig, doch um der höchst ärgerlichen Episode eine positive Wendung zu geben, hat er das aktuelle Wochenende zum Saftfasten-Event erchoren: Wenn sie schon mal dank abgelassener Betriebsstoffe auf ein konkurrenzlos niedriges Netto-Gewicht zusammengeschnurrt ist, dann soll seine leicht schwabbelnde Hülle auch ordentlich zum Verzehr eingelagerter Fettvorräte genötigt werden!

Mangels nagender Hungergefühle fällt es tatsächlich nicht sonderlich schwer, sich ein paar Tage nur von Saftschorle, Wasser und einer gelegentlichen Brühe zu ernähren. Am morgigen Montag gedenke ich dann wieder mit einem regulären Frühstück in die Woche zu starten, und nach einer von der besseren Hälfte angestellten überschlägigen Kalkulation (Kalorienzufuhr vs. -verbrauch) federe ich dann um ein gutes Kilogramm erleichtert durch das Leben. Wenigstens etwas…

  1. Tobi  •  1. Jul. 2007, 19:54 Uhr

    Mehrere Tage geht das auch…

    Moin!

    Versuch doch, wo du schonmal dabei bist, das gleich noch ein paar Tage durchzuziehen. So bis Mittwoch sollte problemlos machbar sein…

    Tobi

    #1 

  2. zonebattler  •  1. Jul. 2007, 21:44 Uhr

    Danke für die Ermunterung…

    …dann warte ich mal ab, wie mir morgen früh zumute ist…

    #2 

  3. Dr. Alexander Mayer  •  1. Jul. 2007, 21:59 Uhr

    Am Freitag den 13. habe ich auch einen Termin, der ebenfalls zur Magenentleerung führen kann, wenngleich aus einem anderen Ausgang… ich werde im Falle des Falles an Dich denken

    #3 

  4. zonebattler  •  1. Jul. 2007, 22:14 Uhr

    Verbindlichsten Dank!

    Schade, daß Du nicht auch zur Innenbeschau mußt: Dann hätten wir uns vorher gemeinsam auf den Donnerbalken setzen und dabei recht gescheit parlieren können…

    #4 

  5. zonebattler  •  13. Jul. 2007, 12:12 Uhr

    Kurvenreiche Innenschau

    Heute wurde der zonebattler erneut in internistische Untersuchungshaft genommen: Obwohl er auf sein inniges Insistieren hin schon im Vorfeld mit der doppelten Dosis abführender Substanzen versorgt worden war, schien deren Wirkung immer noch nicht ausreichend gewesen zu sein, weshalb er im Wartezimmer einen weiteren Liter davon verabfolgt bekam, flankiert von zwei (erheblich besser mundenden) Bonus-Litern Apfelsaftschorle.

    Stunden später schien endlich Klarheit zu herrschen, aber weil der zonebattler das Rest-Risiko einer erneuten Wiedervorlage definitiv nicht eingehen wollte, ließ er sich ohne medikamentöse Ruhigstellung bei vollem Bewußtsein (wenn auch mit Blubbern im Bauch) inwendig inspizieren: Bei auftretenden Hindernissen hätte er dann ja nochmals nachspülen können…

    Die Sache an sich war ungewöhnlich, wenngleich gar nicht einmal unangenehm: Schon bald tat man mir den Gefallen, den Monitor so zu verschieben, daß auch ich freien Blick in mein prächtiges Gedärm hatte. Ein unter dem Strich äußerst interessantes Erlebnis! Hinterher hätte ich nicht übel Lust gehabt, den im Wartesaal dahindämmernden Aufwachpatienten anzuempfehlen, im Wiederholungsfalle auf die Spritze zu verzichten, um nicht das Beste zu verpassen resp. zu verschlafen.

    Das Unangenehmste sind die Blähungen und leichten Krämpfe hinterher, die den zonebattler jetzt freilich nicht vom Tippen abhalten können. Braucht halt seine Zeit, bis der penetrierte Faltenbalg da drinnen wieder in Grundstellung ist! Auf Nahrungs-Nachschub muß er freilich noch ein paar Tage verzichten, denn das anschließende Fasten-Wochenende hat mir schon beim letzten Male gut getan und mich ordentliche 2 kg abspecken lassen: Das kommende Wochende steht trotz grillpartyfreundlicher Wetterprognose daher erneut im Zeichen des freiwilligen Futterverzichts. Spätestens am Mittwoch morgen beginne ich dann wieder mit der Esserei, damit die abends zu erwartende Stammtisch-Pizza eine solide Grundlage hat…

    Ach ja: Gefunden wurde nix Schlimmes. Das immerhin ist der Lohn der Mühsal!

    #5 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: