Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Gehirnwäsche Liebeskummer »

Vom Käse zur Kunst

Als 13-jährige Schülerin hat die junge Fürtherin Jennifer Beyer ja noch ein paar Jahre hin bis zu ihrer beruflichen Orientierung, eine talentierte Künstlerin scheint sie mir freilich schon heute zu sein. Und eine recht originelle noch dazu: Als Material für ihre figürlichen Plastiken verwendet sie nämlich das rote Wachs von Mini Babybel®-Käse, den sie offenbar gerne (und wohl in beträchtlichen Mengen) vertilgt! Die von Jenni veredelten Kleinkäse-Umverpackungen sind hinterher nicht wiederzuerkennen:

von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
 
von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
 
von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
 
von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur

In den Kommentaren finden sich weitere Fotos, die ich heute nachmittag zusammen mit der kreativen Kneterin im Garten ihres Elternhauses inszeniert habe. Treten Sie ein in dieses kleine (aber feine) Wachsfiguren-Kabinett!

  1. zonebattler  •  7. Mai. 2009, 21:24 Uhr
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur

    Übrigens arbeitet die junge Meisterin am liebsten beim Fernsehschauen. Wer hätte es für möglich gehalten, daß das Sitzen vor der Glotze derlei persönlichkeitsformende Auswirkungen haben kann?!

    #1 

  2. Lexikaliker  •  7. Mai. 2009, 21:54 Uhr

    Ist ja klasse – danke für die Präsentation der Werke dieser Künstlerin! :-)

    #2 

  3. boomerang  •  7. Mai. 2009, 22:01 Uhr

    Ich bin begeistert. So könnte ich als Käse-Fan
    sogar Fan von dem ähm Minibabybel-Käse werden.

    #3 

  4. zonebattler  •  7. Mai. 2009, 22:03 Uhr

    Die BesucherInnen des zonebattler-Stammtisches werden hiermit freundlichst aufgefordert, fürderhin fleißig Mini Babybels® zu futtern und mir die aufbewahrten Schutzwachshüllen zur treuhänderischen Weiterleitung an Jenni Beyer zu übergeben. Auswärtige Fans adressieren Materialspenden bitte an meine im Impressum angegebene Postanschrift. Vielen Dank für jede wachsweiche Zuwendung! ;-)

    #4 

  5. zonebattler  •  8. Mai. 2009, 9:24 Uhr

    Hier liefere ich noch ein -gleichfalls gestern entstandenes- Portraitfoto der jungen Künstlerin nach:

    Die Kunst-Kneterin Jenni Beyer

    Beim vergleichenden Blättern im eigenen Familienfotoalbum ist dem zonebattler aufgefallen, daß er selbst im zarten Alter von 13 Jahren erheblich pummeliger und weit weniger farbenfroh, ja tatsächlich nur in Grauabstufungen von schwarz bis weiß durchs Leben lief. Heutzutage geht es viel bunter zu: So ändern sich die Zeiten!

    #5 

  6. birgdelf  •  17. Mai. 2009, 20:56 Uhr

    toll,toll,toll…
    tolle idee
    tolle figuren (besonders die elfen)
    tolles recycling

    #6 

  7. zonebattler  •  17. Mai. 2009, 21:01 Uhr

    Tolles Feedback, welches ich dankend an die junge Dame weiterreichen werde!

    #7 

  8. zonebattler  •  31. Jul. 2009, 20:16 Uhr

    In den letzten Wochen hat die talentierte Jenni weitergeknetet, was der Kühlschrank und die Phantasie hergaben. Der zonebattler wiederum hatte die Ehre, heute ein paar neue Figuren aus ihren Händen ablichten zu dürfen:

    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur

    In Szene gesetzt hat die junge Meisterin ihre kleinen Figuren selbst; der Verfasser dieser Zeilen hingegen hat nur seine Kamera hinhalten und abdrücken müssen…

    #8 

  9. zonebattler  •  20. Sep. 2009, 17:26 Uhr

    Am kommenden Wochenende findet in Fürth ein kulinarisch angehauchtes Kunst-Wochenende unter dem etwas bemüht originellen Motto »all you can art« statt. Mit von der Partie ist höchst passenderweise auch Jenni Beyer, die im Kleinen Atelier Hirschenstraße mit ihren neuesten Kreationen (und den zonebattler‘schen Fotos im Großformat) debütiert. Eröffnung ist am Freitag, den 25. Sep. 2009 um 19:00 Uhr. Das komplette Programm dieses prall gefüllten Atelier-Wochenendes entnehme man dem Flyer !

    #9 

  10. RJWeb  •  21. Sep. 2009, 21:21 Uhr

    Klasse Sache das, thanks for the Hinweis, mal sehen, ob ich mal gucken kommen kann ! … und sehr probabel kann man dort auch the zonebattler himself im üblichen Großformat antreffen, oder ?

    #10 

  11. zonebattler  •  22. Sep. 2009, 9:26 Uhr

    Latürnich!

    #11 

  12. zonebattler  •  26. Sep. 2009, 16:07 Uhr

    Und hier noch ein paar frische Ausstellungs-Impressionen vom heutigen Tage:

    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    Jenni Beyer in ihrer ersten Ausstellung
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur
     
    von Jenni Beyer aus Babybel-Wachs geformte Figur

    Natürlich gibt es während des »all you can art«-Wochenendes auch noch andernorts Originelles zu goutieren, aber der zonebattler kann nicht überall seine Kamera zücken und den trägen Couch-Patatoes und Internet-Junkies mundgerechte Häppchen liefern. Also hurtig aufgestanden und selbst in die Stadt gelaufen, meine Damen und Herren: Soviel geballte Kreativtät wie in Fürth findet man selten auf einem Haufen!

    #12 

  13. zonebattler  •  28. Sep. 2009, 11:37 Uhr

    Und hier noch der Vollständigkeit halber das Fazit der Fürther Nachrichten.

    #13 

  14. Anonymous  •  3. Okt. 2009, 21:40 Uhr

    Die Idee ist echt gelungen. Vor allem die Arangement sind absolut genial. Die junge Dame sollte unbedingt dranbleiben, da braucht sich die Kunstszene keine Gedanken um den Nachwuchs zu machen.
    Viel Erfolg weiterhin, wünscht Brigitte Dittrich.

    #14 

  15. zonebattler  •  3. Okt. 2009, 21:42 Uhr

    Danke, das Kompliment gebe ich gerne weiter!

    #15 

  16. Anonymous  •  13. Mrz. 2010, 13:30 Uhr

    oooooooo

    #16 

  17. zonebattler  •  13. Mrz. 2010, 13:39 Uhr

    Äh, ok. Aber gilt das nun der Kunst oder eher der Künstlerin?

    #17 

  18. zonebattler  •  10. Okt. 2010, 9:23 Uhr

    Inzwischen hat sich Jenni Beyer neuen Materialien zugewandt und fertigt derzeit sehr lebendig wirkende Voodo-Puppen aus allerlei bunten Stoffresten und mitunter recht bizarren Accessoires:

    Stoff-Figuren von Jenni Beyer

    Der olle zonebattler hat eine ihm persönlich gewidmete Klein-Ausgabe seiner selbst neben dem Monitor stehen und sieht ihr erstaunlicherweise immer ähnlicher…

    #18 

  19. Pia  •  27. Okt. 2010, 22:29 Uhr

    Hey!

    Anscheinend bin ich nicht die einzige, die auf die Idee gekommen ist aus der Käse­verpackung Kunst zu machen.

    Während langweiliger Schulstunden habe ich einige kleine Kunstwerke geschaffen ^^
    Ich habe mich gefragt, ob nicht andere auch schon auf die Idee gekommen sind und habe gegooglet… Folglich bin ich auf diese Seite gestoßen! Toll!

    Liebe Grüße!

    #19 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar