Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Wie mir jüngst ein Licht auf­ging... Denk­mal­schän­der & Denk­mal­schutz »

Was­ser, Bag­ger, Kin­der marsch!

In der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch gab schräg es un­ter uns ei­nen ka­pi­ta­len Was­ser­rohr­bruch: Über die Kreu­zung flu­te­te es nur so da­hin, was im fah­len Schein der Stra­ßen­la­ter­nen und Wer­be­ta­fel-Be­leuch­tun­gen durch­aus nett aus­sah. Nachts um drei stan­den be­reits Po­li­zei und di­ver­se Ein­satz­kräf­te (eher rat- und hilf­los) um die Be­sche­rung her­um, doch schon am Mor­gen wa­ren Ar­bei­ter mit schwe­rem Ge­rät zur Stel­le, um die Stra­ßen­decke auf­zu­sä­gen und die lecke Stel­le frei­zu­le­gen.

Baustelle

Gut zwei Ta­ge spä­ter sind so­wohl das Loch ge­fun­den und ge­flickt als auch die durch die un­ver­hoff­te Was­ser­sper­rung be­trof­fe­nen (und auf­ge­brach­ten) Nach­barn an der Durch­gangs­stra­ße wie­der be­ru­higt. Die Fahr­bahn frei­lich muß erst wie­der­her­ge­stellt wer­den, doch so­lan­ge der rot­wei­ße »Pla­stik-Pferch« die Schad­stel­le um­gibt, ist un­se­re Stra­ße erst­mal zur Sack­gas­se ge­wor­den. Sehr zur Freu­de der Kin­der, die die neue Spiel­stra­ße un­ver­züg­lich in Be­sitz ge­nom­men ha­ben und den weit­ge­hend ru­hen­den Ver­kehr aus­nut­zen. Auch ich hät­te nichts da­ge­gen, den mo­men­ta­nen Zu­stand dau­er­haft bei­zu­be­hal­ten: Man könn­te ja auf der Stra­ßen­mit­te Ti­sche und Stüh­le auf­stel­len und abends bei Bier und Brot­zeit die An­woh­ner von ge­gen­über bes­ser (oder erst­ma­lig) ken­nen­ler­nen...

P.S.: Fort­set­zung folgt, und zwar in den ei­ge­nen Kom­men­ta­ren zu die­sem Bei­trag...

  1. Michel@K7  •  9. Sep. 2005, 20:23 Uhr

    end­lich Ge­le­gen­heit...

    ... das schon so­oo lan­ge ge­plan­te »Stra­ssen­fest« ab­zu­hal­ten. Soll­te man sich aber schleu­nigst dar­über ei­ni­gen, wer wel­che Würst­chen ver­kau­fen darf und wel­cher Senf (Sempft!) da­zu ge­reicht wird. Und schnit­zel­mit­kar­tof­fel­sa­lat.
    Viel­leicht gibt es ja Mit­tel und We­ge, die Fer­tig­stel­lung die­ser wun­der­vol­len, ru­he­brin­gen­den Bau­stel­le noch ein we­nig zu ver­zö­gern oder ganz ab­zu­wen­den: man könn­te ei­nen Baum rein­pflan­zen oder ei­nen klei­nen Teich an­le­gen mit Spring­brun­nen und Ge­denk­ta­fel dran.
    Da wür­den die An­woh­ner dann in lau­en Som­mer­näch­ten ge­mein­sam mit den zahl­rei­chen Tou­ri­sten au­ssen­rum sit­zen und über Gott und die Welt, bzw. Ralph und Fürth und über merk­wür­di­ge, sich Wie­der­ver­wen­dungs­ver­su­chen hart­näckig (aber am En­de aus­sichts­los) ent­ge­gen­set­zen­de Wun­der­lam­pen phi­lo­so­phie­ren...

    #1 

  2. zonebattler  •  13. Sep. 2005, 18:37 Uhr

    Still ruht die Straß’...

    Knapp ei­ne Wo­che nach der »Flut« ist un­se­re Stra­ße heu­te abend im­mer noch ei­ne zwangs­ver­kehrs­be­ru­hig­te Zo­ne...

    Baustelle

    Zwar wird ir­gend­wie ge­macht und ge­tan, aber ein En­de ist nicht ab­zu­se­hen. Ich schät­ze mal, daß es noch bis zum En­de der Wo­che dau­ern wird, bis hier wie­der Nor­mal­zu­stand herrscht. Aber was heißt schon nor­mal, oh­ne Durch­gangs­ver­kehr wä­re es noch men­schen­ge­mä­ßer!

    #2 

  3. zonebattler  •  14. Sep. 2005, 18:29 Uhr

    Es ist zum Zit­tern...

    ...wenn der Rütt­ler rüt­telt. Im­mer­hin, sie sind schon beim Zu­decken der Bau­gru­be. Ver­mut­lich heißt es doch noch in die­ser Wo­che wie­der »Freie Fahrt für freie Bür­ger«!

    Baustelle

    Wahr­schein­lich ist es des Kanz­lers dy­na­mi­sches Agi­tie­ren vom Pla­kat her­un­ter, wel­ches die Ar­bei­ter zu Höchst­lei­stun­gen an­spornt. Oder am En­de doch nicht?

    #3 

  4. zonebattler  •  15. Sep. 2005, 17:10 Uhr

    Die Son­ne scheint, die Wal­ze brummt...

    ...wann nur der Lärm end­lich ver­stummt?

    Baustelle

    Fast wün­sche ich mir in­zwi­schen wie­der den nor­ma­len Ver­kehr zu­rück, denn selbst die kom­pak­ten Bau­ma­schi­nen lär­men (und stin­ken) noch er­heb­lich schlim­mer als die fet­te­sten Li­mou­si­nen. Aber die Decke ist wie­der dicht, jetzt muß der Asphalt wohl nur noch ab­küh­len...

    #4 

  5. zonebattler  •  16. Sep. 2005, 9:07 Uhr

    Kei­ner kam durch

    Ge­stern Abend noch ha­ben sich tap­fe­re Män­ner und Frau­en aus der Nach­bar­schaft erst ein Herz ge­faßt und dann die von den Bau­ar­bei­tern eher nach­läs­sig auf­ge­stell­ten Ab­sper­run­gen zu ei­ner re­gel­rech­ten Pa­li­sa­de op­ti­mert, auf daß sich kein schwer-mo­to­ri­sier­ter Ver­kehrs­row­dy mehr il­le­ga­ler­wei­se über den Bür­ger­steig durch- und da­von­schlän­geln mö­ge. Of­fen­bar hat die »Sack­gas­se auf Zeit« au­ßer mir noch an­de­re An­hän­ger ge­fun­den...

    Baustelle

    Be­mer­kens­wert ist das neu­er­dings er­heb­li­che Park­platz­an­ge­bot in der durch den Bau­stel­len-Pfropf un­ter­bro­che­nen Karl­stra­ße. Of­fen­bar par­ken da in nor­ma­len Zei­ten nicht nur die un­mit­tel­ba­ren An­woh­ner...

    Und noch was fällt auf heu­te mor­gen: Der Kanz­ler ist weg. Wenn das mal kein Omen für den na­hen­den Wahl-Sonn­tag ist!

    #5 

  6. zonebattler  •  17. Sep. 2005, 7:27 Uhr

    Aus der Traum...

    Als ich ge­stern spät­nach­mit­tags heim­kam, wa­ren die Ab­sper­run­gen noch da. Beim Schlaf­zim­mer-Lüf­ten kurz vor Mit­ter­nacht wa­ren Sie zu mei­ner Über­ra­schung ver­schwun­den. Prompt ist die Stra­ße heu­te früh schon wie­der kom­plet­to zu­ge­parkt.

    Baustelle

    Hof­fent­lich wer­den auch die Fahr­bahn-Mar­kie­run­gen rasch er­neu­ert, sonst gibt es bald wie­der Un­fäl­le in Se­rie we­gen Miß­ach­tung der Vor­fahrt... An­de­rer­seits: Dann hät­te ich ja wie­der et­was zu be­rich­ten! ;-)

    #6 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: