Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Bon­jour tri­stesse (38) Plat­ten­bau »

Ran­schmei­ßer oder Raus­schmei­ßer?

Der in Sa­chen Skur­ri­li­ka über ein ele­fan­tö­ses Ge­dächt­nis ver­fü­gen­de zo­ne­batt­ler er­in­ner­te sich vor­hin mit Be­frem­den dar­an, in sei­ner Ju­gend re­gel­mä­ßig die Kar­ne­vals-Um­trie­be nörd­lich des Weiß­wurst-Äqua­tors im da­mals noch schwarz­wei­ßen Fern­se­hen ver­folgt zu ha­ben. [1]

Ei­ne vor Fröh­lich­keit un­be­kann­ten Ur­sprungs schier ber­sten­de Per­son na­mens Mar­git Spon­hei­mer brach­te da sei­ner­zeit die Main­zer Jecken und wohl auch Tei­le des vor den Matt­schei­ben an­dern­orts mit­schun­keln­den Nar­ren­vol­kes mit ei­nem fre­ne­tisch ge­schmet­ter­ten »Am Ro­sen­mon­tag bin ich ge­bo­ren« schier zur Ra­se­rei. So be­fremd­lich mir im Rück­blick bei­des er­scheint (der Ge­sang eben­so wie mein trot­zi­ges Aus­har­ren vor der Glot­ze), je­ner Song ist mir als schwer­lich zu top­pen im Ge­dächt­nis ge­blie­ben...

Bis heu­te.

Der sar­do­ni­scher Hä­me zu­wei­len nicht ab­ge­neig­te Miet­Mi­chel schick schak schuk mir näm­lich ein Link zu ei­nem so­zu­sa­gen frän­ki­schem Pen­dant der rhein­land-pfäl­zi­schen Nach­ti­gall: Das Für­ther Sturm­ge­schütz der seich­ten Mu­se heißt Ca­ro­la Geb­hart und ist of­fi­zi­el­le Sän­ge­rin der of­fi­zi­el­len Fürth-Hym­ne zum of­fi­zi­el­len Ju­bi­lä­ums­jahr un­se­rer nun­mehr 1000-jäh­ri­gen Stadt.

Da sich die Wir­kung je­ner (nicht nur) syn­tak­tisch be­mer­kens­wer­ten Ju­bel-Arie auf mein wer­tes Pu­bli­kum schwer­lich vor­her­sa­gen läßt, leh­ne ich hier­mit schon im Vor­feld ka­te­go­risch jeg­li­che Ver­ant­wor­tung für et­wai­ge Fol­ge­schä­den ab und bit­te al­le Le­se­rIn­nen ein­dring­lichst, even­tu­ell vor­han­de­ne Klein­tie­re und -kin­der au­ßer Hör­wei­te an ei­nen si­che­ren Ort zu ver­brin­gen, und zwar vor dem Klick auf den nach­fol­gend prä­sen­tier­ten Ver­weis zur Home­page der Künst­le­rin. [2]

So, ge­nug der Vor­re­de und der Vor­sicht. Da­men und Her­ren, lie­be Für­the­rIn­nen:

Link zum Lied Hier bin ich Zu­haus Link zum Lied

Tja, da bleibt kein Au­ge trä­nen­leer, wie ei­ner mei­ner Leh­rer und Men­to­ren wei­land recht süf­fi­sant zu sa­gen pfleg­te. Ob un­ser om­ni­prä­sen­ter, stets und un­ver­dros­sen ver­bind­lich lä­cheln­der Ober­bür­ger­mei­ster die Ode wohl höchst­per­sön­lich in Auf­trag gab, der Kom­mu­ne (und sich selbst) zum ewi­gen Ruh­me? Wur­de ihm die Eh­re ei­ner Ur­auf­füh­rung im klein­sten Krei­se zu­teil? Ge­fror ihm da­bei sein Lä­cheln zur dau­er­haf­ten Mas­ke? Wir wer­den es -so fürch­tet der zo­ne­batt­ler trotz sei­ner ge­wöhn­lich gut in­for­mier­ten Zug­trä­ger in und aus der Stadt­ver­wal­tung- wohl lei­der nie er­fah­ren...

 
[1] Man­che mei­nen, das Fern­se­hen wä­re schon im­mer far­big ge­we­sen, nur die Welt da­mals eben noch nicht, aber im In­ter­es­se ei­ner strin­gen­ten The­men­ver­fol­gung möch­te ich die­sen Sei­ten­arm mei­nes Ar­gu­men­ta­ti­ons­flus­ses an die­ser Stel­le nicht wei­ter ver­fol­gen.

[2] In mu­si­ka­li­schen An­ge­le­gen­hei­ten bin ich im­mer sehr um das gei­sti­ge Wohl mei­ner Le­se­rIn­nen be­müht, wie die Ge­schich­te mit dem Gnu ex­em­pla­risch be­weist.

  1. mooncat  •  6. Dez. 2007, 20:25 Uhr

    Trotz War­nung: Ich dach­te nicht, daß es gleich so laut los­geht und ha­be mei­nen Ka­ter lei­der to­tal ver­schreckt. Aber ei­ne Kul­tur­för­de­rungs – Reis­trä­ge­rin (roh oder ge­kocht?) ist halt schon et­was Be­son­de­res.

    #1 

  2. Mirya  •  6. Dez. 2007, 21:09 Uhr

    Das ist doch hof­fent­lich...

    nicht wirk­lich et­was of­fi­zi­el­les? Ich hof­fe der zo­ne­batt­ler treibt Scher­ze mit uns. Die­ses Lied war mir zu mei­nem Leid­we­sen schon be­kannt, aber of­fi­zi­el­le Fürth-Hym­ne? Welch Schild­bür­ger hat die denn aus­ge­wählt?

    #2 

  3. Ruppi 1979  •  7. Dez. 2007, 2:26 Uhr

    Was habt ihr denn al­le? Das sind doch mu­si­ka­li­sche Hoch­lei­stun­gen....... Oh,weh! Mir tun die Oh­ren etz noch weh! Wenn ein Nicht-Für­ther das hört, will er un­se­re Stadt be­stimmt nicht mehr be­su­chen. We­gen dem Miet-Mi­chel und Dir bin ich jetzt hör­ge­schä­digt.... Spaß muß sein ;-)

    #3 

  4. MM  •  7. Dez. 2007, 10:39 Uhr

    Man schämt sich wirk­lich, und schä­men soll­te sich auch der Miet-Mi­chel, dass er so­was fin­det!
    Und die­se Fern­seh­sen­dung von neu­lich war auch ziem­lich übel – wahr­schein­lich fi­nan­ziert von der Ko­mö­die und da­her ein­fach wie ei­ne Wer­be­sen­dung, gar kei­ne ne­ga­ti­ven Sei­ten er­wähnt, so dass das Po­si­ti­ve nicht glaub­wür­dig wirk­te.

    #4 

  5. zonebattler  •  7. Dez. 2007, 10:49 Uhr

    Und schä­men muß sich dann...

    ...wohl auch der zo­ne­batt­ler, der sei­nen In­for­man­ten un­ge­fragt ins Licht der Öf­fent­lich­keit zerr­te!

    #5 

  6. Michel  •  7. Dez. 2007, 11:25 Uhr

    Las­set uns schä­men

    Na gut, dann schäm ich mich halt; wenn­gleich ich auch nicht so recht weiß, war­um.
    War ei­gent­lich er­staunt, dass der ZB das Stück noch nicht kann­te und ei­gent­lich soll­ten sich ja al­le Für­ther schä­men, die es nicht ken­nen... ist ja schließ­lich was of­fi­zi­el­les.
    Ich je­den­falls wer­de es wei­ter­hin je­den Mor­gen nach dem Auf­stehn und je­den Abend vor’m Zu­bett­ge­hen träl­lern und schla­ge hier­mit vor, die Hym­ne zum zwin­gen­den Be­stand­teil des Stamm­ti­sches zu ma­chen!
    Ja­wohl.

    #6 

  7. Grenzgängerin  •  7. Dez. 2007, 11:41 Uhr

    Für al­le, die sich hier schä­men möch­ten, ha­be ich jetzt aber ei­ne wirk­lich gu­te Nach­richt: Hier han­delt es sich näm­lich we­der um ei­ne kom­mu­na­le Auf­trags­ar­beit noch ei­ne of­fi­zi­el­le Hym­ne der Klee­blatt­stadt. Viel­mehr ge­büh­ren Rum und Äh­re der Künst­le­rin al­lein, die die­ses Werk als ih­ren per­sön­li­chen Bei­trag zum Stadt­ju­bi­lä­um in Ei­gen­in­itia­ti­ve pro­du­ziert hat. So ist das.
    Al­le, die den Text noch nicht aus­wen­dig ge­lernt ha­ben, kön­nen al­so auf­at­men.

    Wer fer­ner glaubt, hier schon den Gip­fel des mu­si­ka­li­schen Ge­nus­ses er­reicht zu ha­ben, dem sei über­dies der Er­werb der Ori­gi­nal-CD emp­foh­len. Mit zwei Bo­nus­tracks be­weist die Schei­be, dass das hier zur Spra­che ge­kom­me­ne Stück sich auch in an­de­ren Mu­sik­sti­len her­vor­ra­gend um­set­zen lässt. So zau­bert ei­ne sen­si­bel ar­ran­gier­te Reg­gae-Ad­ap­ti­on Bac­car­di-Fee­ling in je­des un­ge­heiz­te Ju­gend­stil-Wohn­zim­mer.
    Zum Chil­len hin­ge­gen eig­net sich eher die In­stru­men­tal-Ver­si­on, die je­doch na­tur­ge­mäß auch nicht so tief un­ter die Haut geht. Das bei­geleg­te Book­let mit den un­ge­kürz­ten Ly­rics er­mög­licht Lieb­ha­bern je­doch, dar­aus ei­ne ast­rei­ne Ka­rao­ke-Num­mer zu ma­chen.
    Und nun ab in den Ju­bi­lä­ums­shop. Weih­nach­ten war­tet nicht!

    #7 

  8. zonebattler  •  7. Dez. 2007, 12:32 Uhr

    Dan­ke für die Klar­stel­lung!

    Dann kann ich ja ge­trost auf den Er­werb der sil­ber­nen Schei­be ver­zich­ten: Mein Wohn­zim­mer ist nicht Ju­gend­stil, son­dern Hi­sto­ris­mus. Oben­drein ist es ge­heizt (wenn­gleich we­gen nicht vor­han­de­ner Däm­mung nicht wirk­lich ku­sche­lig warm). Bac­car­di-Fee­ling brau­che ich als pas­sio­nier­ter Milchtrin­ker so­wie­so nicht und Chil­len -al­so frö­steln- tue ich zur Win­ters­zeit oh­ne­hin. Da wä­re ein Gän­se­h­aut­ver­stär­ker durch­aus kon­tra­pro­duk­tiv...

    #8 

  9. HJS  •  7. Dez. 2007, 13:23 Uhr

    Ko­sten­los ist auch Um­sonst

    Da Mor­gen in ganz Fürth ko­sten­los U-Bahn ge­fah­ren wer­den darf, er­wog ich den Be­such der U-Bahn Sta­ti­on Hard­hö­he zu de­ren Er­öff­nung. Da je­doch auch die­ses Lied vor­ge­tra­gen wird, be­zah­le ich lie­ber und fah­re ein paar Ta­ge spä­ter hin.

    #9 

  10. JollyJudge  •  7. Dez. 2007, 15:52 Uhr

    Du kannst ja...

    ent­we­der vor neun oder nach zwölf Uhr fah­ren. Dann hat der Fest­akt ent­we­der noch nicht an­ge­fan­gen, oder er ist schon wie­der vor­bei.

    #10 

  11. Grabenkenner  •  7. Dez. 2007, 16:51 Uhr

    Bin un­be­dingt da­für die Geb­hardt­str. um­zu­be­nen­nen bzw. zu er­wei­tern in »Ca­ro­la-Geb­hart-Str.«, das ist das Min­de­ste was wir un­wür­di­gen Lich­ter tun kön­nen :-)

    #11 

  12. EdgarB  •  7. Dez. 2007, 20:26 Uhr

    bit­te um ver­ständ­nis....

    wenn ich mich dem »geb­hardt-bashing« nicht an­schlie­sse.

    1. ich ken­ne das mäd­chen, sehr nett..

    2. dem herrn zo­ne­batt­ler se­he ich nach, dass er von den für­ther nach­rich­ten ab­schreibt, und zwar falsch. c.g schreibt sich wie folgt:

    www.carola-gebhart.de/?id=audio

    3. mir sag­ten mei­ne el­tern noch, die beat­les sei­en ne­ger­mu­sik, al­so, von den beat­les über hip­hop, rap, opern­ari­en zu ope­ret­ten hat m.E. al­les platz auf die­ser welt.

    darf ich dar­um um mä­ssi­gung bit­ten...

    p.s. und wenn wir schon bei spon­hei­mer sind, ver­gesst mir den ernst ne­ger nicht.... hum­ba hum­ba hum­ba tätärä

    #12 

  13. JollyJudge  •  7. Dez. 2007, 20:47 Uhr

    Na gut, dann ...

    ... sag ich halt mei­ne Mei­nung nicht zu dem Lied und ge­he statt des­sen ei­nen Grap­pa trin­ken, in der Hoff­nung, dass es mir dann wie­der bes­ser geht...

    Hätts halt net auf vol­len Ma­gen hö­ren sol­len – sel­ber schuld :-)))

    Aber die Reg­gae-Ver­si­on tät mich dann doch schon noch in­ter­es­sie­ren tun ;-))

    #13 

  14. zonebattler  •  7. Dez. 2007, 21:10 Uhr

    Ver­ste­he voll­kom­men!

    Paß’ ob­acht, mein lie­ber Herr Ge­sang­ver­ein Ed­garB:

    zu 1.: Nie­mand hat doch hier der Da­me ih­re Net­tig­keit ab­ge­spro­chen.

    zu 2.: Hop­pa­la, so­was soll­te nicht pas­sie­ren. Schreib­feh­ler kor­ri­giert!

    zu 3.: Ich fin­de ei­gent­lich nicht, daß hier je­mand ver­bal so weit ent­leist (ent­glis­sen?) wä­re, daß ein Auf­ruf zur Mä­ßi­gung an­ge­zeigt ist. Sich über ei­ne schrä­ge Reim-dich-oder-ich-freß-dich-Schmon­zet­te iro­nisch zu mo­kie­ren ist weit von per­sön­li­chen An­grif­fen und Schmä­hun­gen ent­fernt, wel­che ich we­der mir selbst er­lau­ben wür­de noch an­de­ren hier durch­ge­hen lie­ße...

    Und über­dies läßt Du es selbst an po­li­ti­scher Kor­rekt­keit feh­len: Ernst Ne­ger sagt man doch heut­zu­ta­ge nim­mer. Der Ernst ge­bö­te es, ihn dun­kel­häu­ti­ger Mit­bür­ger zu nen­nen. So!

     
    Ha­ving said that, ge­he ich jetzt nach ne­ben­an, mich auf die Couch zu flä­zen und Ope­ra­tu­ni­ty zu gucken. Mehr da­zu dem­nächst in die­sem Thea­ter!

    #14 

  15. in80weltenumdentag  •  7. Dez. 2007, 23:35 Uhr

    Jetzt wä­re ich so gern mal aus der Schie­ne ge­sprun­gen

    ... aber nichts ist es mit Ent­glei­sung. Mein Zug fährt un­be­irrt sei­nen Weg und ach­tet auf Stil wie der­einst der Ori­ent-Ex­press.

    Nein, das Lied ist kei­ne Ge­mein­heit.
    Nein, gar nicht.

    »Denn Bru­tus ist ein eh­ren­wer­ter Mann,
    Das sind sie al­le, al­le eh­ren­wert«

    ... und übel soll dem wer­den, der – wenn auch nur kurz – an Flo­rence Fo­ster Jenkins den­ken muss.

    Klar kann es sein, dass die Da­me nett ist, freund­lich gar.

    Ich fah­re jetzt wei­ter fort, mit Bauch­grim­men viel­leicht ...

    War es das drit­te Tre­mo­lo von links?

    #15 

  16. zonebattler  •  8. Dez. 2007, 7:41 Uhr

    Dei­ne Re­de sei er­gänzt...

    ...um ei­nen er­klä­ren­den Ver­weis zu Flo­rence Fo­ster Jenkins.

    #16 

  17. Karan  •  8. Dez. 2007, 11:19 Uhr

    Tja, wie singt Or­lof­sky in der »Fle­der­maus« so schön: »Cha­cun à son goût!«

    Den Für­ther Um­sonst­fah­rern emp­feh­le ich statt U-Bahn-Sta­ti­on-Er­öff­nung heu­te abend die Wei­ter­rei­se nach Zirn­dorf, dort kann man sich näm­lich eben­falls ge­pflegt be­schal­len las­sen, ga­ran­tiert tre­mo­lo­frei... ;-)

    #17 

  18. zonebattler  •  8. Dez. 2007, 11:58 Uhr

    Die Schleich­wer­bung in ei­ge­ner Sa­che...

    ...laß’ ich Dir mal aus­nahms­wei­se durch­ge­hen, nicht aber, daß ein Ptero­dac­tylus ein Sing­vo­gel sein soll: Zu­rück zu Dar­win (dem Rich­ti­gen) in den Evo­lu­ti­ons-Un­ter­richt! ;-)

    #18 

  19. Zappo  •  8. Dez. 2007, 12:00 Uhr

    Home­page­ban­ner

    Ich könn­te schwö­ren, der im Ti­tel­ban­ner der Home­page ab­ge­bil­de­te Herr, der die Da­me im Arm hält, ist Ha­rald Schmidt mit an­ge­kleb­tem Schnäu­zer!

    Das gibt der Site ei­nen ge­wis­sen Schmun­zel­cha­rak­ter...

    Und jetzt muss ich als Cap­t­cha »tru­ly« ein­ge­ben – ver­fügt twoday.net über hell­se­he­ri­sche Fä­hig­kei­ten?

     

    Hin­weis: Seit dem 1. Jan. 2009 läuft die­ses Blog auf ei­ner ei­ge­nen, un­ab­hän­gi­gen Wor­d­Press-In­stal­la­ti­on. Der obi­ge, im Ori­gi­nal-Wort­laut über­nom­me­ne Kom­men­tar ist zu­min­dest in Tei­len ver­al­tet, da er ur­sprüng­lich auf ei­ner an­de­ren Platt­form er­stellt wur­de und auf die­se in­halt­li­chen Be­zug nimmt.

    #19 

  20. EdgarB  •  8. Dez. 2007, 14:51 Uhr

    Wer­ter Herr dun­kel­häu­ti­ger Mit­bür­ger....

    ich glau­be, Ernst Ne­ger hät­te noch schlim­me­res fa­bri­ziert als die bei­lie­gen­de Li­ste aus­weist, wenn man ihn so an­ge­spro­chen hät­te!!!

    In der Zeit, in der er »gross und be­rühmt« war, hat man den Ne­ger noch nicht dis­kri­mi­niert.

    So war es mal:

    www.sonybmg.de/artists2.php?artist=7161&iA=7&product=88697022712

    #20 

  21. zonebattler  •  8. Dez. 2007, 16:14 Uhr

    Ich bin na­tür­lich ei­ner­seits alt ge­nug, um den när­ri­schen Ernst Ne­ger noch zu ken­nen, an­de­rer­seits frei­lich noch hin­rei­chend kinds­köp­fig, um un­frei­wil­li­ge Steil­vor­la­gen su­bi­to in bil­li­ge Ka­lau­er ver­wan­deln zu müs­sen. In die­sem Sin­ne: »Hei­le, hei­le Gäns­je«! ;-)

    #21 

  22. EdgarB  •  8. Dez. 2007, 20:27 Uhr

    des­we­gen lie­ben mö­gen wir, oder soll ich lie­ber »ich« sa­gen,....

    Dich.

    aber et­zert­la mou schluss sei..

    oder sol­le mer ihn rei­las­se...... tätä tätä tätä

    #22 

  23. m.m.martha  •  8. Dez. 2007, 20:58 Uhr

    Nach­ti­gal­ler­nes

    Uff – jou, aim­b­fach gäh­ni­ol ob­bä aach gans schö bru­dol!
    Wer­de mir die CD kau­fen, weil ich Rag­gae scho goä nedd laidn ko ....
    ob­bä die Ca­ro­la wädd des scho richdn!
    Nach die Gall, eddserd wädds Nochd in Fädd, al­laa scho vun de­im Ge­dräl­lä!
    m3

    #23 

  24. m.m.martha  •  8. Dez. 2007, 21:17 Uhr

    ex­kre­ment !!!

    mer­de – jetzt hat’s mir beim wie­der­hol­ten Ab­spü­len der Ca­ro­la
    den Laut­spre­cher mei­nes Rech­ners zer­ris­sen!
    Das ha­be ich nun von mei­nem Ma­so­chis­mus !!!
    Oder kann ich die Rep der Geb Hart in Rech­nung stel­len...?!

    #24 

  25. zonebattler  •  18. Mrz. 2008, 6:44 Uhr

    Schock-The­ra­pie?

    »Mu­si­ka­li­sche Wohl­tat für kran­ke Kin­der und ih­re Fa­mi­li­en«

    #25 

  26. zonebattler  •  28. Feb. 2010, 10:39 Uhr

    Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von ir­gend­wo ein Lin­k­lein her...

    #26 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: