Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Preis­fra­ge All Tog­e­ther Now »

Sub­trak­ti­ve Farb­mi­schung

In ei­nem der Blu­men­kä­sten un­se­res hin­te­ren Bal­ko­nes blü­hen der­zeit Un­men­gen blau-vio­let­ter Blu­men, die sich aus Vor­mie­ter­zei­ten her­über­ge­ret­tet ha­ben und von des zo­ne­batt­lers bes­se­rer Hälf­te hoch­ge­päp­pelt wur­den. Hier ha­be ich die Ka­me­ra hoch über die Brü­stung ge­hal­ten, um die üp­pi­ge Pracht im Bil­de fest­zu­hal­ten:

Blütenpracht auf dem Balkon

Der­wei­len blüht mun­ter im Ka­sten ne­ben­an der Schnitt­lauch in ge­wohn­tem Li­la:

blühender Schnittlauch

Die drei art­frem­den, schein­bar gelb blü­hen­den Pflan­zen frei­lich sind es, auf die ich die Auf­merk­sam­keit mei­ner ge­schätz­ten Le­se­rIn­nen hier len­ken möch­te:

Blüte ohne Blütenblätter

In der Tat, es han­delt sich tat­säch­lich und ei­gent­lich auch um die blau-vio­let­ten Blüm­chen von ne­ben­an, de­nen hier aber die en­ge Nach­bar­schaft zum Schnitt­lauch ab­so­lut nicht be­kommt: Rund um das leuch­tend gel­be »Ei­dot­ter« mit den Staub­ge­fä­ßen ha­ben sich die blau­en Blü­ten­blät­ter gar nicht erst ent­wickeln kön­nen! Ein Kranz aus ab­ge­sengt wir­ken­den Stum­meln ist al­les, was den trau­ri­gen Blü­ten ge­blie­ben ist:

Blüte ohne Blütenblätter

Kann ein(e) bo­ta­nisch beschlagene(r) Leser(in) mit ei­ner plau­si­blen Er­klä­rung für die­ses ei­gen­ar­ti­ge Phä­no­men die­nen? Wel­che Sub­stanz des Lau­ches läßt den un­ge­lieb­ten Beet­nach­barn teil­ver­küm­mern, oh­ne ihm so­zu­sa­gen gänz­lich das Was­ser ab­zu­gra­ben?

Diskussion

  1. Liane1942  •  18. Mai. 2008, 11:36 Uhr

    Sub­trak­ti­ve Farb­mi­schung

    ...al­so ich tip­pe mal auf ei­nen stink­nor­ma­len Lö­wen­zahn, dem die Blü­ten­blätt­chen ent­fernt wur­den.
    Mög­li­cher­wei­se hat Frau Zoon­batt­ler wie­der mal wis­sen wol­len:
    ER liebt mich, ER liebt mich nicht............

    Oder ? Es hat sich von dem »Brachy­co­me ibe­ri­di­fo­lia«, sprich:
    Au­stra­li­schen Gän­se­blüm­chen – ein Säm­chen ver­irrt und dem wur­den dann die Flü­gel­chen – sprich Blü­ten­blätt­chen ent­fernt – auch nach o.g. Art !

    Ir­gend­was geht da nicht mir rech­ten Din­gen zu, wo gibt es Blü­ten­stem­pel oh­ne Blü­ten­blät­ter! Zu­min­dest nicht in der Schwa­ba­cher Schre­ber­gar­ten­an­la­ge in Un­ter­rei­chen­bach !

    ABER !!!!!!! Auch un­ter PFANZEN kann es mal Be­hin­de­run­gen ge­ben. Wer­de mich trotz­dem mal beim Schwie­ger­va­ter, sei­nes Zei­chens Rek­tor i.R. aber im­mer noch sehr be­wan­dert mit Schul­wis­sen und 90-jäh­ri­ger gross­schre­ber­gärt­ne­ri­scher Pflan­zen-Ge­mü­se- und Obst­baum­er­fah­rung.

    #1 

  2. zonebattler  •  18. Mai. 2008, 11:46 Uhr

    The­ma ver­fehlt!

    Bit­te Ur­sprungs­ar­ti­kel le­sen (nicht nur Bil­der an­gucken), The­se er­ar­bei­ten, die­sel­be ggf. vor­tra­gen. Man­gel­haft, set­zen.

    #2 

  3. Liane1942  •  18. Mai. 2008, 11:55 Uhr

    Man­gel­haft, set­zen !

    Ja­wolllllllllllllllllllllllllllllll, Herr Leh­rer!

    #3 

  4. MM  •  18. Mai. 2008, 14:47 Uhr

    Das sind Aster, und es gibt auf Eng­lisch ei­ne Krank­heit na­mens aster yel­lows. Hier ein Tipp aus dem In­ter­net: De­stroy in­fec­ted plants. Main­tain good le­af­hop­per con­trol. De­stroy any si­mi­lar­ly af­fec­ted weeds in the vi­cini­ty.
    Ei­ne Su­che auf Deutsch ha­be ich nicht ver­sucht.

    #4 

  5. suzomi  •  18. Mai. 2008, 15:08 Uhr

    Ni­ce try!

    So­weit ich das mit der Krank­heit »aster yel­low« ver­stan­den ha­be, wer­den die nor­ma­ler­wei­se grü­nen Blät­ter der Pflan­ze selbst we­gen Ver­lust von Chlo­ro­phyll gelb. Hier ist es aber so, dass die »pe­tals« (nor­ma­ler­wei­se vio­lett) ver­küm­mert sind und die Blü­te fast nur noch aus dem Blü­ten­in­ne­ren (Staub­blät­tern) be­steht. Da­ge­gen spricht auch, dass es nur die drei Blü­ten be­trifft, die in un­mit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft zum Schnitt­lauch ste­hen (Wur­zeln mit­ein­an­der ver­schlun­gen?). 10 cm wei­ter herrscht Nor­ma­li­tät wie auch im Blu­men­ka­sten ne­ben­an. Mei­ne The­se wä­re, dass der Schnitt­lauch bes­ser und schnel­ler an das Zeug kommt, wo­durch sich die Blü­ten­blät­ter ent­wickeln und li­la fär­ben...

    Kann­te so­was bis­her nicht aus ei­ge­ner An­schau­ung; Ex­pe­ri­ment hat sich wie so oft rein zu­fäl­lig er­ge­ben...

    #5 

  6. nömix  •  18. Mai. 2008, 16:30 Uhr

    Bin kein Fach­mann, da­her nur ei­ne Ver­mu­tung: Zwie­bel­pflan­zen wie Schnitt­lauch spei­chern sämt­li­che Nähr­stof­fe für ei­ne vol­le Blü­ten­sai­son be­reits in der Zwie­bel als Re­ser­ve an, die sie dem um­ge­ben­den Bo­den ent­zie­hen. Viel­leicht blei­ben für die Astern im glei­chen Wur­zel­be­reich des­halb zu­we­nig Nähr­stof­fe, die zur Aus­bil­dung der Blü­ten­blät­ter und zur Bil­dung des vio­let­ten Blü­ten­farb­stoffs er­for­der­lich sind, üb­rig?

    #6 

  7. zonebattler  •  18. Mai. 2008, 20:02 Uhr

    Das klingt zu­min­dest...

    ...recht plau­si­bel, fin­de ich!

    #7 

  8. Nachtblau  •  18. Mai. 2008, 20:04 Uhr

    Hat das Fraun­ho­fer- In­sti­tut in Fürth ein Atom­ver­suchs­la­bor...?

    #8 

  9. zonebattler  •  18. Mai. 2008, 20:05 Uhr

    In je­dem Fal­le...

    ...si­cher kei­nes, daß der­ma­ßen se­lek­tiv und win­kel­ge­nau strah­len könn­te! ;-)

    #9 

  10. Nachtblau  •  18. Mai. 2008, 21:52 Uhr

    Viel­leicht ist ge­nau das der Ver­such? ;)

    #10 

  11. zonebattler  •  18. Mai. 2008, 22:04 Uhr

    Du meinst... Raaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa !!!

    #11 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: