Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« zo­ne­batt­ling home Bil­der­wel­ten – Wel­ten­bil­der »

Wun­der­ba­re Win­dows-Weich­wa­re (3)

Am Ki­osk lech­zen Dut­zen­de von Com­pu­ter-Zeit­schrif­ten um die Gunst des Pu­bli­kums, nicht we­ni­ge kö­dern den un­ent­schlos­se­nen Be­trach­ter schon auf der Ti­tel­sei­te mit »1000 Tipps zur Win­dows-Op­ti­mie­rung«. Vie­le da­von (wenn nicht gar die mei­sten) sind al­ler­dings ent­we­der un­nütz oder ent­behr­lich, wirk­lich hilf­reich sind auf Dau­er wohl nur die we­nig­sten. Ich selbst le­ge Wert auf ein schlan­kes und mög­lichst un­ver­ba­stel­tes Be­triebs­sy­stem und grei­fe nur da zu ex­ter­nen Hel­fer­lein, wo ich mit Bord­mit­teln nicht wirk­lich wei­ter­kom­me. Zwei prak­ti­sche Pro­grämm­chen aus der Ka­te­go­rie »Pimp my Win­dows« mag ich frei­lich nicht mehr mis­sen, und die möch­te ich nun auch mei­nen ge­schätz­ten Le­se­rIn­nen -so­fern fen­ster­af­fin- ans Herz le­gen...

Räus­per: In mei­nem Al­ter legt ein al­ter Spie­ßer wie ich Wert auf kla­re und ge­ord­ne­te Ver­hält­nis­se, im rea­len wie im vir­tu­el­len Le­ben: Wie oft ha­be ich mich schon ge­är­gert, wenn die Pro­gramm-Schalt­flä­chen in der Win­dows-Task­bar nicht in der ge­wohn­ten Rei­hen­fol­ge an­ge­ord­net wa­ren! Bei ei­nem knap­pen Dut­zend stän­dig ge­öff­ne­ter Pro­gramm­fen­ster kann ei­nem da schon mal die Über­sicht ver­lo­ren ge­hen, wenn z.B. ein(e) Mitbenutzer(in) sorg­los den Rech­ner hoch­ge­fah­ren hat.

Von Haus aus ord­net Win­dows seit je­her die Schalt­flä­chen in der Rei­hen­fol­ge des Star­tens an. Das eben­so klei­ne wie un­auf­fäl­li­ge »Task­Bar Shuf­f­le« er­mög­licht end­lich das freie Sor­tie­ren der vor­han­de­nen Task­Bar-Schalt­flä­chen per Maus-Ge­schub­se: So­gar die Sym­bo­le im Ser­vice-Be­reich ne­ben der Uhr las­sen sich da­mit per Drag & Drop nach ei­ge­nem Gu­sto pla­zie­ren!

'Taskbar Shuffle' ermöglicht das freie Anordnen der Elemente in der Windows-Taskleiste

Nach erst- und ein­ma­li­ger Kon­fi­gu­ra­ti­on be­kommt man von Task­Bar Shuf­f­le im Re­gel­fal­le nichts mehr zu se­hen, es wirkt stumm und be­schei­den im Hin­ter­grund.

Ein wei­te­res Är­ger­nis be­rei­te­te mir bis vor kur­zem die dum­me [CapsLock]-Taste ganz links auf dem Hack­brett: Bei mei­ner un­ge­len­ken Halb­blind-Tip­pe­rei klopf­te ich oft ver­se­hent­lich auf das Ding, wenn ich ei­gent­lich die [Shift]-Taste mein­te und SCHON WAREN gRO?_ UND kLEIN­SCHREI­BUNG AUF WEITER sTRECKE VERTAUSCHT:::

Nicht sel­ten ha­be ich das Di­lem­ma erst nach ei­ni­gen Sät­zen be­merkt und dann zur Stra­fe al­les noch­mals tip­pen müs­sen. Neu­er­dings aber ist das elen­de Stück Pla­stik ver­mit­tels »Caps­Lock Good­bye« de­ak­ti­viert bzw. -für mich noch bes­ser- zur zwei­ten Hoch­stell-Ta­ste um­funk­tio­niert: Jetzt kann ich auch mit mei­nen Wurst­fin­gern kein bUCHSTABEN_cHAOS mehr an­rich­ten!

'CapsLock Goodbye' schaltet die ungeliebte Taste dieses Namens kurzerhand ab...

Wer mag, kann oben­drein noch die [Insert]-Taste soft­ware­mä­ßig ab­klem­men und da­mit das ver­se­hent­li­che Wech­seln in den Über­schreib­mo­dus un­ter­bin­den. Cool!

Fa­zit: Wer wie un­ser­eins täg­lich lan­ge am Rech­ner sitzt, lernt der­lei Klei­nig­kei­ten rasch zu schät­zen. Für mich ist das Ur­teil über bei­de Tools denn auch schnell ge­fällt:

Funk­tio­na­li­tät 5 Sterne
Be­dien­bar­keit 5 Sterne
Nut­zen 5 Sterne
Preis / Lei­stung 5 Sterne
Ge­samt­ur­teil 5 Sterne

Ein­mal mehr kann ich nur re­sü­mie­ren: Aus­pro­bie­ren ko­stet nix (und ei­ne klei­ne Spen­de an den je­wei­li­gen Pro­gramm-Au­tor si­cher auch nicht die Welt)...

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
  1. pfn.photo  •  26. Mai. 2008, 18:37 Uhr

    Ich hab nur ei­nen Tipp zur Win­dows-Op­ti­mie­rung: OS X
    ;-)

    #1 

  2. virtualmono  •  26. Mai. 2008, 22:06 Uhr

    Das kann ich fast un­ein­ge­schränkt un­ter­schrei­ben ;-)

    #2 

  3. zonebattler  •  27. Mai. 2008, 7:00 Uhr

    Al­les Mum­pitz: Das TOS mei­nes Ata­ri ST war das ein­zig ver­nünf­ti­ge BS! ;-)

    #3 

  4. virtualmono  •  27. Mai. 2008, 7:30 Uhr

    Da­von...

    ... ha­be ich auch noch zwei – ei­nen MegaST2 mit Megafile30 und ei­nen »nor­ma­len« 1040. OS im ROM war schon was Fei­nes.

    #4 

  5. zonebattler  •  27. Mai. 2008, 8:46 Uhr

    Mein TOS...

    ...saß in EPROMs und war von mir hand­ver­edelt (Tipp­feh­ler raus-, Kon­si­stenz rein­ge­patched). Das war da­mals an­ge­sichts be­schränk­ter Men­gen von Text-Strings im Pro­gramm-Code noch zu ma­chen... ;-)

    #5 

  6. RJWeb  •  27. Mai. 2008, 15:29 Uhr

    Ich hät­te da noch ...

    ... ei­nen Sin­c­lair ZX81 vom WHS­mith in Car­lis­le ...

    Nun rollt die Nost­a­gie­wel­le ... ;-)

    #6 

  7. zonebattler  •  27. Mai. 2008, 16:49 Uhr

    Wel­len­bre­cher

    Stopp! Kei­ne Wel­le bit­te, nicht hier und nicht jetzt. Das gibt mal ein ei­ge­nes The­ma ab...

    #7 

  8. virtualmono  •  27. Mai. 2008, 17:10 Uhr

    Der ZX81 war auch mein er­ster – lei­der ha­be ich den nicht mehr, und auch der C64 hat ir­gend­wann das Zeit­li­che ge­seg­net und die Re­ste wur­den wei­ter­ver­erbt... aber die Ata­ris ha­ben mir bis vor 10 Jah­ren im­mer zu­ver­läs­sig im Stu­dio ge­dient.

    #8 

  9. zonebattler  •  27. Mai. 2008, 18:10 Uhr

    Mei­nem er­sten »Rech­ner« ha­be ich so­gar ei­ne ei­ge­ne Home­page ge­wid­met. Der er­ste rich­ti­ge war auch ein (selbst zu­sam­men­ge­lö­te­ter) ZX81, aber der da­zu pas­sen­de Rech­ner-Re­tro-Thread wird zu ge­ge­be­ner Zeit frisch er­öff­net. Ich bit­te da­her jetzt er­neut um Funk­dis­zi­plin, auch wenn’s schwer­fällt! ;-)

    #9 

  10. Liegerad-Andreas  •  27. Mai. 2008, 19:28 Uhr

    c’t

    Hal­lo,

    auch die c’t ge­le­sen? Zu­sätz­lich emp­feh­le ich noch TClockEx.

    Gruß
    Lie­ge­rad-An­dre­as

    #10 

  11. zonebattler  •  27. Mai. 2008, 19:36 Uhr

    Er­wischt!

    Wo­bei ich da­zu­sa­gen möch­te, daß ich frü­her jah­re­lang die c’t abon­niert hat­te und mich ei­gent­lich nie be­mü­ßigt sah, ei­ne der mit­ge­lie­fer­ten CDs / DVDs aus dem Tüt­chen zu neh­men oder an­der­wei­ti­gen re­dak­tio­nel­len Emp­feh­lun­gen zu fol­gen. Von da­her ist die Tipp-Tref­fer­quo­te der ak­tu­el­len Aus­ga­be (s.o.) als au­ßer­or­dent­lich hoch ein­zu­schät­zen! ;-)

    Dan­ke üb­ri­gens für den Hin­weis auf »TClockEx«, das Teil ist wirk­lich sehr nett, gut zu ge­brau­chen und ein­fach ein­zu­rich­ten:

    Mit 'TClockEx' wird die Anzeige der Systemuhr frei konfigurierbar

    Sehr amü­sant ist auch die Selbst­dar­stel­lung des Au­tors auf sei­ner Home­page:

    ... Ap­par­ent­ly so­me peop­le are in­te­re­sted in who I am. So in the in­te­rest of world peace he­re are a few sket­chy de­tails... My na­me is Da­le Nur­den, as you might have gathe­red by now, and I am from South Af­ri­ca. South Af­ri­ca is a re­al­ly gre­at coun­try. If you haven’t vi­si­ted it yet, you re­al­ly should. I’m at least 31 ye­ars old, but that fi­gu­re chan­ges an­nu­al­ly. I’ve spent al­most all of them in Pi­ne­town, South Af­ri­ca with my folks and two bro­thers. If you’re loo­king on a map, look for Dur­ban first, then go left a bit. If you are in­to pre­ci­si­on gui­ded wea­pons, my GPS tells me that a shot at S29 49.453 E30 52.548 will pret­ty much wi­pe me out, but plea­se don’t. I’d ha­te to have to re­de­co­ra­te again. ...

    Der Mann kann nicht nur was, der hat auch zwei­fels­frei Hu­mor!

    #11 

  12. Dumrese  •  27. Mai. 2008, 19:45 Uhr

    Task­bar und Sy­stray zu ord­nen...

    ...dar­auf bin selbst ich als aus­ge­wie­se­ner An­ank­ast noch nicht ge­kom­men! Da ich aber vor­wie­gend »sin­gle­tas­ke«, hält sich die An­zahl of­fe­ner Fen­ster in über­schau­ba­rem Rah­men und die Auf­ent­halts­er­laub­nis für den Sy­stray wird oh­ne­hin re­strik­tiv ver­ge­ben.

    Beim Caps­Lock-Pro­blem bin ich den aku­sti­schen Weg ge­gan­gen:

    Nach ei­nem Tip(p) in der PC-WELT (01/2008 S.44) ha­be ich die Ta­ste mit ei­nem Ton un­ter­legt.

    Sy­stem­steue­rung – Ein­ga­be­hil­fen« – die Box ne­ben »Sta­tus­an­zei­ge ak­ti­vie­ren« an­klicken.

    Und schon piept mein Rech­ner je­des Mal, wenn ich Caps­Lock, Num­Lock oder Rol­len drücke.

    #12 

  13. zonebattler  •  27. Mai. 2008, 21:53 Uhr

    Ich wuß­te bis da­to gar nicht...

    ...was ein An­ank­ast ist, aber ich neh­me den Ter­mi­nus selbst­re­dend so­fort in mei­nen ak­ti­ven Wort­schatz auf, zu­mal ich ja of­fen­sicht­lich ei­ner bin. Üb­ri­gens ein mul­ti­tas­ken­der sol­cher, dar­um sind bei mir (min­de­stens) der Palm Desk­top, der Win­dows-Ex­plo­rer, mein Mail­pro­gramm (The Bat!), mein News­re­ader (For­té Agent), der Brow­ser (Ope­ra) und ein Bild­be­trach­ter (Fast Stone Image View­er) stets und stän­dig ge­öff­net. Im Bü­ro sind es noch mehr Fen­ster, ein fall­wei­ses Öff­nen und Schlie­ßen ein­zel­ner Pro­gram­me er­schie­ne mir hier wie da als über­haupt nicht prak­ti­ka­bel...

    Der An­satz, die un­ge­lieb­ten Son­der­ta­sten mit ei­nem Quä­ken zu be­le­gen, ist pfif­fig und si­cher auch ein gang­ba­rer Weg, mit dem Pro­blem fer­tig­zu­wer­den!

    #13 

  14. ignorant  •  28. Mai. 2008, 2:53 Uhr

    Völ­lig un­ver­zicht­bar ist für mich das in der be­tref­fen­den c’t (die ich an sich nur noch ganz sel­ten le­se, seit sie vor­nehm­lich ein Test­heft ge­wor­den ist) ein paar Sei­ten da­hin­ter vor­ge­stell­te, scheuß­lich ben­am­ste ac’tivAid ge­wor­den. Vor al­lem we­gen:
    – Ap­pLaun­cher (Such­fen­ster für Start­me­nü­ein­trä­ge),
    – Com­fort­Drag (holt das Ziel­fen­ster bei ei­ner Drag’n’drop-Aktion in den Vor­der­grund),
    – Hot­Strings (er­setzt Ab­kür­zun­gen durch Text­bau­stei­ne),
    – Us­er­Hot­keys (er­mög­licht Ta­sten­kür­zel für al­les mög­li­che: Pro­gram­me, Ord­ner, Skrip­te, u.a.m.).
    Nach­teil da­bei: Bei frem­dem Rech­nern gucke ich erst­mal dumm, wenn nach ei­ner Ta­sten­kom­bi­na­ti­on nichts pas­siert (»War­um geht denn jetzt der Fire­fox nich auf?«).

    Nie mehr mis­sen möch­te ich au­ßer­dem den Clip­board Re­cor­der.

    #14 

  15. zonebattler  •  28. Mai. 2008, 6:43 Uhr

    Sel­bi­ges hat Frau Eto­sha hier schon ein­mal emp­foh­len. Ich hab’ für mich bis­lang noch kei­nen rech­ten Be­darf ge­se­hen, da ich die (we­ni­gen) mir be­geh­rens­wert er­schei­nen­den Funk­tio­nen an­der­wei­tig nach­ge­rü­stet ha­be.

    Ei­ne er­wei­ter­te Zwi­schen­ab­la­ge ha­be ich al­ler­dings auch: Sie hört auf den ko­mi­schen Na­men »Ars­Clip« und wird ge­le­gent­lich Ge­gen­stand ei­nes ei­ge­nen Bei­tra­ges in mei­ner Soft­ware-Se­rie wer­den!

    #15 

  16. Etosha  •  29. Mai. 2008, 11:17 Uhr

    Ist halt ein biss­chen res­sour­cen­scho­nen­der und ele­gan­ter, für sehr vie­le, klei­ne Funk­tio­nen nur ei­nen ein­zi­gen Sy­stray-Pro­zess lau­fen zu ha­ben. Das spricht für mich ein­deu­tig für Ac’tivAid. :)

    #16 

  17. zonebattler  •  29. Mai. 2008, 11:48 Uhr

    Schon wahr...

    ...aber ich selbst brauch’ ja so gut wie nix da­von!

    #17 

  18. ignorant  •  30. Mai. 2008, 2:25 Uhr

    Macht nix. Al­les was man nicht braucht, mon­tiert man ein­fach nach dem er­sten Start mit ei­nem Hand­griff ab. Bei mir läuft ein Dut­zend der 50 of­fe­rier­ten Scripts, be­sten­falls die Hälf­te da­von ist für mich un­ab­ding­bar. Den­noch kommt der ge­sam­te Pro­zess mit ei­nem Drit­tel des Ar­beits­spei­chers (auf mei­nem mit sol­chem nicht eben ge­seg­ne­ten Klapprech­ner) aus, den der kurz­zei­tig pro­be­hal­ber in­stal­lier­te An­wen­dungs­star­ter Laun­chy in Be­schlag ge­nom­men hat­te. (Gut, sieht da­für auch nich so schick aus …)

    Ich ge­hö­re an­son­sten auch eher zur Frak­ti­on, die Spe­zi­al­werk­zeu­ge be­vor­zugt – aber Ac’tivAid ist tat­säch­lich ein pri­ma Schwei­zer Mes­ser.

    So­wie­so je­doch: To each his own. :Hei­ter­keits­an­zei­ger:

    #18 

  19. Etosha  •  30. Mai. 2008, 6:52 Uhr

    Wenn man bei nütz­li­chen Pro­gram­men schickes Aus­se­hen sucht, kann man sich auch Vi­sta in­stal­lie­ren. ;D

    #19 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: