Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Pla­ka­ti­ve Wand­be­ma­lung Ei­ne Floh­markt-Be­strei­fung »

Kalt­ma­cher

Nach­dem die som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren drau­ßen ge­ra­de wie­der stei­gen und sich in den näch­sten Ta­gen mög­li­cher­wei­se zu neu­en Re­kord­hö­hen auf­schwin­gen wer­den, bie­tet der zo­ne­batt­ler sei­nen ge­schätz­ten Le­se­rIn­nen die Ge­le­gen­heit, sich auf um­welt­freund­lich vir­tu­el­le Wei­se das Müt­chen zu küh­len: In der neu­en Ga­le­rie der Kli­ma­ag­gre­ga­te (der mitt­ler­wei­le 28. The­men­samm­lung im haus­ei­ge­nen Bild­ar­chiv) gibt es be­reits gut zwei Dut­zend Wä­reme­tau­scher zu be­sich­ti­gen, die an öf­fent­li­chen oder pri­va­ten Ge­bäu­den ih­re zu­min­dest hin­ter­fra­gens­wer­ten Dien­ste ver­rich­ten...

Klimaaggregat
 
Klimaaggregat
 
Klimaaggregat
 
Klimaaggregat

Die zu­wei­len als durch­aus an­ge­nehm emp­fun­de­ne Sen­kung der In­nen­raum-Tem­pe­ra­tu­ren hat na­tür­lich ih­ren Preis: Die ge­zeig­ten Kä­sten fä­chern die dem Bü­ro oder Wohn­raum ent­zo­ge­ne Wär­me­en­er­gie nach hin­ten raus und ih­re ei­ge­ne Ver­lust­wär­me oben­drein, wo­mit sie zur schnel­le­ren Auf­hei­zung der At­mo­sphä­re ih­rer­seits nicht we­nig bei­tra­gen. Und da­mit letzt­lich noch mehr Leu­te zum Kau­fen ähn­li­cher Ge­rä­te ani­mie­ren: Ein Teu­fels­kreis, dem schwer­lich zu ent­rin­nen ist. Un­ser­eins will an dem Irr­sinn nicht schul­dig wer­den und lüf­tet da­her im Som­mer mor­gens durch, um her­nach die Lu­ken bis zum Abend gut zu schlie­ßen. Ko­stet nix (au­ßer ein we­nig Um­sicht) und hat vor der Er­fin­dung der Be­quem­lich­keit auch schon funk­tio­niert...

Diskussion

  1. pathologe  •  22. Jun. 2008, 8:23 Uhr

    Split Units

    hei­ssen die fo­to­gra­fier­ten Ge­rae­te. Sie ha­ben den Vor­teil, dass sie doch re­la­tiv ge­raeusch­arm ar­bei­ten. Im Ge­gen­satz da­zu gibt es noch »Win­dow Units«, ein­tei­li­ge Kli­ma­ge­rae­te, die ein­fach in ein Loch in der Wand ein­ge­setzt wer­den. Halb im Raum, halb drau­ssen, sind sie ei­ne preis­guen­sti­ge­re, aber ex­trem lau­te Al­ter­na­ti­ve. Und ha­ben zu­saetz­lich den Nach­teil, dass Un­ge­zie­fer (in Afri­ka kei­ne Sel­ten­heit) durch die nicht ab­ge­dich­te­ten Rit­zen in die Woh­nung ein­drin­gen kann.

    #1 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: