Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Grenz­zie­hung Per as­pe­ra ad astra »

Wie zer­ron­nen, so ge­won­nen

Ein ge­stern zu­sam­men mit Freun­den un­ter­nom­me­ner Fahr­rad-Aus­flug von Fürth in die Gold­schlä­ger­stadt Schwa­bach soll­te nicht nur der Ka­me­rad­schafts­pfle­ge, Ge­müts­er­göt­zung und Ho­ri­zont­er­wei­te­rung die­nen, son­dern durch­aus auch der zonebattler’schen Lei­bes­er­tüch­ti­gung und Form­rück­ge­win­nung. Doch lei­der wur­de der un­strit­tig über­durch­schnitt­li­che Ka­lo­ri­en­ver­brauch durch ei­ne un­ter dem Strich eben­so über­bor­den­de Ka­lo­ri­en­zu­fuhr [1] mehr als aus­ge­gli­chen.

Zur Stra­fe und Bu­ße da­her heu­te erst­ma­lig in der Sai­son ins Bü­ro ge­lie­gera­delt. Tat gut und wird jetzt bei pas­sa­blem Wet­ter so lan­ge fort­ge­setzt, bis die Wam­pe wie­der auf­ge­zehrt ist und das Ge­samt­ge­wicht wie­der ei­nen Sie­be­ner in der Zeh­ner­stel­le hat!

 
[1] her­vor­ra­gen­des ita­lie­ni­sches Eis in Stein, mit­ge­führ­ter Pro­vi­ant (Re­ste von der 30-jäh­ri­gen Ab­itur­ju­bi­lä­ums­fei­er am Vor­ta­ge) un­ter­wegs, ge­backe­ner Ca­mem­bert plus Rad­ler­hal­be in Schwa­bach, heim­wärts er­neut fei­nes Eis in Stein, abend­li­che Ta­ges­aus­klangs-Piz­za (nebst Rad­ler­hal­be) in Fürth, Quark mit fri­schen Erd­bee­ren aus ei­ge­ner Schlach­tung als Bett­hup­ferl. *Burps*.

Diskussion

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: