Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Blin­den­schrift Win­ter­tar­nung »

Ver­spä­tungs­mel­dung

So­eben fällt mir mit ei­ner gu­ten Wo­che Ver­zug auf, daß ich am 1. des Mo­nats tat­säch­lich mein 30-jäh­ri­ges Ju­bi­lä­um im Dien­ste der Ei­sen­bahn (vor­mals Deut­sche Bun­des­bahn, spä­ter Deut­sche Bahn, nun­mehr DB Mo­bi­li­ty Lo­gi­stics AG) hät­te be­ge­hen kön­nen. Wo­mit ziem­lich ge­nau zwei Drit­tel mei­nes be­ruf­li­chen Wer­de­gan­ges hin­ter mir und ein Drit­tel noch vor mir lie­gen dürf­ten. Egal, of­fi­zi­ell knal­len die Kor­ken oh­ne­hin erst zum 40-jäh­ri­gen! Je­ne, die der­lei heut­zu­ta­ge noch er­le­ben dür­fen, ge­hö­ren mitt­ler­wei­le ei­ner aus­ster­ben­den Spe­zi­es an. Aber ich woll­te ja im­mer schon was Be­son­de­res sein... ;-)

  1. UpperPalatine  •  10. Mrz. 2010, 9:02 Uhr

    Gra­tu­la­ti­on! Und da gibt’s bei Euch kei­nen Tag dienst­frei?

    PS: Et­was be­son­de­res bist Du auch schon weit vor Dei­nem 40jährigen :-)

    #1 

  2. zonebattler  •  10. Mrz. 2010, 9:20 Uhr

    Bei uns (Bundes-)Beamten gilt nur das 25-jäh­ri­ge und das 40-jäh­ri­ge als be­mer­kens- und be­ge­hens­wert, viel­leicht wol­len sie ei­nen zwi­schen­drin ein­fach nur nicht wecken?

    P.S.: Dan­ke­schön! :-)

    #2 

  3. Lexikaliker  •  10. Mrz. 2010, 15:25 Uhr

    Ich gra­tu­lie­re! Ei­nen Dop­pel­ten auf das Drei­ßig­jäh­ri­ge des Dienst­manns ;-)

    #3 

  4. zonebattler  •  10. Mrz. 2010, 15:46 Uhr

    Dank auch Dir, mein Be­ster, aber Al­ko­hol im Dienst ist selbst­re­dend ver­pönt! ;-)

    #4 

  5. Lexikaliker  •  11. Mrz. 2010, 8:26 Uhr

    Kei­nes­falls woll­te ich Dich zu ei­nem Ver­ge­hen an­stif­ten, son­dern dach­te an ei­nen Trunk am wohl­ver­dien­ten Fei­er­abend :-)

    #5 

  6. Ojo  •  12. Mrz. 2010, 13:16 Uhr

    Auch von uns al­les gu­te zum »nicht­er­wäh­nens­wer­ten« Ju­bi­lä­um. Un­se­re Fa­mi­lie hofft auch wei­ter­hin auf Ih­re Un­ter­stüt­zung. :-))

    #6 

  7. zonebattler  •  12. Mrz. 2010, 13:45 Uhr

    Äh, wel­che Fa­mi­le denn? Die der Ei­sen­bah­ner? Oder ha­be ich was ver­ges­sen? Ojeo­je!

    #7 

  8. Tom  •  19. Mrz. 2010, 4:28 Uhr

    Seh’s doch ein­fach ge­las­sen: Ein­fach noch mal um­dre­hen, die Au­gen zu und schon ist der 40ste da ;-) Wie wer­den die Ju­bi­lä­en bei der Bahn den ge­fei­ert? Gibts da noch ei­ne Dienst­an­wei­sung da­zu?

    #8 

  9. zonebattler  •  19. Mrz. 2010, 6:03 Uhr

    Es ist wie wohl über­all: Es gibt ei­nen klei­nen Geld­be­trag, die Kol­le­gen sam­meln für ein Ge­schenk, man kriegt ein paar war­me Wor­te und ei­ne Ur­kun­de und dann sitzt man zwi­schen fünf­zehn Uhr und Fei­er­abend bei be­leg­ten Bröt­chen so­wie kal­ten und war­men Ge­trän­ken noch ein biß­chen zu­sam­men und er­zählt von den al­ten (und an­geb­lich bes­se­ren) Zei­ten...

    #9 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: