Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Kin­des­kin­der Die Ver­kehrs­in­sel (10) »

Zer­set­zungs­er­schei­nun­gen

Von ca. 1975 bis März 1983 ha­be ich mir ei­ne (Klassik-)LP-Sammlung auf­ge­baut, seit der Ein­füh­rung der CD dann nur noch sil­ber­ne Schei­ben zu­ge­legt. Neu­lich hol­te ich mei­ne Lieb­lings­auf­nah­me des Wagner’schen Par­si­fal aus dem Re­gal, die ich lan­ge nicht mehr an­ge­faßt hat­te, da ich sie vor Jah­ren schon »ge­rippt« und un­ter­wegs nur die platz­spa­ren­de mp3-Fas­sung ge­hört ha­be.

Beim Auf­klap­pen die­ser 4‑CD-Box der Deut­schen Gram­mo­phon mach­te ich ei­ne sehr un­an­ge­neh­me Ent­deckung: Die bei­den dar­in ent­hal­te­nen Schaum­stoff-Qua­dra­te, die zwi­schen je­weils 2 ge­gen­über­lie­gen­den CDs ein­ge­legt wa­ren, um die­sel­ben ge­gen ge­gen­sei­ti­ges Be­schä­di­gen zu schüt­zen, hat­ten sich teil­wei­se sehr in­nig mit den Schei­ben ver­bun­den. Of­fen­bar gab es da che­mi­sche Re­ak­tio­nen in­fol­ge al­ters­be­ding­ter Weich­ma­cher-Aus­dün­stung, die teil­wei­se zum be­kann­ten Zer­brö­seln des Schaum­stoff­ma­te­ri­als führ­ten, mit­un­ter aber eben auch da­zu, daß sich der Schaum­stoff in die La­bel­sei­te der CDs re­gel­recht »ein­brann­te«. Ab­spie­len las­sen sich die der­art an­ge­grif­fe­nen Discs im­mer­hin (noch)...

Dar­auf­hin ha­be ich al­le mei­ne CD-Bo­xen und auch die dicken LP-Mehr­fa­ch­al­ben auf­ge­macht (schon zu LP-Zei­ten wa­ren ja ‑ent­spre­chend gro­ße- Schaum­stoff-Ein­la­gen Usus, um ein un­kon­trol­lier­tes »Ge­klap­per« in der Schach­tel zu un­ter­bin­den). Das Er­geb­nis: Über­all das Glei­che, die über­wie­gend jahr­zehn­te­al­ten Schaum­stoff­mat­ten ha­ben ih­re Ela­sti­zi­tät ver­lo­ren, zer­brö­seln ei­nem un­ter den Fin­gern und in ei­ni­gen Fäl­len ha­ben sie sich mit den zu schüt­zen­den Sil­ber­schei­ben in kaum zu tren­nen­de Be­zie­hun­gen be­ge­ben.

Ich kann al­len Le­se­rin­nen und Le­sern nur ra­ten, ih­re Samm­lun­gen durch­zu­se­hen und et­wa vor­han­de­ne »Zeit­bom­ben« die­ser Art schnellst­mög­lich zu ent­fer­nen: Der Schutz­ef­fekt geht über die Jah­re so­wie­so flö­ten und kehrt sich ir­gend­wann heim­tücki­scher­wei­se ins Ge­gen­teil um!

Diskussion

  1. Sus  •  9. Jun. 2013, 11:12 Uhr

    Dan­ke für die War­nung!

    Vor Kur­zem ha­be ich et­was Ähn­li­ches er­lebt: In mei­nem Fön sorgt ei­ne Schaum­stoff­schei­be da­für, daß die an­ge­saug­te Luft et­was ge­fil­tert wird. Ich woll­te die­sen Fil­ter mal wie­der kurz un­ter war­mem Was­ser rei­ni­gen, da zer­fiel er mir in lau­ter klei­ne Stück­chen. Nein, der Fön ist kei­ne 30 Jah­re alt, aber da­für wur­de der Schaum­stoff wohl mehr be­an­sprucht. Jetzt muß der Fön eben oh­ne Fil­ter aus­kom­men.

    Lie­be Grü­ße, Sus

    #1 

  2. zonebattler  •  9. Jun. 2013, 11:20 Uhr

    Hm, auch in mei­nen ur­alten stau­bi­gen Brü­dern (die sich von Haar­trock­nern prin­zi­pi­ell nur durch die Ar­beits­rich­tung un­ter­schei­den, Ge­blä­se hier, Ge­sau­ge da) gibt es Schaum­stoff-Fil­ter­mat­ten, die mir al­ler­dings noch nicht zer­krü­melt sind. Al­ter und Be­an­spru­chung sind of­fen­bar nicht die ein­zi­gen Kri­te­ri­en, es spie­len mit Si­cher­heit noch die Aus­dün­stun­gen un­mit­tel­bar be­nach­bar­ter Ma­te­ria­li­en (oder gar der Kon­takt mit de­nen) ei­ne Rol­le bei der che­mi­schen Me­ta­mor­pho­se. Ge­ne­rell gilt: Nix ist für die Ewig­keit ge­schaf­fen!

    #2 

  3. Wiisen  •  9. Jun. 2013, 12:14 Uhr

    Sehr gu­ter Tip!

    ich denk das wär ja fast was für Hei­se oder ähn­li­chen Dien­sten

    Vom ef­fekt her ver­mu­te ich aus­dün­sten­de Weichmacher..die bei Fön mög­li­cher­wei­se be­son­ders schnell durch den Luft­strom ent­fleu­chen

    An­son­sten ist feuch­tes und war­mes Kli­ma – wir sind hier ja bald Sub­tro­pen – si­cher be­son­ders för­der­lich (sprich schaum­stoff­zer­set­zend). Da­mit könn­te das al­les im end­ef­fekt ei­ne Fol­ge des Kli­ma­wan­dels sein...die Schaum­stof­fe wa­ren halt noch für kal­te und trocke­ne Ge­gen­den gemacht..´(Ok..ich glaub die­ser Ab­satz ist dann doch nicht ernst­ge­meint...)

    #3 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: