Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Zeichensetzung (2) Gesicht des Tages »

Galaxien im Wohnzimmer

Glasfaserlampe, mit vorbeigezogener Kamera fotografiert
 
Glasfaserlampe, mit vorbeigezogener Kamera fotografiert
 
Glasfaserlampe, mit vorbeigezogener Kamera fotografiert
 
Glasfaserlampe, mit vorbeigezogener Kamera fotografiert
  1. boomerang  •  25. Mrz. 2008, 10:15 Uhr

    Ich bin ein ehrlicher und behaupte, dass da wohl
    mehr drin steckt. Besonders im 1. Bildchen, das
    ich fürs beste der Serie halte. Ich hätt´, wenn ich
    noch einen hätt´, das Leuchtdingens auf einen
    Plattenspieler gestellt und der A610er stativisiert
    und bei der Belichtungszeit das Rädchen ziemlich
    weit nach links gedreht.
    Aber es wirkt auch so recht hübsch.

    #1 

  2. zonebattler  •  25. Mrz. 2008, 10:33 Uhr

    Das erste Bild…

    …hat ja auch meine bessere Hälfte gemacht. Ich für meinen Teil verfüge zwar noch über einen (überdies guten) Plattenspieler, hatte den aber im Gegensatz zu meiner A630er nicht zur Hand, als wir auswärts bei einem Kumpel dessen Glasfaserlampe ambulant und im Wortsinne aus der hohlen Hand heraus knipsten. Freilich kann man da noch viel mehr daraus machen, inbesondere, wenn man die Kamera in die Luft wirft !

    #2 

  3. Zappo  •  25. Mrz. 2008, 10:43 Uhr

    Das mit dem Plattenteller erweist sich vor allem in soweit als schwierig, da sich an der Lampe auch ein Kabel zur Stromversorgung befindet – da dürfte nicht viel Zeit zum Knipsen bleiben, bis sich Kabel, Lampe, Tonarm und umherstreunendes Kleinvieh zu einem gordischen Knoten verbindet ;)

    #3 

  4. zonebattler  •  25. Mrz. 2008, 11:02 Uhr

    Der »Wischeffekt«…

    …macht sich übrigens auch gut bei Leuchtreklame

    #4 

  5. banger  •  26. Mrz. 2008, 13:28 Uhr

    Argh.

    So eine Lampe staubt bei mir doch auch noch vor sich hin. Wieso bin ich noch nie auf die Idee gekommen, damit mal Fotospökes zu veranstalten?

    #5 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: