Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Ausgelatscht Kunst oder Krempel? »

Nikolausens rote Rute

Der grellrote Blitz durchzuckte mein gesamtes Blickfeld und erschruk mich dermaßen, daß ich fast das Steuer verrissen hätte: 49,97 Jahre alt habe ich werden müssen, um heute erstmals im Leben von meinen gesetzlichen Freunden und Helfern unverhofft geblitzt zu werden! Der Blick in die Hölle pulsierte noch minutenlang auf der Netzhaut nach…

Und das alles nur, weil der zonebattler zwecks Vergesellschaftung mit mutmaßlich dort anzutreffenden Bekannten den sonntäglichen Weihnachtsmarkt im Schloß Almoshof besuchen wollte, zu diesem Behufe mit seiner Renngurke in der Dämmerung quer durch das Knoblauchsland düste tuckerte und hinter Schniegling auf dem ewig langen und schnurgeraden Abschnitt der Raiffeisenstraße die drei kleinen Zylinderchen artgerecht laufen ließ, ohne sie freilich besonders anzutreiben.

Ob ich auf der auf 60 km/h beschränkten Strecke nun 70 fuhr oder schon 75, ich weiß es nicht. Man wird es mir zweifellos mitteilen. Auf keinen Fall kam ich mir im Niemandsland zwischen den Äckern als unangemessen schnell dahinbrausend vor. Ist aber egal, sofern ich des Regelverstoßes schuldig und überführt bin, habe ich ohne wenn und aber dafür einzustehen. Wenn ich allerdings für meinen fälligen Obulus an die Staatskasse einen Wunsch frei hätte, dann den, daß sich die Fänger statt im Roggen auch mal in den Straßen der Fürther Südstadt auf die Lauer legen möchten: Wer hier statt mit den erlaubten 30 km/h mit 50 und mehr über den Asphalt und in die nächste Kreuzung brettert, gefährdet weit eher Menschenleben als einer in der menschenleeren Pampa.

  1. Sus  •  6. Dez. 2009, 22:26 Uhr

    Dummerweise geht es dabei selten um die Erziehung der Autofahrer, sondern eher darum, wo es mehr einbringt.

    Liebe Grüße, Sus

    #1 

  2. Ruppi1979  •  7. Dez. 2009, 3:57 Uhr

    Sich auf oben beschriebener Straße, in Fachkreisen auch Bauernautobahn genannt, sich auf die Lauer zu legen ist dann doch eher Abzocke. Aber so sind sie halt Nämbercher, aber auch die Färdder. Im Ernst und mal direkt gesagt, es interessiert doch keine alte Sau ob einer (zonebattler in dem Fall) auf dieser Straße 60, 70 oder gar 80 fährt. Wie der zonebattler schon treffend meinte, vor Schulen, Seniorenheimen etc. wäre es besser scharf zu blitzen, als wie in der toten Provinz. Na, ja.

    Aber ich beruhige Dich, mein alter Herr wurde in fast 50 Jahren als Autofahrer auch nie geblitzt, bis gestern……. ;-) Tatort: Höhe Ex-AEG in der Fürther Straße Richtung Fürth. 65 Km/h….. FLASH!!!!!!

    #2 

  3. zonebattler  •  15. Dez. 2009, 19:38 Uhr

    70 km/h = 15 EUR. Puh.

    #3 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: