Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Der »zo­ne­batt­ler« als Re­gis­seur Vor­han­den sein ist gut, ge­fun­den wer­den ist bes­ser! »

Ein Lied für 20 Pfen­ni­ge

Heu­te möch­te ich von ei­nem Re­stau­ra­ti­ons­pro­jekt be­rich­ten, wel­ches sich zwar lan­ge hin­zog, aber ins­ge­samt we­ni­ger ner­ven­zeh­rend ver­lief als die Ge­schich­te mit der Flur­lam­pe, bei der sich ja of­fen­bar al­les ge­gen mich ver­schwo­ren hat­te...

Rock-Ola Musikbox Modell 1455-D

Die­se präch­ti­ge Rock-Ola Mu­sik­box vom Typ 1455-D (Bau­jahr 1957) be­fin­det sich seit vie­len Jah­ren im Fa­mi­li­en­be­sitz. Vor ei­ni­ger Zeit ha­be ich das schö­ne Ge­rät ge­ne­ral­über­holt: Un­men­gen Staub und Schmutz wa­ren aus dem In­ne­ren zu ent­fer­nen, kor­ro­si­ons­be­ding­te Kon­takt­pro­ble­me zu be­he­ben, ein­heit­li­che Plat­ten-Schild­chen zu drucken usw. So­gar feh­len­de Zier­ele­men­te am un­te­ren Laut­spre­cher-Grill ließ ich an­hand noch vor­han­de­ner Tei­le aus Kunst­harz nach­gie­ßen. Nach der farb­li­chen An­pas­sung der Re­pro-Tei­le wa­ren die­se von den da­ne­ben an­ge­brach­ten Ori­gi­na­len kaum noch zu un­ter­schei­den.

Rock-Ola Musikbox Modell 1455-D

Er­staun­li­cher­wei­se er­wies sich so­gar der al­te Röh­ren­ver­stär­ker (nach aus­gie­bi­ger Rei­ni­gung) wie­der als be­triebs­fä­hig, und ich konn­te den ir­gend­wann ein­mal hilfs­hal­ber ne­ben­dran mon­tier­ten Tran­si­stor­ver­stär­ker wie­der spur­los zu­rück­bau­en. Ei­ne Re­pa­ra­tur des Ori­gi­nals wä­re nicht eben ein­fach zu be­werk­stel­li­gen ge­we­sen, da zur Zeit der Her­stel­lung noch kei­ne ge­druck­te Lei­ter­plat­ten ver­wen­det und al­le Tei­le da­her »frei­f­lie­gend« in ei­nem so­li­den Blech-Chas­sis ver­lö­tet wur­den. Da wür­de sich ei­ne Feh­ler­su­che als recht schwie­rig ge­stal­ten... Zum Glück wa­ren aber nur leich­te Oxy­da­tio­nen an den Steck-Kon­tak­ten zu ent­fer­nen. Ein tol­ler An­blick, wenn es in den gro­ßen Glas­kol­ben der Ver­stär­ker-Röh­ren sanft röt­lich glimmt oder gar blau fluo­res­ziert!

Rock-Ola Musikbox Modell 1455-D

Die Me­cha­nik der wuch­ti­gen Ma­schi­ne scheint für die Ewig­keit ge­baut zu sein, ich muß­te noch nicht ein­mal nach­schmie­ren oder -ölen! Al­lein die ver­schlis­se­ne Na­del des Kri­stall-Ton­ab­neh­mers blieb zu er­neu­ern. Kein ganz simp­les Un­ter­fan­gen: Im Zeit­al­ter der all­ge­gen­wär­ti­gen CD-Play­er sind Ton­nadeln kaum noch zu be­kom­men... Aber ir­gend­wann war auch die­se Hür­de ge­nom­men.

Rock-Ola Musikbox Modell 1455-D

In­zwi­schen hat das zent­ner­schwe­re Ge­rät das jahr­zehn­te­lan­ge Kel­ler­bar-Da­sein (zwi­schen un­be­nutz­ten Fit­neß-Ge­rä­ten und Wä­sche­trock­ner-Ge­stel­len) hin­ter sich ge­las­sen und in mei­nes Bru­ders Mu­sik­zim­mer ei­nen wür­di­gen Auf­stel­lungs­platz ge­fun­den. Da scheint es ihr zwar durch­aus zu ge­fal­len, doch trotz mei­ner In­stand­set­zungs­be­mü­hun­gen zickt die al­te Di­va mit­un­ter und wei­gert sich, be­stimm­te Plat­ten ab­zu­spie­len. Wo­mög­lich sind da­für Lei­tungs­brü­che in den elend dicken Ka­bel­bäu­men ver­ant­wort­lich. Viel­leicht hat sie aber auch nur ih­ren ei­ge­nen Mu­sik­ge­schmack ent­wickelt und weiß sich ge­gen ih­re Be­die­ner durch­zu­set­zen?

  1. zonebattler  •  19. Feb. 2006, 23:16 Uhr

    Aus deut­schen Lan­den...

    ...frisch in den Par­ty­kel­ler: Die­se spa­ci­ge Mu­sik­box des hei­mi­schen Her­stel­lers »To­no­mat« ha­be ich bei ei­nem Für­ther Se­cond Hand-Händ­ler ge­se­hen:

    Tonomat-Musikbox

    Cha­rak­te­ri­stisch für die Ge­rä­te die­ses Her­stel­lers war die Wähl­schei­be, wie man sie frü­her vom Te­le­fon her kann­te. Ein fei­nes Ma­schin­chen, wenn es auch kaum mit dem gla­mou­rö­sen Flair sei­ner ame­ri­ka­ni­schen Zeit­ge­nos­sen kon­kur­rie­ren konn­te...

    P.S.: Der »Such­schein­wer­fer« oben rechts ge­hört na­tür­lich nicht da­zu, da war wohl ein Ha­lo­gen-Decken­flu­ter im Hin­ter­grund her­um­ge­stan­den.

    #1 

  2. Der mit der Ola spielt.  •  10. Mrz. 2007, 12:20 Uhr

    Juke­box­re­stau­rie­rung

    Die Wahl­pro­ble­me las­sen sich durch ei­ne gründ­li­che Rei­ni­gung des Se­lek­tors und der Ta­sta­tur be­he­ben. Auch da sam­melt sich der Schmutz der Jahr­zehn­te, nur sieht man ihn da nicht.

    Bit­te kein Kon­takt­spray oder Öl an die­sen bei­den Tei­len ver­wen­den, das ver­klebt al­les.

    Den Ver­stär­ker soll­test du auch kom­plett über­ho­len, die Kop­pel­kon­den­sa­to­ren be­kom­men im Lau­fe der Jah­re ei­nen Fein­schluss, das mö­gen die Röh­ren nicht und ir­gend­wann leuch­ten die mehr als dir lieb ist :-)

    Un­ter www.jukebox-world.de fin­dest du ein Fo­rum, da be­kommst du auch die ent­spre­chen­de Hil­fe bei fra­gen.

    #2 

  3. Anna  •  30. Apr. 2014, 12:07 Uhr

    Hal­lo,

    ich hät­te ei­ne Fra­ge: Wir ha­ben auch ei­ne Rock-Ola Mu­sik­box vom Typ 1455-D zu Hau­se und ich hab sie für mei­nen Pa­pa her­ge­rich­tet und die Plat­ten ge­rei­nigt. Da nun ei­ne neue Aus­wahl an Plat­ten rein kommt, woll­te ich fra­gen, ob du ein Pro­gramm zur Schil­der­be­schrif­tung hast...

    Wür­de mich sehr über ei­ne Ant­wort freu­en!!

    Lg,
    An­na

    #3 

  4. zonebattler  •  3. Mai. 2014, 0:05 Uhr

    Hal­lo An­na, sor­ry für die ur­laubs­be­dingt lan­ge Ant­worts­zeit: Mail ist un­ter­wegs!

    #4 

  5. zonebattler  •  16. Nov. 2017, 15:22 Uhr

    Die in obi­gem Bei­trag vor­ge­stell­te Rock-Ola 1455-D steht zum Ver­kauf und sucht für 4.500 EUR (kein Ver­schrei­ber) eine(n) neue(n) Liebhaber(in)! An­fra­gen bit­te per Mail.

    #5 

  6. zonebattler  •  24. Sep. 2018, 18:07 Uhr

    Die Mu­sik­box soll nun­mehr per On­line-Auk­ti­on ei­nen neu­en Be­sit­zer fin­den, wer mit­bie­ten möch­te, mö­ge bis zum 3. Ok­to­ber 2018 ein Ge­bot pla­zie­ren...

    #6 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: