Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Satt an Leib und See­le 1000 Grün­de, Fürth zu lie­ben (27) »

fi­scher­tech­nik re­l­oa­ded

So, nach­dem ich heu­te die vom Rund­funk­mu­se­um ver­an­stal­te­te Ra­dio­bör­se in ei­ner knap­pen hal­ben Stun­de in­spi­ziert hat­te, ließ ich mich auf dem Heim­weg spon­tan von leuch­tend gel­ben »Heu­te Trödelmarkt«-Schildern auf den Für­ther Horn­bach-Park­platz (um)leiten. Dort­selbst kam mir ein gro­ßes Kon­vo­lut fi­scher­tech­nik un­ter die Au­gen:

fischertechnik

Mein er­reg­tes Kra­men im prall­voll ge­füll­ten Schuh­kar­ton brach­te vie­le Spe­zi­al­tei­le, ins­be­son­de­re auch meh­re­re Mo­to­ren, Schalt­krän­ze und Zahn­rä­der ans Ta­ges­licht. Der mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund­be­haf­te­te Ver­käu­fer, aus des­sen ei­ge­ner Ju­gend die Sa­chen kei­nes­falls stamm­ten, woll­te zu­nächst EUR 23 für al­les zu­sam­men ha­ben. Aus sport­li­chen Grün­den (wer ist der schlaue­re Fuchs, der Händ­ler, dem man schon aus Grün­den der eth­ni­schen Her­kunft ei­ne ge­ne­ti­sche Prä­dis­po­si­ton zum Ver­kaufs­ge­nie nach­sagt, oder aber der zo­ne­batt­ler, der sei­ner­seits al­le Re­gi­ster der ge­ho­be­nen Feil­scher-Psy­cho­lo­gie zu zie­hen im­stan­de ist) ha­be ich mir ein un­um­stöß­li­ches Li­mit von EUR 15 auf­er­legt und das nach kur­zem Ge­scha­che­re auch durch­ge­setzt. Voi­la!

Nach dem neu­li­chen Zu­falls­fund in Sa­chen Pla­sti­cant ge­rät mir hier­mit er­neut ei­ne Re­mi­nes­zenz an die ei­ge­ne Ver­gan­gen­heit un­ter die Fin­ger: Was hat­te ich als Kna­be nicht al­les mit fi­scher­tech­nik kon­stru­iert und in Be­we­gung ge­setzt! Wie schon beim Pla­sti­cant wer­de ich jetzt wohl die im El­tern­haus ein­ge­la­ger­ten, ei­ge­nen Be­stän­de ber­gen und sich­ten müs­sen: Der heu­te zum Schnäpp­chen­preis er­wor­be­ne Hau­fen wird je­ne so­wohl gut er­gän­zen als auch man­ches ver­lo­ren­ge­gan­ge­ne Teil treff­lich sub­sti­tu­ie­ren kön­nen.

Schon er­staun­lich, wie man so­fort die Funk­ti­on von Ein­zel­tei­len wie­der­erkennt, die man vor ei­nem gu­ten Vier­tel­jahr­hun­dert das letz­te Mal in Hän­den hielt! Wo den­noch Wis­sens­lücken be­stehen, hilft heut­zu­ta­ge ei­ne kur­ze In­ter­net-Re­cher­che schnell und gründ­lich wei­ter: Sämt­li­che An­lei­tungs­hef­te fin­den sich als PDF-Da­tei­en im Netz der Net­ze! Soll­te ich je­mals noch ei­ge­nen Nach­wuchs zu­stan­de brin­gen, wä­re das al­les ei­ne wun­der­bar krea­ti­ve Mög­lich­keit, bei die­sem zu ge­ge­be­ner Zeit Fein­mo­to­rik und räum­li­ches Den­ken spie­le­risch zu för­dern und nicht zu­letzt die ge­stal­te­ri­sche Phan­ta­sie zu be­flü­geln. Zu be­dau­ern sind je­ne fa­mi­li­är ver­wahr­lo­sten Kin­der, die heut­zu­ta­ge mit und vor der al­lein­er­zie­hen­den Glot­ze auf­wach­sen (was kei­nes­wegs nur in den är­me­ren Schich­ten vor­kommt). Aber das ist ein ganz an­de­res The­ma...

Diskussion

  1. Nachtblau  •  17. Sep. 2006, 14:44 Uhr

    Du wärst ne­ben mei­nem Pa­pa der Alp­traum mei­ner Mut­ter, der schleift auch im­mer al­les mit heim und stellt da­mit al­les zu ;)

    #1 

  2. zonebattler  •  17. Sep. 2006, 15:01 Uhr

    Der Un­ter­schied ist der...

    ...daß ich nix zu­stel­le, son­dern in über­wie­gend klar struk­tu­rier­ten und äs­the­tisch durch­aus be­frie­di­gen­den Ver­hält­nis­sen woh­ne (und das auch bei­zu­be­hal­ten ge­den­ke). ;-)

    #2 

  3. Nachtblau  •  17. Sep. 2006, 15:13 Uhr

    Und wo kommt das gan­ze Zeug dann hin?

    #3 

  4. zonebattler  •  17. Sep. 2006, 15:15 Uhr

    In ei­nes der Kin­der­zim­mer...

    ...wo man­gels Kin­dern reich­lich Platz für mei­ne kin­di­schen Nar­re­tei­en ist: Grün­der­zeit-Woh­nun­gen sind aus­la­dend, und das nicht nur in der Hö­he!

    #4 

  5. Nachtblau  •  17. Sep. 2006, 15:26 Uhr

    Na ok, mei­ne El­tern ha­ben das Pro­blem dass in den Kin­der­zim­mern noch Kin­der drin sind ;)

    #5 

  6. zonebattler  •  17. Sep. 2006, 15:58 Uhr

    Die wi­der­um ge­hö­ren...

    ...spä­te­stens mit Mit­te 20 zum Woh­le al­le Be­tei­li­gen raus­ge­schmis­sen!

    #6 

  7. Nachtblau  •  17. Sep. 2006, 18:29 Uhr

    Klingt ja schön, aber wer das zah­len soll weiß wie­der kei­ner, oder spielst du mei­nen Spon­sor? ;)

    #7 

  8. zonebattler  •  17. Sep. 2006, 18:46 Uhr

    Wie wä­re es denn...

    ...mit ei­nem Job? Ar­beit ehrt Mensch und Pferd!

    #8 

  9. Nachtblau  •  17. Sep. 2006, 18:49 Uhr

    Ja schön, soll ich jetzt stu­die­ren oder job­ben? Hab eh schon 2 Se­me­ster ver­lo­ren, weil ich in kein Se­mi­nar ge­kom­men bin

    #9 

  10. lemonendres  •  18. Sep. 2006, 14:53 Uhr

    ha­be mir das fo­to ge­nau und sehr be­gei­stert an­ge­schaut und so­gar tei­le ge­fun­den die ich nicht hat­te.

    ein­fach klas­se in der ver­gan­gen­heit zu wüh­len.

    #10 

  11. zonebattler  •  18. Sep. 2006, 15:04 Uhr

    Das Wüh­len in der un­be­schwer­ten Ver­gan­gen­heit...

    ist ein Ge­nuß und ei­ne rei­ne Freu­de. Zu­mal dann, wenn man an­schlie­ßend auch wie­der hin­aus­fin­det... ;-)

    P.S.: Die mir bis da­to un­be­kann­ten Tei­le ent­stam­men den Mo­tor-Bau­kä­sten mot 1, mot 2 und mot 3. Guck mal dies­be­züg­lich bei eBay rein, da ge­hen Dir die Au­gen über!

    #11 

  12. Lexikaliker  •  24. Jul. 2007, 7:41 Uhr

    Dan­ke ...

    ... für das Wecken der Er­in­ne­run­gen an mei­ne Kind­heit, in der ich das gro­ße Glück hat­te, un­ter an­de­rem mit Fi­scher-Tech­nik spie­len zu kön­nen (na­tür­lich ha­be ich als Samm­ler- und Be­wah­rer-Na­tur al­le mei­ne Kä­sten auf­ge­ho­ben). Ich muß wohl wie­der mal auf Ent­deckungs­rei­se in die Ab­stell­kam­mer ge­hen ...

    #12 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: