Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Ho­m­ing in 1000 Grün­de, Fürth zu lie­ben (38) »

Wech­seln Sie jetzt!

In Ge­sprä­chen mit Ver­wand­ten, Freun­den und Kol­le­gen kann man den Ein­druck ge­win­nen, daß al­le Welt heut­zu­ta­ge über wei­te Strecken des All­tags pri­mär da­mit be­schäf­tigt ist, den­sel­ben zu or­ga­ni­sie­ren: Mo­bil­funk-Ta­ri­fe, In­ter­net-Zu­gän­ge, Ta­ges­geld-Kon­ten, al­les will skru­pu­lös ver­gli­chen, eva­lu­iert und end­lich wohl­be­dacht aus­ge­wählt sein. Und muß an­schlie­ßend trotz­dem so­fort wie­der hin­ter­fragt wer­den, denn al­les ist im Fluß und die Kon­di­tio­nen stän­di­gen Än­de­run­gen un­ter­wor­fen.

Stun­den wer­den auf kaf­ka­es­ke Wei­se da­mit ver­bra­ten, sich auf den by­zan­tin­schen Web­sites von Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons-Pro­vi­dern zu­recht­zu­fin­den, und doch bleibt meist das dumpf-na­gen­de Ge­fühl zu­rück, an ir­gend­ei­ner Ecke sub­op­ti­mal ge­plant, ge­wählt, ge­or­dert zu ha­ben... Des sat­ten (wenn nicht über­sät­tig­ten) Mit­tel­eu­ro­pä­ers Le­ben bie­tet heu­te weit mehr selbst­be­dien­ba­re Stell­schrau­ben als je zu­vor, aber ist es da­durch glück­li­cher ge­wor­den?

Diskussion

  1. Grabenkenner  •  17. Nov. 2006, 11:38 Uhr

    da be­trei­be ich doch seit un­glaub­li­chen sechs Jah­ren mei­ne Mo­bil­funk­kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem glei­chen Ver­trag und mit dem glei­chen Apparillo.....wie rück­stän­dig. Ei­gent­lich hät­te ich in der Zeit min­de­stens 6 Mo­bil­te­le­fo­ne »auf­brau­chen« müs­sen und 9x den Ver­trag wech­seln........ die da­durch ge­won­nen 4,50 bin ich ger­ne be­reit da­für aus­zu­ge­ben dass ich mich prak­tisch selbst vor dem Ta­rif­dschun­gel schüt­ze.

    #1 

  2. zonebattler  •  17. Nov. 2006, 11:56 Uhr

    Mei­ne Re­de!

    Mein Ap­pa­ril­lo ist eben­so alt, di­to der zum März 2008 aus­lau­fen­de Ver­trag, den ich jetzt zu­gun­sten ei­ner Dis­coun­ter-Kar­te ge­kün­digt ha­be. Frei­lich ha­be ich es mir un­ter­des­sen nicht neh­men las­sen, die al­le zwei Jah­re nach­ge­schmis­se­nen Neu-Han­dys dank­bar an­zu­neh­men und gleich wie­der wei­ter­zu­ve­r­äu­ßern... Das mach­te Lauf­zeit­ta­ri­fe un­term Strich mit­un­ter wirk­lich gün­stig! Aber die Zei­ten sind wohl vor­bei, da man sub­ven­tio­nier­te Hand­gur­ken für drei­stel­li­ge Be­trä­ge so­fort wie­der an mar­ken­be­wuß­te Freaks ver­klop­fen konn­te...

    Wie so oft im Le­ben gilt es, ei­ne ver­nünf­ti­ge Ba­lan­ce von Auf­wand und Er­trag zu fin­den, und un­ter Be­ach­tung des Pa­re­to-Prin­zips liegt man si­cher­lich auf der rich­ti­gen Sei­te, wenn man mit 20% Auf­wand 80% des er­ziel­ba­ren Op­ti­mums her­aus­ge­holt hat! Die rest­li­che Zeit kann man dann sinn­vol­ler ein­set­zen, um des Le­bens süf­fi­ger und vol­ler Wür­ze teil­haf­tig zu wer­den: Un­ser­eins be­vor­zugt im Win­ter­halb­jahr das aus­gie­bi­ge Dö­sen auf der Couch nach Art der fe­li­nen Vier­bei­ner (frei­lich oh­ne des Nachts auf die Jagd zu ge­hen). Aber das will ich jetzt nicht zum al­lein­se­lig­ma­chen­den Re­zept für al­le er­he­ben: Su­um cui­que!

    #2 

  3. Darwin  •  17. Nov. 2006, 12:42 Uhr

    Nein – ist es nicht!

    Denn die vie­len Stell­schrau­ben mit per­ma­nen­tem Ri­si­ko viel­sei­ti­ger De­ju­stie­rung ver­ur­sa­chen oft­mals Ent­täu­schung bei den Per­ma­nent­ju­stie­rern. Ein Teu­fels­kreis.

    Viel­leicht ein Gu­tes da­bei: Die Geiz-ist-geil-Men­ta­li­tät könn­te wie­der kri­ti­scher hin­ter­fragt wer­den.

    #3 

  4. zonebattler  •  17. Nov. 2006, 12:45 Uhr

    Ha!

    »Per­ma­nent­ju­stie­rer«! Welch’ wun­der­ba­re Be­rei­che­rung mei­nes Wort­schat­zes! Dank da­für! ;-)

    #4 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: