Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Oh Du mein hol­der Abend­stern... Sonn­tags­fah­rer »

Früh­ge­bur­ten

Ge­mein­hin krie­gen wir von den Früch­ten un­se­res Kirsch­bau­mes kei­ne ein­zi­ge rei­fe Frucht zu se­hen, ge­schwei­ge denn zu fas­sen: Kaum set­zen die Kir­schen zart­ro­sa Wan­gen an, wer­den sie näm­lich von flie­gen­den Mund­räu­bern ent­führt und ge­fres­sen. Heu­er frei­lich ha­ben wir un­ver­hoff­tes Glück und so­eben die er­sten rich­tig ro­ten (!) Süß­kir­schen ver­ko­sten kön­nen!

Kirschen aus des zonebattler's Schrebergarten

Ich ver­mu­te, daß die Am­seln eher pe­dan­tisch nach dem Ka­len­der vor­ge­hen und am 20. Mai (!) schlicht­weg noch nicht da­mit rech­nen, daß in un­se­rer Mi­ni-Oa­se der Tisch schon für sie ge­deckt ist. Ver­ein­zel­te Erd­bee­ren sind ih­nen frei­lich schon zum Op­fer ge­fal­len, doch viel­leicht ha­ben die ge­fie­der­ten Ta­ge­die­be ei­nen neu­en Ban­den­chef, der weiß, daß man die un­frei­wil­li­gen Zu­lie­fe­rer nicht all­zu­sehr aus­pres­sen darf, um ih­nen die Mo­ti­va­ti­on zum Wei­ter­ma­chen nicht voll­ends aus­zu­trei­ben...

Diskussion

  1. zonebattler  •  24. Mai. 2007, 10:16 Uhr

    Be­am­ten­sport

    Ta­ges­ern­te von ge­stern abend mit ins Bü­ro ge­nom­men: Mit der Zahl der Ver­su­che steigt die Tref­fer­ra­te beim Kirsch­kern-Spucken in Rich­tung Müll­ei­mer tat­säch­lich si­gni­fi­kant an. Übung macht auch hier den Mei­ster!

    #1 

  2. zonebattler  •  24. Mai. 2007, 10:27 Uhr

    Den Mund zu voll ge­nom­men

    Das Brü­sten mit der ei­ge­nen Treff­si­cher­heit war ver­früht: Die fol­gen­den vier fünf Kirsch­ker­ne lan­de­ten lei­der wie­der auf der Aus­le­ge­wa­re. Im­mer­hin hat die schon vie­les aus­ge­hal­ten...

    #2 

  3. zonebattler  •  24. Mai. 2007, 22:36 Uhr

    Jahr­hun­der­tern­te

    Heu­te ha­be ich erst­mals seit sie­ben Jah­ren die Lei­ter vom Dach­bo­den hin­über in den Gar­ten schaf­fen müs­sen: Der Äste un­se­res klei­nen Kirsch­baums bie­gen sich ge­ra­de­zu un­ter der Last der rei­fen Früch­te. Das ha­ben wir hier noch nicht er­lebt!

    Ausbeute des Tages

    Was ist in die­sem Früh­ling nur an­ders als sonst? Es muß wohl die blaue Lok der Press­nitz­tal­bahn sein, die seit ei­ni­gen Wo­chen hier Söld­ner­dien­ste schiebt bzw. zieht. De­ren leuch­ten­de Lackie­rung ver­treibt of­fen­bar die ge­frä­ßi­gen Am­seln bis auf we­ni­ge, mut­maß­lich far­ben­blin­de al­te Käm­pen. De­nen wi­der­um sei ihr sü­ßer Nach­tisch (in Ma­ßen) ge­gönnt!

    #3 

  4. zonebattler  •  30. Mai. 2007, 21:18 Uhr

    Un­er­reicht und un­er­reich­bar

    Du stehst auf der ober­sten von sie­ben Stu­fen Dei­ner gro­ßen Alu-Lei­ter, die Dich in Dei­ner Alt­bau­woh­nung bis hin­auf an die präch­ti­gen Stuck­frie­se bringt, sich aber ne­ben Dei­nem an sich mick­ri­gen Kirsch­baum im­mer noch recht kläg­lich aus­nimmt. Zwar hast Du Dei­ne Reich­wei­te un­sport­li­cher­wei­se mit ei­nem zweck­ent­frem­de­ten al­ten Ap­fel­pflücker um ei­nen gu­ten Me­ter ver­län­gert, doch schei­nen Dich just die schön­sten, rei­fe­sten, schwär­ze­sten Frücht­chen von noch wei­ter oben hä­misch an- und vor al­lem aus­zu­la­chen:

    Kirschen an zonebattler's einzigem Kirschbäumchen

    Du streckst Dich, Du reckst Dich, Du är­gerst Dich: Soll­ten Dir die sü­ße­sten Früch­te un­ge­rech­ter­wei­se tat­säch­lich ver­wehrt blei­ben? Da fällt Dein lech­zen­der Blick auf die ge­sam­mel­te Ta­ges­ern­te un­ter Dir und Du be­ginnst nach­zu­den­ken...

    Kirschen von zonebattler's einzigem Kirschbäumchen

    So ist das näm­lich: Wer viel hat, der will bald noch mehr und läuft schnell Ge­fahr, den Hals nicht voll­zu­krie­gen in sei­ner Gier. Da­bei be­steht bei Lich­te be­se­hen kei­ner­lei Grund zur Un­dank­bar­keit: Schon jetzt kannst Du die Jahr­hun­der­tern­te ge­trost als Jahr­tau­sen­dern­te ti­tu­lie­ren. Gön­ne den Sta­ren und Am­seln da oben ih­ren Zehnt, es fehlt Dir da un­ten gleich­wohl an nichts!

    #4 

  5. zonebattler  •  26. Mai. 2011, 19:13 Uhr

    An­fang Mai hat der stren­ge Frost in die­sem Jahr gro­ße Tei­le der deut­schen Kir­schen­ern­te schon im An­satz ver­nich­tet. Un­ser­ei­ner darf sich heu­er hin­ge­gen über ei­ne un­ge­wohnt üp­pi­ge Aus­beu­te freu­en:

    zonebattler's unerreichbare Kirschen in luftiger Höhe...

    Ab­so­lut ge­se­hen nimmt sich die Aus­beu­te na­tür­lich eher be­schei­den aus, wenn man nur ein ein­zi­ges Kirsch­bäum­chen an den Glei­sen ste­hen hat, an wel­chem zu­dem un­ten die Ran­gie­rer vor­bei­schnü­ren und oben die Vö­gel ein Au­ge auf die leuch­tend ro­ten Frücht­chen wer­fen. Im­mer­hin, es reicht für ein paar vol­le Bäu­che, zu­mal wenn man sich auf die ober­sten Stu­fen der alu­mi­ni­um­ner­nen Klapp-Lei­ter traut...

    #5 

  6. zonebattler  •  29. Jul. 2017, 12:44 Uhr

    Ver­merk für mich selbst: Heu­er hat­ten wir An­fang Ju­ni ei­nen sehr sel­te­nen An­blick!

    zonebattler's rappelvoller Kirschbaum

    So üp­pig war die po­ten­ti­el­le Ern­te wohl noch nie. Pral­le Früch­te, süß und reif! Lei­der hing das mei­ste weit ober­halb mei­ner Reich­wei­te...

    #6 

  7. robert söllner  •  2. Aug. 2017, 16:52 Uhr

    Uns hat´s ge­schmeckt als Ihr in Ve­ne­dig weil­tet. Ge­nau­so die hier­zu­lan­de sel­te­ne­ren Maul­bee­ren ne­ben­an...

    #7 

  8. zonebattler  •  2. Aug. 2017, 17:27 Uhr

    So soll es sein. Je we­ni­ger ver­kommt von den Früch­ten der Na­tur, de­sto bes­ser!

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: