Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Wun­der der Groß­stadt Für­ther Har­mo­ni­en »

Rät­sel­haf­tes Fürth (21)

Wie, was, schon wie­der ist ein Mo­nat rum? Mei­ne Gü­te, wie schnell doch die Zeit ver­rinnt... Dann wird es jetzt ja höch­ste Ei­sen­bahn für un­ser in­zwi­schen be­stens eta­blier­tes Mo­nats­rät­sel! Al­so dann, Ihr Fürth-Ken­ne­rIn­nen, wo und was ist das hier:

Rätselbild des Monats

Ich mag in mei­ner an­ge­bo­re­nen Plap­per­ta­schig­keit hier nicht zu viel ver­ra­ten, will aber nicht ver­heim­li­chen, daß das schö­ne Fo­to un­ter Ge­fahr für Leib und Le­ben ge­macht wur­de, weil ich mich zum Be­hu­fe des Knip­sens mit­ten in den Le­bens­raum der agres­si­ven Kraft­fah­rer be­ge­ben muß­te...

Wer als erste(r) un­ter rich­ti­gem Na­men und mit funk­tio­nie­ren­der eMail-Adres­se die kor­rek­te Ant­wort in ei­nen Kom­men­tar zu die­sem Bei­trag schreibt, ge­winnt wie im­mer ei­nen schö­nen Preis aus mei­nem Hort. Dies­mal ist es:

Ein »So­daStream« Spru­del­was­ser-Be­rei­ter mit al­lem Zu­be­hör und gleich zwei Koh­len­säu­re-Pfand­fla­schen. Stam­mend aus des zonebattler’s höchst­ei­ge­ner Kü­che, mit­hin so gut wie neu­wer­tig und frei von Cho­le­ra, Pest und Ty­phus. Un­ser­eins ist aus Al­ters­grün­den un­längst zu blub­ber­frei­em Lei­tungs­was­ser kon­ver­tiert und hat dem prickeln­den Naß weit­ge­hend ab­ge­schwo­ren...
 
Der Ge­win­ner des letz­ten Mo­nats-Rät­sels hat sei­nen ehr­lich er­run­ge­nen Palm-Or­ga­ni­zer wie­der in mei­nen Jack­pot ge­ge­ben, weil er ihn letz­lich nicht zur Kom­mu­ni­ka­ti­on mit sei­nem Mac­in­tosh-Rech­ner über­re­den konn­te. Das fei­ne Ge­rät kommt in Kür­ze er­neut zur Aus­lo­sung, und zwar in ei­nem Ex­tra-Rät­sel, ei­nem Nürn­berg-Spe­zi­al so­zu­sa­gen... Nä­he­res da­zu wird es Mit­te Ju­ni zu le­sen ge­ben!

Bis zum Er­schei­nen des näch­sten Rät­sels (al­so ge­nau ei­nen Mo­nat lang) kön­nen Lö­sun­gen ein­ge­reicht wer­den. Die Lauf­zeit en­det mit dem Er­schei­nen ei­nes wei­te­ren Rät­sel-Bil­des am je­weils näch­sten Mo­nats­an­fang. Mit der Vor­stel­lung ei­nes neu­en Preis­rät­sels wird die zu­tref­fen­de Ant­wort zur Vor­gän­ger­fra­ge (in ei­nem Kom­men­tar zu die­ser) be­kannt­ge­ge­ben, so­fern sie bis da­hin nicht rich­tig be­ant­wor­tet wur­de.

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag

Diskussion

  1. Ruppi 1979  •  1. Jun. 2007, 21:31 Uhr

    Oh mein Gott...

    das ist ja nun wirk­lich knackig, wie einst bei Wim Thoel­ke ;-0 !!!! Noch ein klei­ner Tipp.... BITTE!

    #1 

  2. Grabenkenner  •  1. Jun. 2007, 21:39 Uhr

    al­so mein sehr ge­ehr­ter Herr zo­ne­batt­ler....

    dies ist die Un­ter­sei­te des Über­gangs der ehe­ma­li­gen Fa. M.Brünn & Co. in der Bad­stra­ße. Sehr schön re­no­viert das gan­ze Ju­gend­stil­ensem­ble.

    Das baye­ri­sche Lan­des­amt für Denk­mal­pfle­ge weiß da­zu fol­gen­des: Bad­stra­ße 13–18, In­du­strie­bau, re­du­ziert-hi­sto­ri­sie­ren­de Ge­bäu­de­grup­pe bei­der­seits der Stra­ße durch Bo­gen mit skulp­tier­tem Schluß­stei­nen ver­bun­den, bez. 1925; zu­ge­hö­rig auch Pfi­ster­stra­ße 50/52.

    Den Preis wür­de ich ger­ne der blog­le­sen­den Ge­mein­de zur Ver­fü­gung stel­len.......

    #2 

  3. zonebattler  •  2. Jun. 2007, 6:06 Uhr

    Der sehr eh­ren­wer­te Herr Gra­ben­ken­ner...

    ...bud­delt of­fen­bar nicht nur maul­wurfs­ar­tig in der Er­de her­um, son­dern wen­det sei­nen Blick nicht we­ni­ger ger­ne auch nach oben: Voll­tref­fer! Hier ist be­sag­ter Bo­gen, die Bad­stra­ße wuch­tig über­span­nend:

    Fa. M. Brünn & Co.,  Badstraße 13/15/18

    In der Tat ist das En­sem­ble mitt­ler­wei­le recht ge­die­gen re­no­viert, ein­zig die farb­li­che Ak­zen­tu­ie­rung der Or­na­men­te in ocker­gelb ver­mag mir nicht so recht zu ge­fal­len. Ob das al­ler­dings hi­sto­risch ak­ku­rat und/oder vom Denk­mal­schutz so ab­ge­seg­net bzw. ge­wollt ist, ent­zieht sich mei­ner Kennt­nis. Hier noch ei­ne An­sicht von schräg un­ten:

    Fa. M. Brünn & Co.,  Badstraße 13/15/18

    Ich muß­te mich al­so mit­ten auf die Stra­ße stel­len, um je­ne Ro­set­te di­rekt über mir auf­zu­neh­men. Den pro­fun­den Grabenkenner’schen Aus­füh­run­gen bleibt nur hin­zu­zu­fü­gen, daß es sich bei der ehe­ma­li­gen Fir­ma M. Brünn & Co. um ei­ne Me­tall­fo­li­en­fa­brik han­del­te.

    Da der sou­ve­rä­ne Sie­ger mei­nen präch­ti­gen Preis so schnö­de ver­schmäht, wird er kur­zer­hand an mei­nen Freund Herrn M. über­stellt (der Preis, nicht der Ge­win­ner), der wei­land bei uns so man­ches prickeln­de Bi­zzl­was­ser ge­nuß­voll zu sich nahm...

    Die War­te­zeit bis zum näch­sten Rät­sel wird dies­mal hal­biert, zur Mo­nats­mit­te gilt es wie an­ge­kün­digt in der Ru­brik Gast­auf­trit­te ein Mo­tiv aus Nürn­berg zu er­ra­ten. Blei­ben Sie al­so ein­ge­schal­tet!

    #3 

  4. Grabenkenner  •  2. Jun. 2007, 8:35 Uhr

    Be­kannt­ma­chung !

    na ich den­ke bei Herrn M ist das Ge­rät bes­ser auf­ge­ho­ben, da wir eben­falls nicht mehr so auf Blub­ber­bla­sen scharf sind. Aber jetzt zum We­sent­li­chen:

    der Herr Gra­ben­ken­ner gibt hier­mit of­fi­zi­ell be­kannt dass er sich bei al­len fol­gen­den zo­ne­batt­le­ri­schen Rät­sel­ak­ti­vi­tä­ten vor­nehm zu­rück­hal­ten wird um die­se span­nend zu hal­ten. Er wird sei­nen Senf nur noch dann ab­ge­ben wenn ei­ne Lö­sung bis zum Letz­ten des Rät­sel­mo­nats nicht er­folgt ist und wid­met sich der­weil über­re­gio­na­len Auf­ga­ben.

    #4 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: