Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Licht­spie­le Nas­se Nack­te »

Pi­sa-Test

Nach­dem ich erst ge­stern im hie­si­gen Wool­worth ein über­aus prak­ti­sches und sen­sa­tio­nell preis­wer­tes Zu­be­hör­teil für mei­ne Ka­me­ra er­stan­den hat­te (ei­nen USB-Le­ser für SD-Spei­cher­kar­ten in kom­pak­ter Stick-Form für schlap­pe EUR 3,33), eil­te ich heu­te noch­mals dort­hin, um im Auf­trag der alar­mier­ten Freun­des­schar wei­te­re Ex­em­pla­re des hilf­rei­chen Ad­ap­ters zu er­ste­hen. Ich schritt al­so mit drei glei­chen Schach­teln zur Kas­se, leg­te da­zu ei­nen 10 EUR-Schein auf den Tre­sen und bat die zu­stän­di­ge Sach­wal­te­rin um Aus­fer­ti­gung drei­er ein­zel­ner Be­le­ge so­wie um Her­aus­ga­be ei­ner ein­zi­gen Cent-Mün­ze Wech­sel­gel­des...

Die durch­aus zu­vor­kom­men­de Be­die­ne­rin kam mei­nem Wunsch auf se­pa­ra­te Rech­nungs­stel­lung dienst­be­flis­sen nach, sah sich aber selbst­re­dend von mei­ner hö­he­ren Ma­the­ma­tik (3 x 3,33 = 9,99) über­for­dert. Und so kam es, wie es kom­men muß­te: Nach dem er­sten Bu­chungs­akt leg­te sie mir EUR 6,67 Wech­sel­geld auf den Tisch, von wel­chem Hau­fen sie sich nach dem zwei­ten Re­gi­strier­vor­gang wei­te­re EUR 3,33 zu­rück­nahm. Nach­dem sie das Spiel ein drit­tes Mal in höch­ster Kon­zen­tra­ti­on ge­trie­ben hat­te, blieb mir nur noch, den (für sie ver­blüf­fen­der­wei­se) ver­blei­ben­den Cent mit aus­la­dend tri­um­phie­ren­der Ge­ste ein­zu­sacken.

Und die Mo­ral von der Ge­schicht’? Man soll den Leu­ten nicht das ei­ge­ne Den­ken ab­neh­men, und schon gar nicht pfif­fi­ge Ab­kür­zun­gen auf­zei­gen. Wo­mög­lich hält mich die gu­te Frau im­mer noch für ei­nen be­son­ders ge­witz­ten Trick­be­trü­ger!

  1. macplanet  •  14. Jun. 2007, 20:37 Uhr

    Wo­bei sich für mich die Fra­ge stellt, war­um die drei Freun­de für ei­nen Be­trag von 3,33 EUR ei­nen Be­leg ha­ben wol­len ;-)

    Bei ei­nem Su­per­schnäpp­chen für 333,33 EUR wä­re die Sa­che ver­mut­lich noch in­ter­es­san­ter ge­we­sen.

    Schö­ne Grü­ße,
    Mat­thi­as

    #1 

  2. EdgarB  •  14. Jun. 2007, 21:40 Uhr

    wahr­schein­lich der letz­te senf...

    in der an­nah­me, dass die freun­de des herrn zo­ne­batt­ler ge­sin­nungs­maessig ihm ae­hneln...

    https://www.zonebattler.net/2006/04/03/den-euro-umgedreht-1/

    wun­dert mich das nicht««

    den­noch... selbst wenn ich sei­ne mei­nung nicht tei­le, ver­tei­di­ge ich die frei­heit sie zu äu­ssern auf das äu­sser­ste... oder so....

    stahl­helm schon auf­ge­zo­gen

    #2 

  3. zonebattler  •  14. Jun. 2007, 23:29 Uhr

    Die Freun­de frag­ten nicht nach ei­nem Be­leg...

    ...aber ich fand gleich­wohl, daß sie ei­nen ha­ben soll­ten: Aus­fäl­le wäh­rend der Ga­ran­tie­zeit sind ja im­mer­hin mög­lich. Ob sich et­wai­ge Re­kla­ma­tio­nen dann ren­tie­ren oder an­ge­sichts des nied­ri­gen Kauf­prei­ses ver­wor­fen wer­den ist ein­zig Sa­che des Be­sit­zers und nicht mehr die mei­ne, der ich die Din­ger nur ge­fäl­lig­keits­hal­ber be­sorgt ha­be. Ich agie­re stets gründ­lich, um­sich­tig, kor­rekt und mit der Sorg­falt ei­nes or­dent­li­chen Kauf­man­nes. Wo­bei ich gar kein sol­cher bin, son­dern ab­ge­bro­che­ner Stu­dent der Na­tur­wis­sen­schaf­ten, der man­gels Fan­ta­sie letzt­lich zum Be­rufs­be­am­ten­tum kon­ver­tier­te. Kor­rekt­heit er­scheint mir üb­ri­gens als un­schäd­li­che Ma­rot­te, ja nach­ge­ra­de als Tu­gend, so­fern sie nicht mit See­len- und Ge­fühl­lo­sig­keit ein­her­geht. Aber das jetzt wei­ter zu dis­ku­tie­ren bin ich zu mü­de...

    Herrn Ed­gars Ein­las­sung hin­ge­gen er­schließt sich mir wohl auch mor­gen im aus­ge­schla­fe­nen Zu­stand nicht: Wel­che Mei­nung von mir teilt er nicht und war­um meint er sein Haupt mit ei­nem Me­tall­hut schüt­zen zu müs­sen? Dun­kel er­scheint sei­ner Re­de Sinn. Aber was soll’s, spielt wei­ter, so­lan­ge ihr tip­pen könnt. Ich ma­che für heu­te Fei­er­abend und mel­de mich hier­mit ab zum Ma­trat­zen-Horch­dienst!

    P.S.: Die Frei­heit der An­ders­den­ken­den ver­tei­di­ge ich üb­ri­gens auch nach Kräf­ten: Sonst hät­te ich hier schon man­chen Kom­men­tar aus mei­nem Poe­sie-Al­bum eben­so kur­zer­hand wie selbst­herr­lich ge­löscht...

    #3 

  4. macplanet  •  15. Jun. 2007, 0:18 Uhr

    Ich hab mich ja auch gar nicht ge­gen Kor­rekt­heit aus­ge­spro­chen. An­ge­sichts mei­ner feh­len­den Kor­rekt­heit ha­be ich aber ge­lernt, daß es (für mich) sinn­los ist, Kas­sen­zet­tel für 3,33 EUR-Din­ge auf­be­wah­ren zu wol­len, da es letzt­lich trotz­dem un­mög­lich ist, sie wie­der­zu­fin­den. Da­her wür­de mich wirk­lich in­ter­es­sie­ren, ob es Leu­te gibt, die über ein Ord­nungs­sy­stem ver­fü­gen, das mit 3,33 EUR-Kas­sen­zet­teln er­folg­reich um­ge­hen kann.

    #4 

  5. zonebattler  •  15. Jun. 2007, 7:01 Uhr

    Der Trick ist der...

    ...die Kas­sen­zet­tel mit­samt den Be­die­nungs­an­lei­tun­gen in den Schach­teln der ge­kauf­ten Ge­rät­schaf­ten auf­zu­be­wah­ren. Die Kar­tons wie­der­um la­gert man platz­spa­rend in­ein­an­der­ge­schach­telt (nach Art der rus­si­schen Ma­triosch­ka-Holz­püpp­chen) auf dem Dach­bo­den. Braucht man ir­gend­wann den Kas­sen­zet­tel, muß man nur die Ori­gi­nal-Ge­rä­te­ver­packung wie­der­fin­den. Was bei hin­rei­chend vie­len Ex­em­pla­ren dann frei­lich auch wie­der in ein lu­sti­ges Such­spiel aus­ar­ten kann... ;-)

    #5 

  6. JollyJudge  •  15. Jun. 2007, 7:37 Uhr

    Auf­be­wah­rungstipp

    Ich scan­ne je­den Kas­sen­zet­tel ein, auf dem Ar­ti­kel sind, die Ga­ran­tie ha­ben. Dann be­kommt die Da­tei noch ei­nen aus­sa­ge­kräf­ti­gen Na­men – fer­tig! Das geht mitt­ler­wei­le ratz-fatz!

    Den pa­pier­nen Kas­sen­zet­tel füh­re ich dann der Alt­pa­pier­ver­wer­tung zu. Wenn wirk­lich mal was sein soll­te, dann ak­zep­tie­ren die Fir­men nach mei­ner Er­fah­rung auch ei­ne Ko­pie.

    Wenn ich mir vor­stel­le, ich müss­te für je­den Kleinsch... den Kas­sen­zet­tel auf­be­wah­ren :-(

    #6 

  7. zonebattler  •  15. Jun. 2007, 8:15 Uhr

    Mein Ver­fah­ren...

    ...der Auf­be­wah­rung von Ori­gi­nal­kar­tons nebst Kas­sen­zet­teln hat sich nicht nur bei är­ger­li­chen Re­kla­ma­ti­ons­fäl­len be­währt, son­dern ins­be­son­de­re auch bei spä­te­ren Wie­der­ver­äu­ße­run­gen: Sorg­falt zahlt sich eben in mehr­fa­cher Hin­sicht aus! ;-)

    #7 

  8. zonebattler  •  15. Jun. 2007, 10:04 Uhr

    Jetzt erst geht mir auf...

    ...daß mich der mac­pla­net ver­ar­schen auf die Pro­be stel­len woll­te mit sei­nem EUR 333,33-Super-Schnäppchen-Beispiel: Das hät­te ja nicht nur des­halb nicht funk­tio­niert, weil ich sel­ten bis nie so­viel Geld ein­stecken ha­be, son­dern vor al­lem des­we­gen, weil es gar kei­ne 1000-EUR-Bank­no­ten gibt! An­de­rer­seits hät­te ich ei­nen selbst­ge­ba­stel­ten Tau­sen­der bei je­ner Ver­käu­fe­rin wo­mög­lich doch (wenn auch um­ständ­lich) ge­gen drei der­ar­ti­ge Su­per-Schnäpp­chen und ei­nen EUR Wech­sel­geld ein­tau­schen kön­nen. Aber so et­was Ver­werf­li­ches ver­sucht ein ge­set­zes­treu­er zo­ne­batt­ler selbst­re­dend nie­mals nicht...

    #8 

  9. macplanet  •  15. Jun. 2007, 11:25 Uhr

    Du hät­test ja auch ein­fach vier 250er neh­men kön­nen, oder?

    Aber wenn die Ver­käu­fe­rin Dir wirk­lich ei­nen Eu­ro raus­ge­ge­ben hät­te, hät­te sie ih­ren Ar­beit­ge­ber noch mal zu­sätz­lich um 99 Cent be­tro­gen ...

    #9 

  10. zonebattler  •  15. Jun. 2007, 13:01 Uhr

    Da kann­ste mal se­hen...

    ...daß es mit der Kopf­rech­ne­rei beim zo­ne­batt­ler auch nicht so weit her ist, wenn es um der­ar­tig astro­no­mi­sche Sum­men geht! Oder ist er am En­de doch ein ver­hin­der­ter Trick­be­trü­ger? ;-)

    #10 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: