Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Auf­putsch­mit­tel Blog­gen ver­pflich­tet »

Ga­le­rie der Kon­tra­ste (22)

Abendlicht im alten Schulhaus
 
Abend­licht im al­ten Schul­haus
 
[ HDR-Auf­nah­me ]
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag

Diskussion

  1. Sus  •  9. Aug. 2007, 9:11 Uhr

    Schö­nes Bild!

    #1 

  2. JollyJudge  •  9. Aug. 2007, 9:21 Uhr

    Tol­les Fo­to!!!

    #2 

  3. Liegerad-Andreas  •  9. Aug. 2007, 9:45 Uhr

    Schö­nes Fo­to, aber..

    ..war­um kein Lie­ge­rad? Du fährst Du meh­re­re Lie­ge­rä­der, nicht wahr?

    Gruß
    Lie­ge­rad-An­dre­as

    #3 

  4. zonebattler  •  9. Aug. 2007, 9:50 Uhr

    Ich be­sit­ze in der Tat...

    ... meh­re­re Lie­ge­rä­der, bin aber nicht akro­ba­tisch ge­nug, um mehr als ei­nes da­von gleich­zei­tig zu pi­lo­tie­ren. Das obi­ge Mo­tiv zeigt in­des­sen we­der mein ei­ge­nes Rad noch mei­ne Heim­statt, was ich mir gnä­dig nach­zu­se­hen bit­te: Ich ha­be bei aus­wär­ti­gen Haus­be­su­chen lei­der nicht im­mer mei­nen gan­zen Haus­rat als Staf­fa­ge zur Hand und muß beim Fo­to­gra­fie­ren in der Frem­de da­her mit je­ner De­ko­ra­ti­on vor­lieb neh­men, die oh­ne­hin ge­ra­de da ist...

    #4 

  5. boomerang  •  9. Aug. 2007, 9:52 Uhr

    hüb­sche stim­mung da. echt sommerabendlich(t).

    #5 

  6. zonebattler  •  9. Aug. 2007, 11:35 Uhr

    Weiß Gott ei­ne Um­ge­bung zum län­ge­ren Ver­wei­len. Da will ich nicht zum letz­ten Mal ge­we­sen sein...

    #6 

  7. derbaron  •  10. Aug. 2007, 14:06 Uhr

    HDR muss ich jetzt auch end­lich mal ver­su­chen. Zu­erst war ich nicht so an­ge­tan da­von, weil auf Flickr so vie­le Bei­spie­le mit to­tal ver­frem­de­ten und häss­li­chen Far­ben zu fin­den sind, aber über dei­ne Fo­tos stau­ne ich je­des mal. Die Kon­tra­ste und Far­ben ge­lin­gen dir her­vor­ra­gend im Ver­gleich zum »nor­ma­len« Fo­to ei­ne ech­te Qua­li­täts­stei­ge­rung.

    #7 

  8. zonebattler  •  10. Aug. 2007, 15:14 Uhr

    Am An­fang kann man es sich halt kaum ver­knei­fen, an den gan­zen Reg­lern und Schal­tern zu spie­len: Da bleibt es nicht aus, daß man in der In­iti­al­be­gei­ste­rung über die gan­zen Mög­lich­kei­ten des Gu­ten zu­viel tut. Nach der er­sten Pha­se der Spie­le­rei fin­det man dann (hof­fent­lich) zur zu­träg­li­chen Do­sie­rung zu­rück.

    De­zent an­ge­wandt, er­scheint mir die tol­le HDR-Zau­be­rei wirk­lich als ei­ne wun­der­ba­re Mög­lich­keit, den tat­säch­li­chen Seh-Ein­druck zu be­wah­ren. Und es ist ja nun ei­ne un­strit­ti­ge Tat­sa­che, daß die Kon­tra­st­ver­hält­nis­se da drau­ßen in der ech­ten Welt weit um­fas­sen­der sind, als sie ein Chip oder Film letzt­end­lich auf­zeich­nen könn­te. Das war üb­ri­gens auch den Alt­vor­de­ren klar, die mit­tels Nach­be­lich­tung, Ab­we­deln etc. in der Dun­kel­kam­mer Ähn­li­ches ver­such­ten wie wir heu­te mit dem di­gi­ta­len Über­la­gern von Be­lich­tungs­rei­hen...

    Wie so oft macht al­so die Do­sis das Gift, und der schlech­te Ruf, den die HDR-Auf­nah­men bei man­chen zu ha­ben scheint, re­sul­tiert wo­mög­lich aus den von Dir an­ge­spro­che­nen Bei­spie­len, bei de­nen es der Ur­he­ber mit der Künst­lich­keit des Bild­ein­drucks all­zu sehr über­trie­ben hat. Aber das spricht ja nicht ge­gen die Me­tho­de an sich: Viel Er­folg bei Dei­nen ei­ge­nen Ex­pe­ri­men­ten!

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: