Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Pa­pier oder Pla­stik? Wand Ro­ver »

Duft­ka­no­ne

In ei­ner Ecke un­se­res Schre­ber­gar­tens wird man der­zeit durch be­tö­ren­de Düf­te schier be­täubt: Der Flie­der wächst und ge­deiht dort un­gleich üp­pi­ger als an­dern­orts!

Flieder in voller Blüte

Die Ur­sa­che für den flo­ra­len Gi­gan­tis­mus liegt frei­lich we­der in der Nach­bar­schaft zur Bahn­strom­lei­tung noch in der Nä­he zur Lok­tank­stel­le: Des Flie­ders Wur­zeln be­die­nen sich di­rek­temang aus un­se­rem Kom­post­hau­fen und dem, was durch die­sen nach un­ten sickert...

Ein im Eß- und Com­pu­ter­zim­mer ste­hen­der Strauß der li­la­nen Pracht be­ne­belt mich der­zeit bis an die Gren­ze zur Hal­lu­zi­na­ti­on: Ko­sten­lo­se Räu­sche oh­ne Lang­zeit­schä­den und in­mit­ten der Groß­stadt, das kriegt man auch nicht al­le Ta­ge be­schert!

  1. Sus  •  23. Apr. 2011, 21:44 Uhr

    Et­was mu­tiert scheint der Flie­der durch die Nä­he zum Strom­mast doch zu sein: Er hat sich mit ei­ner For­sy­thie ge­kreuzt!

    Ein schö­nes Oster­fest und lie­be Grü­ße, Sus

    #1 

  2. zonebattler  •  23. Apr. 2011, 22:05 Uhr

    Da in der Ecke geht es so­gar noch viel kreuz und que­rer durch­ein­an­der: Hät­te ich den Aus­schnitt et­was groß­zü­gi­ger ge­wählt, wä­ren noch Ro­sen­ä­ste, Brom­beer­strün­ke und al­ler­lei wei­te­re Pflan­zen ins Bild ge­kom­men, die sich dort in­nig und kaum trenn­bar mit­ein­an­der ver­wo­ben und in­ein­an­der ver­schränkt ha­ben. Ei­ne il­lu­stre Ge­sell­schaft, in der sich frei­lich al­le gut mit­ein­an­der zu ver­tra­gen schei­nen...

    Schö­ne Ostern auch Dir! :-)

    #2 

  3. Zappo  •  24. Apr. 2011, 12:02 Uhr

    Wä­re die Stei­ge­rung von »kreuz und quer« nicht »kreu­zer und que­rer«? ;o)

    Wie Olaf Schu­bert be­reits sag­te: Klaf­fer die Klüf­te nie klaff­ten...

    In die­sem Sin­ne: Fro­he Ostern :o)

    #3 

  4. Lexikaliker  •  24. Apr. 2011, 12:23 Uhr

    Viel­leicht kreu­z² + 2×kreuz×quer + quer².

    Mit Oster­grü­ßen,

    Le­xi­ka­li­ker (p-q-For­mel-ge­schä­digt)

    #4 

  5. zonebattler  •  24. Apr. 2011, 20:47 Uhr

    Das ist mir zu hoch, da schla­ge ich ein Kreuz und stel­le mich quer...

    Ent­spann­te Oster­grü­ße aus dem Schnaitta­cher Land!

    #5 

  6. Archi  •  25. Apr. 2011, 23:50 Uhr

    Viel­leicht wur­den vom Flie­der in­zwi­schen Äste sub­tra­hiert.
    Schlich sich doch heu­te Abend, na­he des Gar­tens, ei­ne dunk­le Ge­stalt mit ei­nem Flie­der­strauß an mir vor­bei.

    #6 

  7. zonebattler  •  26. Apr. 2011, 6:25 Uhr

    Lei­der wird der stra­ßen­sei­ti­ge, hel­le Flie­der ger­ne ge­rupft und ge­plün­dert. An den li­la­nen trau­te sich bis­her keine(r) ran, der liegt zu weit weg vom öf­fent­li­chen Grund, un­mit­tel­bar an be­fah­re­nen Be­triebs­glei­sen. Bis­lang ha­ben sich bei­de Va­ri­an­ten glück­li­cher­wei­se als zäh und über­le­bens­tüch­tig er­wie­sen, auch die im­mer wie­der­keh­ren­den Auf­trags­kil­ler konn­ten den Öl­baum­sträu­chern nicht den Gar­aus ma­chen... Den­noch wür­de ich ger­ne mal ei­nen Flie­der­fled­de­rer in fla­gran­ti er­wi­schen!

    P.S.: Oder mein­test Du mit der »dunk­len Ge­stalt« gar die ei­ge­ne Freun­din, du Bu­be?!

    #7 

  8. Archi  •  27. Apr. 2011, 1:16 Uhr

    Nein, nein. Die war sehr ar­tig, schon durch All­er­gi­en be­dingt. Wir er­freu­en uns mehr an den Flie­der­fo­to­gra­fen im Ro­sen­gar­ten. Flie­der von links, Flie­der von rechts, mit Kind, mit Kind und Mann, mit Kind und Frau, oh­ne Kind usw. usw.!

    Mein Traum, ein­mal ei­ne Ak­ti­on wo al­le ih­re Flie­der­bil­der in ei­nem der Brun­nen sta­peln.

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: