Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Im Zwergenland Kuriose Karossen »

Ich glaube es fast selber nicht…

…aber ich habe es jetzt und heute tatsächlich geschafft, mein Blog ein halbes Jahr lang tagtäglich mit einem Beitrag zu befüllen! Kommentare und Antworten auf solche natürlich nicht gerechnet. Eigentlich wollte ich ja in diesem Jahr etwas kürzertreten und mir schöpferische Pausen gönnen, aber dann hat mich doch der Ehrgeiz gepackt, zumindest die 6-Monats-Distanz ohne Unterbrechung durchzuziehen.

Was ich allerdings schon merke: Die »großen« Themen und Stories, die längere Ausarbeitungszeit erfordern, bleiben liegen. Zwar reichte es bislang täglich für einen Kurzbeitrag, aber damit wurde aus zonebattler’s homezone eher ein virtueller Abreißkalender denn ein literarisches Schatzkästlein. Und recht eigentlich wollte und will ich eher den renommierten GeschichtenerzählerInnen der Szene nacheifern…

Andererseits: Ein gewisses eigenes Profil hat mein Blog auch so bekommen, und die längeren Geschichten werden vom Ablagern nicht schlechter. Zudem plane ich mittelfristig eine Bloggerlesung in Fürth zu organisieren, und das hilft natürlich mit bei der Überwindung des »inneren Schweinehundes«. Es bleibt also spannend! ;-)

  1. Orwell  •  6. Mrz. 2006, 15:35 Uhr

    Big brother is watching you

    Ha, Bloggerlesung, jetzt wird es aber exhibitionistisch. Die virtuelle Wandzeitung tut es wohl nicht mehr? Wird nicht von allen gelesen! Oder wie? Raus also in die Wirtsstuben, Cafes oder Kulturzentren. Darf man da dann auch seinen Senf dazu geben, um bei deiner Sprachreglung zu bleiben? Öffentlich mein ich? Na ja, auch Schiller, Graß und Co. haben ja nicht nur den Leser sondern auch den Zuhörer gesucht. Bin auf deinen Erfahrungsbericht bespannt.

    #1 

  2. zonebattler  •  6. Mrz. 2006, 15:56 Uhr

    Bloglesungen sind im Kommen…

    …und füllen derzeit die Säle in Berlin, Düsseldorf, München und anderswo. Offensichtlich haben viele LeserInnen ein Interesse daran, die AutorInnen hinter einer materielosen Homepage auch mal höchstselbst und persönlich zu erleben. Und warum auch nicht? Es gibt ja auch im Zeitalter von CDs und DVDs noch allenthalben gut besuchte Konzerte!

    Was den unterstellten Exhibitionismus angeht: Die »Reichweitensteigerung« durch eine Lesung ist doch marginal, was sind schon maximal 100 HörerInnen, die zu LeserInnen werden könnten? Wahr ist gleichwohl, daß BloggerInnen latente Rampensäue sind, und das verspricht ein wohliges Suhlen in dampfender, wenngleich angenehm rauchfreier Atmosphäre! ;-)

    #2 

  3. waltraut  •  6. Mrz. 2006, 20:35 Uhr

    Also ich würde es bedauern

    … wenn Du Deinen Blog nicht weiterschreiben würdest. Gerade habe ich Dich entdeckt und mich sogar in Deinen älteren Beiträgen umgesehen, da ist vieles, das mich anspricht, und da willst Du schon wieder aufhören? Was sind denn das für »grosse Themen« die liegenbleiben müssen?

    #3 

  4. zonebattler  •  7. Mrz. 2006, 0:08 Uhr

    Du liebe Güte…

    …wer spricht denn von Aufhören? Nix da, ich mache weiter bis ans Ende meiner Tage! Allerdings will ich mir die Freiheit nehmen, nicht tagtäglich was von mir geben zu müssen… Dreimal die Woche reicht ja auch! ;-)

    #4 

  5. schmittskatze  •  7. Mrz. 2006, 23:02 Uhr

    Ich würde eine Lesung im heimeligen Fürth freudig begrüßen, zumal »Berlin, Düsseldorf, München« für mich einiges an Organisation, Zeit und eine weite Anreise erfordern. Zu einer Lesung in Fürth dagegen kann ich mein Fahrrad bemühen. Ich wär begeistert.

    #5 

  6. zonebattler  •  8. Mrz. 2006, 6:29 Uhr

    Na, wenn das keine Motivation ist…

    Ich sehe schon, ich werde die Bude voll kriegen! ;-)

    #6 

  7. Orwell  •  8. Mrz. 2006, 8:39 Uhr

    Na dann los und in die Bütt oder zur Speakers Corner.

    #7 

  8. zonebattler  •  8. Mrz. 2006, 8:49 Uhr

    Gemach, gemach…

    Die Lokalität ist ausgesucht, einige Szene-Größen konnten zum gemeinsamen Auftritt gewonnen werden, das Drumherum kriege ich auch gebacken. Es braucht allerdings eine gewisse Vorlaufzeit…

    #8 

  9. Karan  •  9. Mrz. 2006, 0:56 Uhr

    Tolle Idee!

    Falls Du Dir dazu ein von ebenfalls bloggenden Zeitgenossen dargebotenes musikalisches Kontrast- bzw. Ergänzungsprogramm vorstellen kannst – da hätte ich was für Dich…

    #9 

  10. zonebattler  •  9. Mrz. 2006, 6:22 Uhr

    Da rennst Du bei mir offene Türen ein…

    …denn musikalische Intermezzi zwischen den Texten sind mir selbst ein echtes Anliegen. Umso besser, wenn die ihrerseits von BloggerInnen intoniert werden! Muß ja nix Bombastisches sein, im Gegenteil: Sowas wie dies hier wäre ideal…

    Melde Dich halt mal per Mail an zonebattler@zonebattler.net, dann können wir uns über Details austauschen. Jetzt schon ein dickes Dankeschön!

    P.S.: Glückwunsch zum heutigen Geburtstag (Deines Blogs)!

    #10 

  11. Karan  •  9. Mrz. 2006, 21:53 Uhr

    Mail ist unterwegs :-)

    Und meinen Blog-Geburtstag hätte ich glatt verpaßt! Werde gleich mal mit einem Glas Met am Bildschirm anstoßen…

    Das mit der Triquetra ist ja auch lustig! Wie schön, daß diese keinen Kopf und keinen Fuß hat, sondern sich so trefflich in ihrer dreifachen Vielfalt dreht – und zeigt, daß es immer (mindestens) einen Weg mehr gibt als die Endlosschleife aus »Entweder-Oder«…

    #11 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: