Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Crea­ti­ve & Ex­clu­si­ve Recht­schrei­bung Kau­fen, Kau­fen, Kau­fen! »

Müll­oper at its best!

In der On­line-Aus­ga­be der Nürn­ber­ger Nach­rich­ten bin ich auf die Nürn­ber­ger Pocket Ope­ra Com­pa­ny auf­merk­sam ge­wor­den, die mir (wie ich zu mei­ner Schan­de ge­ste­hen muß) bis­her ver­bor­gen ge­blie­ben ist. Die an­ge­kün­dig­te Wie­der­auf­nah­me von »One Char­ming Night« macht mich sehr neu­gie­rig, zu­mal ich die zu­grun­de­lie­gen­de Pur­cell-Oper »The Fai­ry Queen« im Plat­ten­schrank ste­hen ha­be. Zu­dem läßt der un­ge­wöhn­li­che Auf­füh­rungs­ort (die als In­du­strie­rui­ne brach­lie­gen­de Für­ther Müll­schwel­an­la­ge, die ge­ra­de mal ein paar Wo­chen ak­tiv vor sich hin schwel­te) auf be­mer­kens­wer­te At­mo­sphä­re hof­fen!

One Charming Night

Auf der ein­gangs ver­link­ten Web­site der Pocket Ope­ra Com­pa­ny kann man sich üb­ri­gens ei­ni­ge Bil­der der letzt­jäh­ri­gen Auf­füh­run­gen an­se­hen, wel­che die Hoff­nung auf ein au­ßer­or­dent­li­ches Event zu­sätz­lich näh­ren. Ter­mi­ne: je­weils Frei­tag und Sams­tag die­ser und näch­ster Wo­che. Der Ticket­preis liegt mit EUR 18,- (er­mä­ßigt EUR 15,-) im an­stän­di­gen Rah­men, da kann man si­cher nichts falsch ma­chen. Au­ßer­dem muß man so ei­ne rüh­ri­ge Trup­pe nach Kräf­ten un­ter­stüt­zen. In die­sem Sin­ne: Kom­met zu­hauf!

P.S.: Fort­set­zung folgt, und zwar im ei­ge­nen Kom­men­tar zu die­sem Bei­trag...

Diskussion

  1. zonebattler  •  24. Sep. 2005, 8:22 Uhr

    Very char­ming in­de­ed!

    Ge­stern al­so wa­ren wir bei »One Char­ming Night« und so­fort schwer be­gei­stert: Die schau­spie­le­ri­schen und mu­si­ka­li­schen Lei­stun­gen der Pocket Ope­ra Com­pa­ny be­ein­druck­ten uns eben­so wie die über­aus bi­zar­re Ku­lis­se: Sei es vor dem Ma­schi­nen­haus, zwi­schen den Schwel­öfen oder gar im rie­si­gen Sor­ti­er­bun­ker, die glück­lo­se Für­ther Müll­schwel­an­la­ge gab dem zau­ber­haf­ten Spek­ta­kel ei­nen sur­re­al-aber­wit­zi­gen Rah­men... Und daß ei­ne sol­che In­du­strie­rui­ne über ei­ne der­art fan­ta­sti­sche Raum­aku­stik ver­fügt, wer hät­te das für mög­lich ge­hal­ten?!

    One Charming Night

    Die va­ri­an­ten­rei­che Ko­stü­mie­rung und die zahl­rei­chen op­ti­schen In­sze­nie­rungs­ide­en lie­ßen den Be­trach­ter kaum je aus dem Stau­nen her­aus­kom­men, oh­ne in all­zu plat­te Ef­fekt­ha­sche­rei aus­zu­ar­ten. Sän­ger und In­stru­men­ta­li­sten über­zeug­ten mit kla­rer Phra­sie­rung und le­ben­di­gem Spiel. Al­ler­dings ern­te­te der drit­te Akt mit sei­ner ver­stö­ren­den Sa­do-/Ma­so-The­ma­tik und der leicht dis­so­nan­ten, »neu­tö­nen­den« Mu­sik von Bus­sot­ti eher ver­hal­te­nen Ap­plaus des da­von mög­li­cher­wei­se et­was über­for­der­ten Pu­bli­kums. Nach dem fu­rio­sen Fi­na­le zu Pur­cell’schen Klän­gen fühl­ten sich frei­lich wie­der al­le zu fre­ne­ti­schen Bei­fall­stür­men hin­ge­ris­sen...

    Auf je­den Fall ein eben­so un­kon­ven­tio­nel­ler wie an­re­gen­der Abend, der Neu­gier und Vor­freu­de auf die zu­künf­ti­gen Pro­jek­te der »Pocket Ope­ra Com­pa­ny« weckt!

    #1 

  2. zonebattler  •  25. Sep. 2005, 10:01 Uhr

    Hin­ter den Ku­lis­sen

    Mar­ga­ret Marks (der die Eh­re ge­bührt, das er­ste Fürth-Web­log be­gon­nen zu ha­ben) hat eben­falls am Frei­tag Abend die »One Char­ming Night« be­sucht und da­nach nicht nur ih­re Im­pres­sio­nen fest­ge­hal­ten, son­dern auch al­ler­lei In­ter­es­san­tes zum Funk­ti­ons­prin­zip und Schick­sal un­se­rer trau­rig-to­ten Müll­ent­sor­gungs-An­la­ge nie­der­ge­schrie­ben.

    #2 

  3. Andre Baier  •  26. Sep. 2005, 10:42 Uhr

    Char­ming mit fa­dem En­de

    Zu­nächst mal ist das Pro­jekt der »Ta­schen-Oper« un­be­dingt un­ter­stüt­zens­wert, al­lein die un­ge­wöhn­li­chen Auf­füh­rungs­or­te recht­fer­ti­gen den Be­such! Und auch je­mand der sonst eher der schwe­ren Kost ei­nes Ri­chard Wag­ner zu­ge­tan ist kann sich dem Charme der Opern-Leich­tig­keit nicht ent­zie­hen.

    Der Open-Air-Start (ge­ni­al der an der Wand lau­fen­de Re­zi­ta­tor) bringt je­den mit­ten ins Ge­sche­hen. Der 1. Akt fügt den Schalck des Eros da­zu. Nach der (zu lan­gen) Pau­se folgt der Auf­stieg in den Olymp des SM-Ge­sell­schaft. Müt­ter ge­hen pein­lich be­rührt mit ih­ren Kin­dern raus, die Frau hin­ter mir »fühlt sich nicht wohl«. Ist es denn noch im­mer nicht zum Volk durch­ge­drun­gen was der Mar­quis in sei­nen Tex­ten ze­le­briert? Da­nach wirkt der Rei­gen im 4. Akt selt­sam an­ti­quiert. Das herr­li­che Ver­klin­gen der Stim­men im Raum am En­de der Auf­füh­rung mein­te ein Trot­tel ne­ben mir mit der schlau­en Be­mer­kung »Jetzt ste­hen wir hier« stö­ren zu müs­sen – Scha­de!

    #3 

  4. zonebattler  •  26. Sep. 2005, 12:06 Uhr

    Tja...

    Auch bei der von uns be­such­ten Vor­stel­lung am Vor­tag wur­de am Schluß das »un­end­lich schö­ne Ver­klin­gen der Stim­men im Raum« är­ger­li­cher­wei­se ge­stört – durch das viel zu frü­he Ap­plau­die­ren des Pu­bli­kums. Wirk­lich scha­de, auch wir hät­ten die­sen un­ge­heu­er be­rüh­ren­den Mo­ment ger­ne län­ger aus­ge­ko­stet...

    #4 

  5. zonebattler  •  13. Aug. 2007, 6:53 Uhr

    Schla­fen­der Rie­se

    Un­ter der Über­schrift »Schwel­brenn­an­la­ge im Dorn­rös­chen­schlaf« be­rich­ten die Für­ther Nach­rich­ten heu­te aus­führ­lich über die trau­rig-tri­ste In­du­strie-Rui­ne, die üb­ri­gens schon ein­mal The­ma mei­nes Mo­nats­rät­sels war.

    #5 

  6. zonebattler  •  14. Sep. 2007, 9:05 Uhr

    Ku­lis­sen­wech­sel

    Wie den Für­ther Nach­rich­ten heu­te zu ent­neh­men ist, führt die Pocket Ope­ra Com­pa­ny ih­ren gran­dio­sen Rei­gen am mor­gi­gen Sams­tag noch ein­mal auf, und zwar in der Ca­dolz­burg eben­dort. Wür­de mich glatt rei­zen, die­se Wie­der­auf­la­ge...

    #6 

  7. zonebattler  •  17. Sep. 2007, 8:21 Uhr

    I did­n’t make it myself, aber die Für­ther Nach­rich­ten lie­fern heu­te ein Stim­mungs­bild über die »Be­zau­bern­de Nacht in Ca­dolz­burg«...

    #7 

  8. zonebattler  •  18. Dez. 2011, 8:23 Uhr

    Pres­se­spie­gel: »Die Müll-Schwel­brenn­an­la­ge in Fürth« (GESICHTERDERSTADT)

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: