Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Un­ter un­se­rem Him­mel Schick­sals­er­ge­ben­heit »

Fun­de im Fun­dus (2):
Es muß nicht im­mer Fern­ost sein

Fund­stück: GRUNDIG MT 200 und MXV 100
Art / Typ: GRUNDIG Hi­Fi-Tu­ner MT 200
GRUNDIG Hi­Fi-Vor­ver­stär­ker MXV 100

Far­be gold-me­tal­lic (Ent­wick­ler-Jar­gon: »ni­ko­tin-sil­ber«)
Her­kunft: Deutsch­land (in Son­der­heit Fürth i. Bay.), ca. 1981
Zu­stand: op­tisch fa­brik­neu, funk­tio­nal ein­wand­frei
Fund­ort: Ge­schenk ei­nes um des Au­tors Lei­den­schaft wis­sen­den Kol­le­gen
Kauf­preis: EUR 0,00
No­ti­zen: Hei­mi­sches Hi­Fi-Equip­ment der ab­so­lu­ten Spit­zen­klas­se, tut ein Vier­tel­jahr­hun­dert (!) nach sei­ner Her­stel­lung im­mer noch ta­del­los sei­nen Dienst: Über ge­braucht er­wor­be­ne GRUNDIG Ak­tiv-Bo­xen grö­ße­ren Ka­li­bers (und ver­gleich­ba­ren Al­ters) klin­gen Chor- und Or­che­ster­wer­ke so un­er­hört prä­sent und or­gi­nal­ge­treu, daß sie den stol­zen Be­sit­zer zu­wei­len zu Trä­nen rüh­ren...
 
GRUNDIG MT 200 und MXV 100   GRUNDIG MT 200 und MXV 100   GRUNDIG MT 200 und MXV 100   GRUNDIG MT 200 und MXV 100
 
Lei­der ist der epo­chal pas­sen­de Zu­spie­ler (der welt­er­ste CD-Play­er Phil­ips CD 100) we­gen ei­nes lä­sti­gen ther­mi­schen Feh­lers der­zeit in­dis­po­niert und so­mit letzt­lich doch un­päß­lich. Bis auf Wei­te­res lei­stet da­her ein mo­der­ner Grun­dig-Ta­schen­spie­ler mut­maß­lich asia­ti­scher Pro­ve­ni­enz mu­si­ka­li­sche Zu­trä­ger­dien­ste.
 
Auf Ver­an­stal­tun­gen im na­hen Rund­funk­mu­se­um der Stadt Fürth tref­fe ich in der dor­ti­gen Ca­fe­te­ria (dem ehe­ma­li­gen Bü­ro von Max Grun­dig) ge­le­gent­lich längst pen­sio­nier­te Grun­dig-Ent­wick­ler, die so man­che span­nen­de In­si­der-Sto­ry aus glor­rei­che­ren Zei­ten zu er­zäh­len wis­sen: Wenn man die en­ga­gier­ten Men­schen hin­ter sei­nen schö­nen Ge­rä­ten leib­haf­tig ken­nen­ler­nen darf, wach­sen ei­nem die­se na­tür­lich noch mehr ans Herz!
 
P.S.: Die knor­ri­ge Wur­zel ist gleich­falls ein Fund­stück, will sa­gen ein Mit­bring­sel und Er­in­ne­rungs-An­ker aus ei­nem na­tur­na­hen Wan­der­ur­laub in Kap­pa­do­ki­en (Zen­tral-Tür­kei).
 
vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
  1. Nachtblau  •  2. Apr. 2006, 17:30 Uhr

    Ja das al­te Zeug läuft und läuft, mein al­ter Ver­stär­ker müss­te in­zwi­schen mehr als 30 Jah­re auf dem Buckel ha­ben, und au­ßer ei­nem Lämp­chen, das ei­nen Wckel­kon­takt hat, und ir­gend­ei­nem aus­tausch­ba­ren Teil, we­gen demm das Ding jetzt brummt (und we­gen dems ei­nen neu­en gab) läuft der noch ta­del­los.

    #1 

  2. zonebattler  •  3. Apr. 2006, 14:30 Uhr

    Ich mer­ke schon...

    ...ich bin nicht al­lein! Dann wer­de ich wohl im Lau­fe der Zeit noch ein paar mehr die­ser schö­nen und al­ten Ge­rä­te aus mei­nem Fun­dus hier ins vir­tu­el­le Ram­pen­licht zer­ren müs­sen. Die Ru­brik Nost­al­gi­sches wird mit der Zeit si­cher noch or­dent­lich wach­sen... ;-)

    #2 

  3. pathologe  •  3. Apr. 2006, 14:16 Uhr

    Op­to­ni­ca Ver­stär­ker, Du­al Ra­dio (noch mit ana­lo­gem Zei­ger zur Fre­quenz­ein­stel­lung, nicht ganz so fort­schritt­lich wie oben ab­ge­bil­de­tes Ge­rät) und Du­al Plat­ten­spie­ler, al­le von 1979 und pro­blem­los funk­tio­nie­rend. Da­zu in­di­vi­du­el­le Zwei­weg­bo­xen von 1989. Ich kann nicht kla­gen.

    Doch. Denn es steht nun be­reits der zwei­te CD-Spie­ler hier, die­se Tei­le sind eben nicht mehr für die Ewig­keit ge­baut.

    #3 

  4. zonebattler  •  24. Sep. 2006, 12:50 Uhr

    Ope­ra­ti­on ge­lun­gen!

    Heu­te ha­be ich den im Bei­trag an­ge­spro­che­nen CD 100 von Phil­ips weit­ge­hend zer­legt, sämt­li­che Steck­ver­bin­der im Ana­log­teil abgezogen/neu ge­steckt so­wie al­le ge­sockel­ten ICs sorg­fäl­tig aus ih­ren Fas­sun­gen ge­he­belt und dann die Chips wie­der in die­sel­ben ge­drückt. Mit die­ser be­währ­ten The­ra­pie ge­gen Kon­takt­kor­ro­si­on und oxy­da­ti­ons­be­ding­te Über­gangs­wi­der­stän­de hoff­te ich die lä­sti­gen Kratz- und Stör­ge­räu­sche ab­zu­stel­len, die seit Jah­ren nach kur­zer Be­triebs­zeit den CD-Play­er hef­tigst zu be­fal­len pfle­gen. Ban­ge Fra­ge nach dem an­schlie­ßen­den Zu­sam­men­bau: Pa­ti­ent end­gül­tig tot oder als ge­heilt zu ent­las­sen?

    Na ja, die Über­schrift ver­rät es ja schon: Der 25 Jah­re al­te Bo­li­de spielt wie­der oh­ne Aus­set­zer (und klingt her­vor­ra­gend). Ich wer­de ihm mor­gen ei­nen ei­ge­nen Bei­trag wid­men!

    #4 

  5. zonebattler  •  9. Okt. 2006, 15:17 Uhr

    Edel­schrott für Ken­ner und Kön­ner!

    Auf eBay ha­be ich ei­ne wun­der­schön aus­se­hen­de (und über 21 kg schwe­re) Kom­plett-Kom­bi­na­ti­on von fünf dun­kel­braun elo­xier­ten Hi­Fi-Kom­po­nen­ten aus der le­gen­dä­ren Grun­dig-Mi­ni-Se­rie er­stei­gert:

    GRUNDIG Mini-Serie

    In der recht aus­führ­li­chen Auk­ti­ons­be­schrei­bung da­zu hieß es u.a.:

    Die An­la­ge be­steht aus:
     
    1 x Lei­stungs­vor­ver­stär­ker MXV 100: ist OK
     
    1 x Lei­stungs­end­stu­fe MA 100: ist OK
     
    1 x Tu­ner MT 200: ist OK
     
    1 x Ton­band­ge­rät MCF 400: Cas­set­ten­an­trieb geht nicht, die Köp­fe sind OK
     
    1 x Ton­band­ge­rät MCF 400: Mo­tor läuft mit Ge­räusch, Ca­set­ten­an­trieb geht auch nicht. Köp­fe sind OK
     
    Bei bei­den läuft die her­aus­fahr­ba­re Cas­set­ten­schub­la­de nur sehr lang­sam bis über­haupt nicht.
     
    1 x Spe­zi­al­ka­bel zur Ver­bin­dung von Vor­ver­stär­ker und Hig­hEnd Lei­stungs­ver­stär­ker (Fern­ein­schal­tung)
     
    So­mit ge­be ich die bei­den Ton­band­ge­rä­te aus­schließ­lich als Bast­ler­ge­rä­te ab. Viel­leicht fin­det sich nun ein Bast­ler, der al­les nach Re­pa­ra­tur wie­der zu ei­ner schö­nen Ein­heit zu­sam­men­führt.

    Mitt­ler­wei­le ist das Pa­ket an­ge­kom­men, und ich bin über den op­ti­schen Zu­stand der Ge­rä­te ei­ni­ger­ma­ßen ent­äuscht: Ein paar feh­len­de Gum­mi­fü­ße hier, Krat­zer auf den Alu­ge­häu­sen da, an­ge­haue­ne Knöp­fe dort. Von vor­ne (sie­he Auk­ti­ons­fo­to) sieht man tat­säch­lich nicht viel da­von, aber ich woll­te im Grun­de na­tür­lich schon et­was Ge­die­ge­nes ha­ben, das sich wie­der auf so gut wie neu­wer­tig hin­trim­men läßt. Der Satz »Viel­leicht fin­det sich nun ein Bast­ler, der al­les nach Re­pa­ra­tur wie­der zu ei­ner schö­nen Ein­heit zu­sam­men­führt« hat­te mich ver­an­laßt, an ei­nen zu­min­dest äu­ßer­lich ein­wand­frei­en Er­hal­tungs­zu­stand zu glau­ben. Das war halt ein be­dau­er­li­cher Irr­tum (un­ser­eins be­schreibt sei­ne Of­fer­ten im­mer pein­lichst ge­nau, um sei­nen Kun­den je­de Ent­täu­schung zu er­spa­ren, da wähnt man um­ge­kehrt an­de­re An­bie­ter ähn­lich skru­pu­lös)...

    Weil der Rück­ver­sand noch­mal aber­wit­zig viel Por­to ge­ko­stet hät­te, ha­be ich mich mit dem Ver­käu­fer auf ei­nen an­ge­mes­se­nen Preis­nach­laß ge­ei­nigt und will die Din­ger zum Selbst­ko­sten­preis gleich wie­der als Er­satz­teil­spen­der wei­ter­ge­ben. Al­le fünf Ge­rä­te zu­sam­men nebst Ka­beln sind 100 EUR si­cher­lich auch mehr als wert!

    Ein­zel­ver­kauf auf eBay mit gu­ten Fo­tos und spe­zi­fi­zier­ten Macken bräch­te mir ver­mut­lich er­heb­lich mehr ein, aber das ist mir mo­men­tan zu müh­sam und zu zeit­auf­wen­dig, am En­de muß ich fünf Ein­zel­pa­ke­te packen und zur Post wuch­ten. Hier über mein Blog fin­det sich viel­leicht schnell ein gu­tes und sach­kun­di­ges neu­es Herr­chen, das mir al­les auf ein­mal aus dem Hau­se trägt (wo­bei ich ger­ne mit­hel­fe).

    Al­so: Für ei­nen Hun­der­ter gibt’s 21 kg be­ste Grun­dig-Mi­ni-Se­ri­en-Er­satz­tei­le bei mir in Fürth ab­zu­ho­len!

    In­ter­es­sen­ten schicken bit­te ei­ne Mail an den zonebattler@zonebattler.net.

     
    Nach­trag vom 2. Nov. 2006:

    Das An­ge­bot hat sich er­le­digt, die brau­nen Ge­rä­te wur­den in­zwi­schen ver­kauft.

    #5 

  6. zonebattler  •  30. Nov. 2006, 21:28 Uhr

    High­Fi­de­ler Hu­sten­bon­bon

    Heu­te ha­be ich mei­nen gol­di­gen Vor­ver­stär­ker MXV 100 vor­sich­tig ent­deckelt, um ihm das Kräch­zen ab­zu­ge­wöh­nen [1]: Das Laut­stär­ke-Po­ti war mitt­ler­wei­le nur noch mit Vor­sicht zu ver­stel­len, die lau­fen­de Mu­sik da­bei von Ka­nal­aus­set­zern und hef­ti­gen Stör­ge­räu­schen be­glei­tet. Ab­hil­fe schuf ein be­herz­tes Ein­sprü­hen der (zum Glück nicht ge­kap­sel­ten) Wi­der­stands­bah­nen mit »Kon­takt 61« zur Vor­rei­ni­gung und »Kon­takt WL« zum Nach­spü­len [2]. Nach ei­ner Trocken­pau­se ist der Dreck jetzt weg, die ein­ge­brach­te Flüs­sig­keit ver­dampft und der Klang­ge­nuß auch beim Ver­än­dern der Laut­stär­ke wie­der un­ge­trübt! Wun­der­bar. Am Wo­chen­en­de ver­arz­te ich mei­nen al­ten ITT-Re­cei­ver (SRX 75 hi­fi pro­fes­sio­nal) auf die glei­che Wei­se...

     
    [1] Ein häu­fi­ges Lei­den, das al­te Ap­pa­ra­te gern be­fällt: auf den Koh­le­bah­nen und/oder Schlei­fern der Po­ten­tio­me­ter bil­den sich im Lau­fe der Jah­re Oxyd­schich­ten oder an­de­re Ab­la­ge­run­gen. Frü­her oder spä­ter be­ginnt es beim Dre­hen hör­bar zu krat­zen, zu­mal im meist­be­nutz­ten Re­gel­be­reich.

    [2] Bei­de Sprays (mit prak­ti­schem Do­si­er­röhr­chen) sind im Elek­tro­nik-Fach­han­del je­der­zeit er­hält­lich.

    #6 

  7. RJWeb  •  30. Nov. 2006, 21:44 Uhr

    Ei­gen­ar­ti­ger Wei­se ...

    ... be­fällt die­ses Lei­den vor­wie­gend Grun­dig-Ge­rä­te aus den spä­ten 70-ern und frü­hen 80-ern ... ein Grund, war­um ich mei­ne Grun­dig-An­la­ge von 1978 im zar­ten Al­ter von 22 Jah­ren aus­mu­stern muss­te. Die Wi­der­stands­bah­nen der Schie­be­reg­ler wa­ren trotz oder viel­leicht auch auf­grund des zu oft wie­der­hol­ten Rei­ni­gens mit den oben be­nann­ten Sprays voll­kom­men hin­über.

    Ein­mal da­von ab­ge­se­hen, dass sich der Treib­rie­men des Plat­ten­tel­lers ei­nes Ta­ges in ei­ne kleb­ri­ge Mas­se ver­wan­del­te und auch der Tu­ner sei­ne Auf­ga­be in Wi­der­spruch zu sei­nem Na­men nicht mehr tun woll­te.

    #7 

  8. zonebattler  •  30. Nov. 2006, 22:12 Uhr

    Hier wie al­ler­or­ten...

    ...gilt die al­te Weis­heit: Die Do­sis macht das Gift!

    Im Üb­ri­gen ist das durch­aus kein her­stel­ler­spe­zi­fi­sches Phä­no­men, wel­ches Du da aus Dei­ner sin­gu­lä­ren Er­fah­rung ab­zu­lei­ten ver­suchst. Im­mer­hin las­sen sich al­te Qua­li­täts­po­tis über­haupt re­ani­mie­ren: Das bil­li­ge Chi­na-Ge­lum­pe hin­ter heu­ti­gen Ge­rä­te­fron­ten hat meist we­der me­cha­nisch noch elek­trisch das Zeugs zum Dau­er­läu­fer...

    #8 

  9. RJWeb  •  30. Nov. 2006, 22:40 Uhr

    Je nun ...

    ... ne­ben der Ste­reo­an­la­ge sind es noch je­weils de­ren zwei Ra­dio- und Cas­set­ten-Re­cor­der des sel­bi­gen Her­stel­lers, die den sel­bi­gen Ef­fekt auf­wei­sen bzw. vor ih­rer Ver­ban­nung auf den Re­cy­cling­hof auf­wie­sen, al­ler­dings fand ich sie nicht der spe­zi­fi­schen Er­wäh­nung wert.

    Hin­ge­gen ar­bei­ten die ähn­lich be­tag­ten Ele­men­te der Mar­ke Ken­wood noch ein­wand­frei ... zu­ge­ge­be­ner Ma­ßen ist das die sin­gu­lä­re Er­fah­rung ;-)

    #9 

  10. zonebattler  •  1. Dez. 2006, 6:37 Uhr

    Mög­lich­wei­se...

    ...hast Du da­mals nicht das scho­nen­de­re »Kon­takt 61«, ver­wen­det, son­dern zum er­heb­lich ag­gres­si­ve­ren »Kon­takt 60« ge­grif­fen und da­mit die Po­tis zwar kurz­fri­stig ge­rei­nigt, aber lang­fri­stig eben auch rui­niert?!

    #10 

  11. RJWeb  •  1. Dez. 2006, 9:43 Uhr

    In der Tat und in der Nacht ...

    ... da bist Du der Recht ha­ben­den ei­ner, das war tat­säch­lich Kon­takt 60, aber gab’s da­mals das 61-er über­haupt schon ?!

    Är­ger­lich war vor al­lem, dass bei all die­sen Ge­rä­ten das Kra­chen der Po­tis be­reits zwei oder drei Jah­re nach dem Kauf los­ging ... al­ler­dings nur bei den Schie­be­reg­lern, die Dreh­reg­ler der Ra­dio-Re­cor­der ha­ben über 10 Jah­re län­ger ge­hal­ten.

    #11 

  12. zonebattler  •  1. Dez. 2006, 12:00 Uhr

    Das wun­dert mich nicht...

    Die Schie­be­reg­ler (streng ge­nom­men na­tür­lich »Schie­bestel­ler«, den ak­tiv re­geln tun die ja nix) sind seit je­her staub- und dreck­an­fäl­li­ger ge­we­sen: Trotz schüt­zen­der Filz­lip­pen oder Bür­sten­rei­hen sind die Schlit­ze sol­cher Flach­bahn-Stel­ler im­mer mehr oder we­ni­ger of­fen­lie­gend, da ist ein ge­schlos­se­nes Dreh-Po­ti we­sent­lich bes­ser ge­kap­selt und vor ein­drin­gen­dem Siff ab­ge­schirmt. Von der bes­se­ren Ent­kopp­lung von me­cha­ni­schen Be­die­ner-Kräf­ten nicht zu re­den, auch da­durch kom­men die emp­find­li­chen Schie­be­din­ger vor­zei­tig um!

    #12 

  13. Darwin  •  3. Dez. 2006, 9:50 Uhr

    Get­ting ide­as

    Dei­ne Dreh­po­ti-Er­fah­rung bringt mich, dem ab­so­lu­ten Nicht-Tech­ni­ker, auf die Idee, den beim Dre­hen »Wackel- und Flacker­licht« ver­ur­sa­chen­den Dim­mer ei­ner Zim­mer­be­leuch­tung statt der Ent­sor­gung eher ei­ner Pri­se der von Dir emp­foh­le­nen ver­sprüh­ba­ren Kon­takt­tink­tu­ren zu­zu­füh­ren.

    Um ju­ri­sti­schen Fol­gen vor­zu­beu­gen, brauchst Du mir nun nicht zu ra­ten, son­dern ein­fach be­rich­ten, wie Du Dich ge­gen­über ei­nes un­bot­mä­ßi­gen Dim­mers ver­hal­ten wür­dest. Kon­takt 61???

    #13 

  14. zonebattler  •  3. Dez. 2006, 17:08 Uhr

    Bei wi­der­bor­sti­gen Dim­mern...

    ...wür­de ich zu­nächst mal rein­gucken, ob da drin­nen ein Draht-Po­ten­tio­me­ter oder ein nor­ma­les mit ei­ner Koh­le­schicht sei­nen Dienst tut. Letz­te­ren­falls wür­de ich ei­nen Rei­ni­gungs­ver­such mit »Kon­takt 61« und »Kon­takt WL« wa­gen (in die­ser Rei­hen­fol­ge ap­pli­zie­ren), bei Miß­er­folg ent­sor­gen kann man den Dim­mer schließ­lich im­mer noch. ACHTUNG: Vor dem Te­sten die rein­ge­pu­ste­ten Flüs­sig­kei­ten rest­los ver­dun­sten las­sen!

    #14 

  15. RJWeb  •  3. Dez. 2006, 20:03 Uhr

    Man glaubt gar nicht ...

    ... wie un­ter­halt­sam so ein Dim­mer sprat­zeln kann, wenn man den ab­schlie­ßen­den Tip des zo­ne­batt­lers nicht be­folgt !!!

    Sel­bi­ges gilt nach jüng­ster Er­fah­rung mei­ner Mut­ter üb­ri­gens auch für ei­nen Lap­top-Com­pu­ter mit ein­ge­bau­tem Netz­teil, dem man über den ober­halb der Ta­sta­tur lie­gen­den Ein-Aus-Ta­ster ei­ne Mul­ti­vit­amin-Brau­sen­ta­blet­ten-Lö­sung in das Netz­teil ein­flößt ... nicht ab­sicht­lich, je­doch ein­mal be­gon­nen ab­so­lut ir­rever­si­bel ;-)

    #15 

  16. zonebattler  •  3. Dez. 2006, 20:35 Uhr

    Da hät­te ich dann aber...

    ...der Frau Ma­ma an­schlie­ßend den Lap­top (mit­samt der Vit­amin­lö­sung) oral ver­ab­folgt, sprich sie das von ihr zer­schos­se­ne Ding auf­fut­tern las­sen: Aus er­zie­he­ri­schen Grün­den, da­mit sie’s lernt...

    #16 

  17. RJWeb  •  3. Dez. 2006, 21:39 Uhr

    Das sind aber har­te Sit­ten ...

    ... die Du hier vor­schlägst, im­mer­hin re­den wir von ei­nem Mas­siv­ge­rät aus dem Jah­re 1998 und nicht von dem Knäcke­brot, das heut­zu­ta­ge ver­kauft wird ! Selbst ein paar Ta­ge in Vit­amin­lö­sung ein­ge­weicht noch lan­ge nicht mit nor­ma­len Kau­werk­zeu­gen ge­nieß­bar ...

    Aber was soll’s, die Fest­plat­te ließ sich un­be­schä­digt ber­gen, der Rest hat bei ... beep ... in ei­nem fai­ren Wett­streit der Bie­ter ei­nen Ab­neh­mer ge­fun­den, und ich ha­be ei­nen To­shi­ba Sa­tel­li­te des sel­ben o.g. Jahr­gangs we­ni­ger in mei­nem Vor­rat, da sie auf die­sem jetzt hof­fent­lich fröh­lich wei­ter­ar­bei­ten kann.

    #17 

  18. Hollito  •  8. Dez. 2006, 18:54 Uhr

    Nein, es muß nicht im­mer Fern­ost sein – aber Fern­ost muß auch nicht schlecht sein.
    Mein äl­te­stes Stück ist mein Plat­ten­spie­ler, ein Thorens TD 146 mit AKG Sy­stem, ge­folgt vom CD-Play­er, ei­nem Phil­ips CD650 (der z.B. in Sa­chen Feh­ler­kor­rek­tur um Klas­sen bes­ser ist als vie­le »mo­der­ne« Ge­rä­te), den ich En­de der 80er für da­mals ziem­lich viel Geld ge­kauft ha­be. Der Rest ist Fern­ost, aber nicht schlecht: Ein Tu­ner von JVC, Vor- und End­ver­stär­ker so­wie Ta­pe­deck (mit dbx) von Ya­ma­ha und JBL TLX 5000 Bo­xen. Kom­plet­tiert wur­de das gan­ze vor 7 oder 8 Jah­ren durch ei­nen Ya­ma­ha Sur­round­ver­stär­ker und JBL Control1 Bo­xen. Fern­ost dürf­te bei die­sen Ge­rä­ten Ja­pan und nicht Chi­na be­deu­ten – das ist wohl der Knack­punkt in Sa­chen Qua­li­tät.

    Und ich se­he auch kei­ner­lei An­lass, et­was neue­res zu kau­fen. :-)

    #18 

  19. zonebattler  •  8. Dez. 2006, 19:20 Uhr

    Recht hast Du...

    ...und bist da­mit nicht al­lein: Es gibt er­staun­lich vie­le Freun­de des Vin­ta­ge Hi­Fi! Bei der Ge­le­gen­heit kann ich ja mal ein paar ein­schlä­gi­ge Links aus­brin­gen: Hier gibt es z.B. reich­lich nost­al­gi­sche Pro­spek­te und Ka­ta­lo­ge aus den 1970er und 1980er Jah­ren, ei­ne wah­re Fund­gru­be. Wer mehr Geld in der Bör­se als Zeit zum lan­gen Su­chen hat, kann sich bei www.audioscope.net mit wun­der­schö­nen Ge­rä­ten aus je­ner Epo­che ein­decken. Sel­te­nes hat frei­lich sei­nen Preis, zu­mal wenn in be­stem Er­hal­tungs- und War­tungs­zu­stand! Na­tür­lich gibt es auch ein Hi­Fi-Klas­si­ker-Fo­rum, und ein­ge­fleisch­te Grun­dig-Fans wie der zo­ne­batt­ler fin­den im neu­en Grun­dig­fo­rum ih­re Dis­kus­si­ons-Platt­form.

    #19 

  20. Ruppi 1979  •  6. Aug. 2007, 1:10 Uhr

    Ei­ne An­re­gung...

    GUNDIG! Das war frü­her das Aus­hän­ge­schild der Stadt Fürth. Wer kennt heu­te noch das Vi­deo­sy­stem 2000 von Grun­dig? Fast kei­ner mehr! In Bild und Ton­qua­li­tät dem heu­ti­gen VHS Sy­stem weit über­le­gen... Wer ein­mal ei­nen Film im Vi­deo 2000 For­mat se­hen durf­te weiß wo von ich spre­che. Stör­frei­er Vor­spull­auf und die Ka­set­ten konn­te man dop­pelt be­spie­len. Toll! Viel­leicht mag der Herr Zo­ne­batt­ler das The­ma mal ver­tie­fen...

    #20 

  21. zonebattler  •  6. Aug. 2007, 6:29 Uhr

    Ab­ge­lehnt!

    Der Herr zo­ne­batt­ler wird sich al­len­falls ver­tieft über Be­ta­max aus­las­sen, wel­ches sei­ner Über­zeu­gung nach das be­ste al­ler Vi­deo-Sy­ste­me im Con­su­mer-Be­reich war (und bis auf den heu­ti­gen Tag ge­blie­ben ist)...

    #21 

  22. Mirya  •  12. Okt. 2008, 18:04 Uhr

    Hat Herr Rup­pi evtl. In­ter­es­se an 40 Vi­deo 2000 Kas­set­ten? Oder an ei­nem Vi­deo 2000 Ge­rät, lei­der nicht mehr voll funk­ti­ons­tüch­tig? Lie­gen schon im Au­to und lan­den die­se Wo­che beim Re­cy­cling­hof.

    #22 

  23. Michael Simmert  •  2. Sep. 2009, 15:53 Uhr

    Ha­be das glei­che ka­set­ten­deck mit de­fek­ter kupp­lung und brau­che Er­satz­tei­le ‚wenn noch eins da ist wür­de ich es ger­ne Kau­fen.

    bit­te um Ant­wort

    Dan­ke im vor­aus

    Gruß Mi­cha­el

    #23 

  24. zonebattler  •  2. Sep. 2009, 16:02 Uhr

    Die Ant­wort steht seit dem 2. Nov. 2006 hier.

    #24 

  25. zonebattler  •  9. Sep. 2012, 12:03 Uhr

    Mei­ne klei­ne Grun­dig-Com­bo hat ei­nen Ka­me­ra­den be­kom­men: Der ist zwar we­ni­ger so­li­de ge­baut, aber gleich­wohl schön an­zu­schau­en und vor al­lem wohl­klin­gend...

    #25 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: