Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Papp­ka­me­rad Flüch­ti­ges fest­ge­hal­ten »

Ni­schen­da­sein

ein zäher Ritzenwurzler
  1. zonebattler  •  24. Sep. 2009, 6:44 Uhr

    Wer schon län­ge­re Zeit hier mit­liest, wird sich wo­mög­lich dar­an er­in­nern, daß wir der­lei in klei­ne­rem Rah­men schon mal hat­ten. Macht aber nix, ich kann dem Kampf (Pflanzen-)David ge­gen (Beton-)Goliath im­mer neue Fa­cet­ten ab­ge­win­nen...

    #1 

  2. zonebattler  •  24. Sep. 2009, 6:47 Uhr

    Rand­exi­stenz

    ein weiterer Existenzkämpfer

    #2 

  3. Petra  •  24. Sep. 2009, 12:20 Uhr

    Klas­se Bil­der. Ich fin­de es toll, das es doch noch Men­schen gibt, die sich an sol­chen »Klei­nig­kei­ten« er­freu­en kön­nen. Vor al­lem gut zu wis­sen: die Na­tur fin­det ih­ren Weg. Im­mer.

    #3 

  4. zonebattler  •  24. Sep. 2009, 12:27 Uhr

    Dan­ke für die Blu­men: Ich er­freue mich tat­säch­lich über­wie­gend an »Klei­nig­kei­ten«, was den Vor­teil hat, daß ich kei­ne kost­spie­li­gen Wün­sche nach »Großig­kei­ten« ent­wick­le...

    Und was die Rück­erobe­rung des vom Men­schen ur­su­pier­ten Rau­mes durch die Na­tur an­geht, bin ich ganz Dei­ner Mei­nung: Wenn wir mal nicht mehr da sind, sind es un­se­re Ar­te­fak­te auch nicht mehr all­zu lan­ge. Und rich­tig so.

    #4 

  5. Lexikaliker  •  24. Sep. 2009, 15:40 Uhr

    Die Bil­der sind her­vor­ra­gend! Die »Rand­exi­stenz« ist ja ein wah­rer Frei­heits­kämp­fer ;-) Hast Du an dem zwei­ten Bild noch et­was ge­dreht, viel­leicht per HDR oder mit Tint? – Auch ich ha­be Freu­de an Der­ar­ti­gem, sie­he die­sen Früh­lings­aus­bruch.

    #5 

  6. zonebattler  •  24. Sep. 2009, 15:55 Uhr

    Ich ha­be bei­de Bil­der nur be­hut­sam mit Fix­Fo­to kon­trast­op­ti­miert, wie ich es hier schon ein­mal be­schrie­ben hat­te. An­son­sten ist da nix ge­dreht, ge­trickst oder ge­mixt!

    #6 

  7. Lexikaliker  •  24. Sep. 2009, 19:37 Uhr

    Her­vor­ra­gend!

    #7 

  8. zonebattler  •  24. Sep. 2009, 20:00 Uhr

    Das Ge­heim­nis, so es denn über­haupt ei­nes gibt: Die Bild­kom­po­si­ti­on muß stim­men, und zwar von An­fang an. Wer von der Dia-Fo­to­gra­fie her kommt, hat not­ge­drun­gen Übung im Fin­den des »stim­mi­gen« Aus­schnit­tes, denn hin­ter­her gibts da ja nix zu schnip­peln, der Schuß muß sit­zen. Bei der di­gi­ta­len Knip­se­rei hat man na­tür­lich mehr Frei­heits­gra­de, aber ich ver­su­che schon aus sport­li­chen Grün­den, mei­ne Auf­nah­men so zu ge­stal­ten, daß das ge­ge­be­ne For­mat ad­äquat und im Wort­sin­ne »wir­kungs­voll« aus­ge­füllt wird. Viel­leicht auch des­halb, weil ich zum Be­schnei­den zu faul bin und die Ar­beit lie­ber schon beim Ab­drücken ge­macht ha­ben will...

    #8 

  9. Sinem  •  22. Aug. 2018, 17:38 Uhr

    Wie ha­ben auch so ei­ne Pflan­ze am Bar­ein­gang. Könnt ihr mir den Na­men von der Pflan­ze ver­ra­ten?

    #9 

  10. Bina  •  22. Aug. 2018, 22:57 Uhr

    Ei­ne wun­der­ba­re Pflan­ze, ein grü­ner Schopf, und erst recht schön zur Herbst­zeit, wenn sie sei­ne wun­der­bar kräf­ti­ge Herbst­fär­bung in re­gen­bo­gen­ar­ti­gen Über­gän­gen von Gelb über Oran­ge zu leuch­ten­dem Rot zeigt... Den­noch leuch­tet das Bo­ta­ni­kerherz nur be­dingt... Han­delt es sich doch bei der Spe­zi­es um ei­nen in­va­si­ven Neo­phyt, der aus Nord­ame­ri­ka kom­mend bei uns so al­ler­hand Ein­hei­mi­sches ver­drängt, und lei­der nicht nur Be­ton... Ach, ei­gent­lich war die Fra­ge nur nach dem Na­men... Rhus ty­phi­na oder auf deutsch Es­sig­baum ist es...

    #10 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: