Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Drei­ecks­be­zie­hung Ma­ler­mei­ster »

Ta­pe­ten­wech­sel

Seit dem 1. Jan. 2009 läuft die­ses Blog auf ei­ner ei­ge­nen Wor­d­Press-In­stal­la­ti­on, was mir al­le Frei­hei­ten hin­sicht­lich der Ge­stal­tung läßt. Am eher un­spek­ta­ku­lä­ren Ge­wand mei­nes vir­tu­el­len Ta­ge­bu­ches ha­be ich sei­ner­zeit ta­ge­lang ge­feilt, und wo ich mit ei­ge­nem Halb­wis­sen nicht wirk­lich wei­ter­kam, hat mir Freund Le­xi­ka­li­ker dan­kens­wer­ter­wei­se wei­ter­ge­hol­fen. [1]

Das Aus­se­hen ei­nes Wor­d­Press-Blogs wird im we­sent­li­chen von der Wahl des The­mes be­stimmt, und da­von gibt es un­ge­zähl­te zur frei­en Be­die­nung nach ei­ge­nem Gu­sto. Ähn­lich wie bei mo­der­nen Schicki­micki-Han­dys han­delt es sich da­bei um ei­ne Samm­lung von (idea­ler­wei­se sorg­fäl­tig auf­ein­an­der ab­ge­stimm­ten) Gra­fi­ken und Be­dien­ele­men­ten, die der Web­site (oder eben der Be­dien­ober­flä­che der Hand­gur­ke) ei­ne recht in­di­vi­du­el­le, wie­wohl (hof­fent­lich) kon­si­sten­te An­mu­tung ver­pas­sen.

Eher zu­fäl­lig bin ich die­ser Ta­ge auf das et­was ver­spiel­te, wenn­gleich traum­haft schö­ne Wor­d­Press-The­me No­te­Pad Cha­os ge­sto­ßen und ha­be es hier mal test­hal­ber für ein paar Mi­nu­ten in­stal­liert. [2] [3]

'zonebasttler's homezone 2.0' mit Theme 'NotePad Chaos'

So sehr mir die neue Ver­klei­dung ge­fal­len hat, so schnell bin ich aber wie­der zu­rück­ge­kehrt zum ge­wohn­ten Lay­out. Nicht, weil mir »No­te­Pad Cha­os« zu süß­lich er­schie­nen wä­re, son­dern weil die Di­men­sio­nie­rung mei­ner Bil­der, das Spal­ten­lay­out und ziem­lich vie­le an­de­re Klei­nig­kei­ten hät­ten neu an­ge­paßt wer­den müs­sen. Die zeit­fres­sen­den Teu­fel stecken im De­tail, und wenn man auf Äs­the­tik auch bei Zei­len­um­brü­chen Wert legt, dann soll­te man sich doch schon ziem­lich früh­zei­tig auf ein The­me fest­le­gen und es kon­se­quent bei­be­hal­ten. Aber viel­leicht lieb­äu­gelt ja je­mand aus der ge­schätz­ten Le­ser­schaft mit dem Ge­dan­ken, dem­nächst ein ei­ge­nes Blog auf­zu­ma­chen. Da kä­me mei­ne Emp­feh­lung wo­mög­lich ge­ra­de zur rech­ten Zeit...

 
[1] Mit ei­nem der mit­ge­lie­fer­ten Stan­dard-The­mes hat man na­tür­lich kei­ner­lei Ar­beit, aber eben auch kei­nen in­di­vi­du­el­len Look...

[2] Vom glei­chen Au­tor gibt es noch wei­te­re auf­wen­dig ge­stal­te­te The­mes.

[3] Selbst­re­dend könn­te man die Über­schrif­ten etc. noch ein­deut­schen.

  1. Uwe  •  16. Jan. 2010, 17:10 Uhr

    Gibt schon tol­le The­mes da drau­ßen, hat­te seit 2006 si­cher auch 4–5 The­mes, an­fangs Ku­brick, ir­gend­wann ei­gen­sin­nig schwar­zer Hin­ter­grund und oran­ge­far­be­ne Schrit, ir­gend­wann ei­ne lan­ge Zeit »Fal­ling Dreams« mit grau­er Ta­pe­te.. und jetzt ist es was völ­lig un­spek­ta­ku­lä­res, wie ich fin­de über­sicht­lich und gut ist

    Ver­packung ist nett und auch wich­tig aber pri­mär wür­de ich auch häss­li­che Blogs wei­ter­hin le­sen wenn das The­ma, die Schrei­be, die Wel­len­län­ge oder der Cha­rak­ter des Au­tors stimmt (man­che The­mes len­ken auch viel zu sehr ab, hier ne Mon­ster­gra­fik, hier ein ein­ge­bun­de­nes Bild­chen, hier ei­ne Ja­va­script-Sli­de­show.. die ar­men al­ten Rech­ner die noch in Mhz Be­rei­chen statt Ghz rech­nen :)

    #1 

  2. zonebattler  •  16. Jan. 2010, 17:27 Uhr

    »We­ni­ger ist mehr« ist auch mei­ne De­vi­se, dicht ge­folgt von »die Ver­packung darf nicht vom In­halt ab­len­ken«... ;-)

    #2 

  3. Lexikaliker  •  17. Jan. 2010, 8:59 Uhr

    Neue The­mes sind sehr ver­lockend, und auch ich ha­be schon ei­ni­ge zu Test­zwecken in­stal­liert und war bei dem ei­nen oder an­de­ren ver­sucht, sie zu be­hal­ten. Doch wo­zu wä­re der da­mit ver­bun­de­ne Auf­wand der An­pas­sung letzt­end­lich gut? Dass man sich am ei­ge­nen Lay­out satt­ge­se­hen hat, liegt in der Na­tur der Din­ge, schaut man doch sel­ber so häu­fig wie sonst kei­ner auf die ei­ge­nen vir­tu­el­le Prä­senz. Als Be­su­cher je­doch hal­te ich ein ver­trau­tes, über­sicht­li­ches und schnel­les Lay­out für viel ziel­füh­ren­der, und nach ei­ni­gen Auf­ent­hal­ten auf der Sei­te sind die fo­to­rea­li­sti­sche Haft­no­tiz, die eben­sol­che Spi­ral­bin­dung und ähn­lich „eye can­dy“ auch nicht mehr span­nend, son­dern len­ken ab und ner­ven durch Ver­zö­ge­run­gen beim La­den.

    #3 

  4. zonebattler  •  17. Jan. 2010, 9:25 Uhr

    Tja, da­mit bringst Du die Sa­che wohl auf den Punkt!

    #4 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: