Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Auf den Punkt ge­bracht Vom Fo­to zum Bild (1) »

Herz­schmerz

Steinernes Flitzbogenopfer am Rande Bambergs

Diskussion

  1. Gnu1742  •  10. Apr. 2010, 7:06 Uhr

    Der Ge­sichts­aus­druck ist an­ge­mes­sen...

    #1 

  2. zonebattler  •  10. Apr. 2010, 7:12 Uhr

    Tja. So wür­de ich auch drein­schau­en, wenn mir ein Vo­gel auf die Schul­ter schis­se...

    #2 

  3. Uwe  •  10. Apr. 2010, 20:15 Uhr

    Wei­ße Blut­kör­per­chen, über­all wei­ße Blut­kör­per­chen!

    #3 

  4. zonebattler  •  10. Apr. 2010, 20:22 Uhr

    Ach ja? Und wo wä­ren dann die ro­ten?!

    #4 

  5. Uwe  •  10. Apr. 2010, 20:34 Uhr

    Die Feig­lin­ge sind Rich­tung Ma­gen ge­türmt und sein Herz ist jetzt qua­si blut­root­leer, des­we­gen auch die­ser Blick, Sie ver­ste­hen?! ;)

    #5 

  6. zonebattler  •  10. Apr. 2010, 20:39 Uhr

    Nicht wirk­lich, aber ich bin ja auch kein Kunst­hi­sto­ri­ker, ich ken­ne nur wel­che!

    #6 

  7. Uwe  •  10. Apr. 2010, 20:42 Uhr

    Sie soll­ten an die Blog­bar ge­hen und auf ei­ne Kan­ne Tee da je­man­den an­spre­chen, der Ih­nen sei­ten­wei­se Ge­schich­ten zu die­sem ei­nen Blick, sei­ner Ge­schich­te und Ent­ste­hung er­zäh­len könn­te – und wie er dann wild pol­ternd die fei­gen ro­ten Blut­kör­per­chen ab­wat­schen wür­de.. harr, die Phan­ta­sie und das Wunsch­den­ken, zwei wun­der­ba­re Din­ge.

    #7 

  8. zonebattler  •  10. Apr. 2010, 20:54 Uhr

    Mit dem Don Alp­hon­so ha­be ich hier­orts schon ei­ne Blog­le­sung be­strit­ten, so wild pol­ternd wie sei­ne Kunst­fi­gur scheint mir der re­al exi­stie­ren­de Tee­kan­nen­po­lie­rer glück­li­cher­wei­se dann doch nicht zu sein. Lei­der wur­de ich ihm nie kor­rekt vor­ge­stellt (tat­säch­lich ha­be ich ihn bei ei­ner zu­fäl­li­gen Be­geg­nung fri­vo­ler­wei­se keck an­ge­spro­chen), und für den er­sten Ein­druck gibt es be­kannt­lich kei­ne zwei­te Chan­ce. Au­ßer­dem möch­te ich ihn un­gern auf frän­ki­sche Kunst­schät­ze hin­wei­sen, er neigt da zu be­sitz­ergrei­fen­den Fan­ta­si­en !

    #8 

  9. Grabenkenner  •  24. Jun. 2010, 9:35 Uhr

    Üb­ri­gens han­delt es sich hier um den hei­li­gen Se­ba­sti­an, Schutz­pa­tron zahl­rei­cher Gil­den, so auch der Gärt­ner. Des­halb wohl auch der Stand­ort im Bam­ber­ger Ge­mü­se­gar­ten...

    #9 

  10. zonebattler  •  24. Jun. 2010, 9:45 Uhr

    Und war­um hat man den sei­ner­zeit schnö­de ge­meu­chelt? Weil er statt sat­zungs­mä­ßig vor­ge­schrie­be­ner Ge­mü­se­bee­te sub­ver­si­ve­r­wei­se Ra­sen­flä­chen und Ro­sen­gär­ten an­ge­legt hat?

    #10 

  11. Grabenkenner  •  24. Jun. 2010, 14:34 Uhr

    ja, ver­mut­lich hat er die Drit­tel-Re­gel nicht ein­ge­hal­ten...

    #11 

  12. zonebattler  •  24. Jun. 2010, 14:53 Uhr

    Wo­für er dann Pfei­le in sein obe­res Drit­tel ge­kriegt hat. O tem­po­ra, o mo­res!

    #12 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: