Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Boom­town Bar­ce­lo­na (2) Boom­town Bar­ce­lo­na (4) »

Boom­town Bar­ce­lo­na (3)

Die Stein ge­wor­de­nen Phan­ta­si­en Gau­dís kann man mö­gen oder nicht, man kommt aber so oder so nicht um­hin, den Ka­ta­la­ni­schen Mo­der­nis­mus als gänz­lich so­li­tä­re Spiel­art des Ju­gend­stils an­zu­er­ken­nen. Frag­los ein Pfund, mit dem Bar­ce­lo­na wu­chern kann (und das auch tut). Leu­te mit Blick für das De­tail kom­men je­den­falls auf ih­re Ko­sten...

Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona
 
Impressionen aus Barcelona

Den von far­bi­gem Licht durch­flu­te­ten In­nen­raum der Ba­si­li­ka hät­te ich ob der ex­tre­men Kon­tra­st­ver­hält­nis­se nur mit HDR-Auf­nah­men an­ge­mes­sen fest­hal­ten kön­nen, aber da­zu hät­te ich mei­ne klei­ne Knip­se je­weils für die Dau­er ei­ner Be­lich­tungs­rei­he mit Hil­fe ei­nes stets mit­ge­führ­ten Mi­ni-Sta­ti­ves si­cher fi­xie­ren müs­sen. Wor­an – man ahnt es wohl – an­ge­sichts der Men­schen­men­gen nicht zu den­ken war. Egal, der ko­los­sa­le Ein­druck bleibt auch so auf im­mer im Ge­dächt­nis ein­ge­brannt und wer ihn nach­voll­zie­hen mag, muß eh selbst hin­fah­ren...

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag
  1. UpperPalatine  •  19. Mrz. 2017, 15:51 Uhr

    Al­so, zur Er­öff­nung der fer­tig­ge­stell­ten Sagra­da Fa­mi­lia will ich auch wie­der nach Bar­ce­lo­na. Da kön­nen wir uns ja zu­sam­men­tun ;) Ich war vor ei­nem knap­pen Jahr da und der Be­such in die­sem Got­tes­haus hat sich in mein Ge­dächt­nis ein­ge­brannt wie nur we­ni­ge an­de­re Rei­se­er­fah­run­gen. Auf An­ra­ten ei­ner Be­kann­ten für abends ein Ticket ge­bucht, weil da die tief­ste­hen­de Son­ne das sur­rea­le Far­ben­spiel der Fen­ster be­son­ders gut in Sze­ne setzt, schwer be­ein­druckt ob der vie­len Far­ben und For­men an­däch­tig durch den Bau ge­schli­chen und als High­light hat dann der Or­ga­nist noch Bach (Con­tra­punc­tus I aus der »Kunst der Fu­ge«) ge­spielt, als ich ganz vor­ne im Chor­raum stand. Atem­be­rau­bend!

    Hät­te ich vor­her ge­wusst, dass Ihr dort seid, dann hät­te ich Euch den Tipp ge­ge­ben, im Park Güell die Ein­tritts­kar­ten Ein­tritts­kar­ten sein zu las­sen und sich dem Stress der Ein­lass-Zeit­fen­ster da­durch zu ent­zie­hen, dass man früh­mor­gens zwi­schen sechs und halb acht hin­geht, da ist näm­lich der Ein­tritt in die Mo­nu­men­tal Zo­ne des Parks ko­sten­los. Ne­ben dem Vor­teil des ge­spar­ten Ein­tritts­gel­des hat man himm­li­sche Ru­he oh­ne Tou­ri­sten­hor­den und Sou­ve­nir­händ­ler (was ei­nem sol­che Fo­tos fast oh­ne Men­schen er­mög­licht: ) und kann ei­nen wun­der­schö­nen Son­nen­auf­gang über der Stadt er­le­ben. Al­so soll­te es un­ter den Le­se­rin­nen und Le­sern hier noch je­man­den ge­ben, der ei­ne Rei­se nach Bar­ce­lo­na plant, wä­re das mei­ne un­be­ding­te Emp­feh­lung.

    #1 

  2. zonebattler  •  19. Mrz. 2017, 16:43 Uhr

    So früh am Ta­ge hät­ten wir schwer­lich in den Park ge­fun­den, da hät­ten wir ja das opu­len­te Früh­stück sau­sen las­sen müs­sen... ;-)

    War aber kein Scha­den, wir konn­ten nach am­bu­lan­tem Ticket-Er­werb die War­te­zeit bis zum Ein­laß sehr gut nut­zen zum Er­klim­men des da­hin­ter­lie­gen­den Hü­gels, auf des­sen Pla­teau uns ei­ne fan­ta­sti­sche Rund­um­sicht er­war­te­te:

    Blick über Barcelona

    Tou­ri­sten gab’s da oben auch so gut wie kei­ne, die sind wohl al­le­samt zu klet­ter­faul bzw. klap­pern nur die of­fi­zi­el­len At­trak­tio­nen nach Wei­sung ih­rer Rei­se­füh­rer ab...

    P.S.: Ger­ne tun wir uns zu­sam­men zur ge­mein­sa­men In­spek­ti­on der dann fer­tig­ge­stell­ten Sagra­da Fa­mi­lia!

    #2 

  3. UpperPalatine  •  20. Mrz. 2017, 15:04 Uhr

    Ist der »da­hin­ter lie­gen­de Hü­gel« der Parc de la Creu­e­ta del Coll? Auf dem Fo­to in Dei­nem Kom­men­tar sieht das ganz da­nach aus. Am Fu­ße die­ses Parks/Hügels hat­ten wir näm­lich un­se­re Fe­ri­en­woh­nung und sind da auch zum ei­nen oder an­de­ren Son­nen­auf- re­spek­ti­ve -Son­nen­un­ter­gang hoch ge­kra­xelt.

    #3 

  4. zonebattler  •  20. Mrz. 2017, 15:26 Uhr

    Nicht ganz, aber fast: wir wa­ren ei­nen Tick öst­lich da­von, Goog­le Earth be­haup­tet, das wä­re »El Car­mel«. Liegt aber na­he bei­ein­an­der, da­her dürf­ten die Aus­sich­ten von dort oben ziem­lich ähn­lich sein... Ha­be ein 360-Grad-Pan­ora­ma an­ge­fer­tigt, da kannst Du mal gucken, wo Dein Stand­ort war:

    #4 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: