Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« In we­ni­gen Stun­den... Frän­ki­sche Kult­stät­te »

Rät­sel­haf­tes Fürth (13)

Wie im­mer am Mo­nats­er­sten gibt es heu­te ei­nen klei­nen (doch über­aus fei­nen) Preis zu ge­win­nen. Dies­mal ma­che ich es noch ei­nen Tick schwe­rer, aber es bleibt ja ein gan­zer Mo­nat Zeit, um nach dem Stand­ort mei­nes ak­tu­el­len Mo­tivs zu fahn­den:

Rätselbild des Monats

Die mar­kan­te Spur ha­be ich na­tür­lich nicht selbst ge­legt (sonst wä­re sie selbst­re­dend or­tho­gra­phisch kor­rekt ge­schrie­ben), son­dern nur selbst kon­ser­viert: Wie im­mer zeigt mein Rät­sel-Bild ein ei­gen­hän­dig ab­ge­lich­te­tes (und für je­der­mann frei zu­gäng­li­ches) Mo­tiv aus der frän­ki­schen Front­stadt Fürth.

Wer als erste(r) un­ter rich­ti­gem Na­men und mit funk­tio­nie­ren­der eMail-Adres­se die kor­rek­te Ant­wort in ei­nen Kom­men­tar zu die­sem Bei­trag schreibt, ge­winnt ei­nen Preis aus mei­nem schier un­er­schöpf­li­chen Fun­dus:

Ei­ne Ori­gi­nal-DVD »Ter­mi­nal« mit Tom Hanks und Ca­the­ri­ne Ze­ta-Jo­nes. Wer den Film kennt (oder sich jetzt durch ei­ge­ne Re­cher­che schlau macht), mag dar­in ei­nen sehr sub­ti­len Hin­weis zur Lö­sung mei­nes Rät­sels ent­decken...

Bis zum Er­schei­nen des näch­sten Rät­sels (al­so ge­nau ei­nen Mo­nat lang) kön­nen Lö­sun­gen ein­ge­reicht wer­den. Die Lauf­zeit en­det mit dem Er­schei­nen ei­nes wei­te­ren Rät­sel-Bil­des am je­weils näch­sten Mo­nats­an­fang. Mit der Vor­stel­lung ei­nes neu­en Preis­rät­sels wird die zu­tref­fen­de Ant­wort zur Vor­gän­ger­fra­ge (in ei­nem Kom­men­tar zu die­ser) be­kannt­ge­ge­ben, so­fern sie bis da­hin nicht rich­tig be­ant­wor­tet wur­de.

vorheriger Beitrag    Übersicht    nächster Beitrag

Diskussion

  1. Fürther  •  1. Okt. 2006, 16:30 Uhr

    Schät­zungs­wei­se...

    han­delt es sich hier um ein Ge­bäu­de der Mon­teith Bar­racks. Ganz si­cher bin ich mir al­ler­dings nicht.

    #1 

  2. RJWeb  •  1. Okt. 2006, 20:57 Uhr

    Al­so ich ...

    ... hät­te auf die al­ten Ge­bäu­de am ehe­ma­li­gen Flug­ha­fen »At­zen­ho­fer Hei­de« bzw. spä­ter »Nürn­berg-Fürth« zwi­schen Va­cher Stra­ße und At­zen­hof ge­tippt ...

    #2 

  3. zonebattler  •  3. Okt. 2006, 20:48 Uhr

    We have a win­ner!

    Hop­pa­la, Dir als Ex-Er­lan­ger und längst Re­gens­bur­ger hät­te ich so ei­ne in­ti­me Ken­ner­schaft der Für­ther Ver­hält­nis­se gar nicht zu­ge­traut! In der Tat ha­ben wir hier ei­nes der vie­len noch exi­stie­ren­den Ge­bäu­de auf dem ehe­ma­li­gen At­zen­ho­fer Flug­platz vor uns:

    Gebäude an der Gustav-Weißkopf-Straße

    Flug­be­trieb gab es dort schon zu Kai­sers Zei­ten, und erst mit dem Ab­zug der Ame­ri­ka­ner aus den von ih­nen so ge­nann­ten Mon­teith Bar­racks ging ein Stück Für­ther Luft­fahrt­ge­schich­te end­gül­tig zu En­de. In­ter­es­san­tes zu dem weit­läu­fi­gen Ter­rain und sei­ner Hi­sto­rie fin­det man hier aus deut­scher Sicht und dort aus ame­ri­ka­ni­scher Per­spek­ti­ve. In­ter­es­sier­ten Le­se­rIn­nen sei über­dies ein ein­schlä­gi­ges Buch der ehe­ma­li­gen Stadt­hei­mat­pfle­ge­rin Bar­ba­ra Ohm emp­foh­len [1].

    An­ge­fer­tigt ha­be ich die Auf­nah­me üb­ri­gens erst vor­letz­ten Sonn­tag, am En­de un­se­res »Grand Day Out« mit Udo Mey­ers for­mi­da­bler Göt­tin. Die hat zwar Rä­der statt Flü­gel, schwebt aber wie auf Wol­ken über den Asphalt und ist da­her auf ei­nem ehe­ma­li­gen Flug­feld gut auf­ge­ho­ben:

    Udo Meyer und seine Göttin

    Tja, so span­nen­de Sa­chen gibt’s in Fürth. In un­mit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft sind der Golf­platz, die glück­lo­se Müll­ver­schwe­lungs­an­la­ge und der mitt­ler­wei­le mit So­lar­zel­len zu­ge­pfla­ster­te Berg der frü­he­ren Müll­de­po­nie. Und noch man­ches an­de­re, was der Ent­deckung harrt...

    Ach ja, fast hät­te ich es ver­ges­sen: Der Preis geht mor­gen per Luft­post ab! ;-)

     
    [1] Ohm, Bar­ba­ra u.a.: »Flie­gen, nur flie­gen!«; Der er­ste Nürn­berg-Für­ther Flug­ha­fen auf der At­zen­ho­fer Hei­de: Ge­schich­te – Tech­nik – Er­in­ne­run­gen. 112 Sei­ten, über 120 Ab­bil­dun­gen. Gen­ni­ges Ver­lag, Roth 1995, ISBN 3–924983-14–3

    #3 

  4. RJWeb  •  3. Okt. 2006, 23:03 Uhr

    Ach du mei­ne Gü­te ...

    ... das war man ein Glücks­tref­fer ! Ich war über den Be­griff »Ter­mi­nal« auf die Idee ge­kom­men, un­ter »Flug­ha­fen Fürth« nach Bil­dern zu su­chen, was mich zu­nächst hier­her ge­führt hat. Wei­te­re For­schun­gen führ­ten zu dem Hin­weis, dass die An­la­ge noch er­hal­ten und zu­gäng­lich ist, da­mit fass­te ich den Mut zu obi­ger Ant­wort ... nur um spä­ter fest­zu­stel­len, dass das Ge­län­de rund 50 Jah­re den Mon­teith Bar­racks zu­ge­hö­rig war !

    Ich ha­be heu­te wei­ter­ge­sucht und hat­te we­gen des ähn­li­chen (aber ver­git­ter­ten) Fen­sters zu­letzt die Rück­front des Ge­bäu­des links im Bild im Ver­dacht ... oh­ne zu ah­nen, wo sich die Lö­sung ge­nau ver­steck­te !

    #4 

  5. zonebattler  •  3. Okt. 2006, 23:07 Uhr

    Das hab’ ich nun...

    ...von mei­nen »sub­ti­len« Hin­wei­sen: Schwupps, schon kommt so ein Sher­lock-Hol­mes-Ver­schnitt wie Du da­her und zieht die rich­ti­gen Schlüs­se: Cha­peau!

    Na, im­mer­hin hast Du Dich doch noch ein biß­chen an­stren­gen müs­sen und hast da­bei was da­zu­ge­lernt. Wo­von die an­de­ren Le­se­rIn­nen wo­mög­lich ih­rer­seits pro­fi­tie­ren: Als ehe­ma­li­ger Trai­ner und Schmal­spur­päd­ago­ge ist mir das denn doch ei­ne ge­wis­se Ge­nug­tu­ung... ;-)

    #5 

  6. RJWeb  •  6. Okt. 2006, 21:15 Uhr

    Ei­nen herz­li­chen ...

    ... Dank dem zo­ne­batt­ler für die über­aus zü­gi­ge und vor­bild­lich gut ver­pack­te Lie­fe­rung der silb­ri­gen Schei­be !

    Ich si­che­re zu, dass die Erst­vor­füh­rung im hei­mi­schen 20″-Kino ge­büh­rend ze­le­briert wer­den wird !

    #6 

  7. Grabenkenner  •  4. Nov. 2006, 15:11 Uhr

    zum Flug­ha­fen­ge­län­de in At­zen­hof sei auch noch zu er­wähnt dass sich in mei­nem Ver­wand­ten- und Be­kann­ten­kreis so­wie be­stimmt bei vie­len an­de­ren Für­thern auch bis heu­te die hart­näcki­ge Mei­nung ge­hal­ten hat, dass un­ter dem Golf­platz ei­ne Ab­schuss­ba­sis für Atom­ra­ke­ten ver­bor­gen war.
    Trotz in­ten­si­ven Stu­di­ums des Ge­län­des konn­te ich bis heu­te kei­ner­lei Re­ste ei­ner sol­chi­gen An­la­ge ent­decken :-)))

    #7 

  8. zonebattler  •  27. Jun. 2009, 8:01 Uhr

    Was hier schon im Ok­to­ber 2006 Ge­gen­stand des Mo­nats­rät­sels war, ist nun­mehr auch den Für­ther Nach­rich­ten auf­ge­fal­len: »Au­to-Mo­bil­ma­chung in Fürth« ist die leicht ge­quält wir­keln­de Glos­se in der heu­ti­gen Wo­chen­end­aus­ga­be über­ti­telt...

    #8 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: