Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Win­ter­li­cher Wet­ter­wunsch Ku­ver­tü­re »

Mon­täg­li­che Mor­gen-Ma­lai­se

Schon der Hau­stür­klin­ke Stahl
wird beim An­fas­sen zur Qual;
auf dem Marsch zum Bahn­hof vor
friert es mir schier ab ein Ohr:
Kommt dann noch der Zug zu spät
die Käl­te bis ins Hirn ge­rät!

Diskussion

  1. Etosha  •  12. Jan. 2009, 9:40 Uhr

    Doch rich­tet sie im Hirn im Mann
    kei­ne grö­ße­ren Schä­den an. ;))

    #1 

  2. zonebattler  •  12. Jan. 2009, 10:13 Uhr

    Al­so er­stens wür­de ich aus Grün­den des Vers­ma­ßes schrei­ben:

    Doch rich­tet sie im Hirn beim Mann
    kei­ne grö­ß’­ren Schä­den an

    Und zwei­tens wür­de ich mei­ner­seits noch er­gän­zen:

    Und auch in der weib­lich’ Bir­ne
    steckt nicht im­mer sehr viel Hir­ne!

    Man/frau sieht: Zu­min­dest die Krea­ti­vi­tät lei­det nicht un­ter der Käl­te! ;-)

    #2 

  3. boomerang  •  12. Jan. 2009, 11:28 Uhr

    Und als sie dann dort an­ge­kom­men,
    hat sie gleich mit Schreck ver­nom­men:
    »Mir ist nicht kalt, mir ist schön warm!«,
    Ui­je­gerl: Au­to­sug­ge­sti­ons-Alarm!
    Die Käl­te, oh­ne lang zu zau­dern,
    will nun die Kno­chen hart er­schau­dern.

    #3 

  4. zonebattler  •  12. Jan. 2009, 11:37 Uhr

    Hör’ mir auf mit Selbst-Hyp­no­se,
    das geht doch mei­stens in die Ho­se!
    Lie­ber ei­nen Platz am Ofen,
    und die Sa­che is je­loo­fen...

    Mei­ne Oma se­lig stamm­te aus Pots­dam, das er­klärt die Schluß­wen­dung...

    #4 

  5. Demeter  •  12. Jan. 2009, 12:37 Uhr

    die Kält‘ ver­nimmt mit gro­ßem Schreck
    der Zeck und ist bald weg.

    #5 

  6. Demeter  •  12. Jan. 2009, 12:38 Uhr

    Die Laus kann‘s nun auch kaum er­tra­gen
    und lässt sich schnell zu Gra­be tra­gen.

    #6 

  7. Demeter  •  12. Jan. 2009, 12:39 Uhr

    Das gro­ße Eis hat sei­ne Tücke
    auch für die Mücke.

    #7 

  8. zonebattler  •  12. Jan. 2009, 13:12 Uhr

    Gar bö­se ist der Zecke Biß,
    vor dem hab’ ich tat­säch­lich Schiß.
    Doch fin­det meist die Mücke
    doch noch ’ne war­me Lücke...

    #8 

  9. boomerang  •  12. Jan. 2009, 14:26 Uhr

    Der Käl­te muss sich Luft zu­wa­cheln,
    ob der Hitz’ der war­men Ka­cheln,
    und denk sich: »Was die Mücke kann,
    ge­nau das sei jetzt auch mein Plan,
    und stürz sich tap­fer bo­den­wärts,
    vor­bei am Hal­se, Kropf und Herz,
    läs­sig noch am Darm ent­lang,
    und ent­weicht mit sanf­tem Klang.

    #9 

  10. zonebattler  •  12. Jan. 2009, 14:44 Uhr

    Ich muß schon bit­ten. Ist das der Ju­gend ein gu­tes Vor­bild?!

    #10 

  11. boomerang  •  12. Jan. 2009, 15:10 Uhr

    Der Weg, den da die Käl­te nimmt,
    ist doch von Na­tur aus vor­be­stimmt.

    #11 

  12. zonebattler  •  12. Jan. 2009, 15:57 Uhr

    Ach je, ich ge­be seuf­zend auf:
    Nun denn, Na­tur, nimm dei­nen Lauf!

    #12 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: