Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Pik­to­ki­lo Ze­tern­de Zisch­lau­te »

Kauf­frust oder Kauf­lust?

Ganz un­ab­hän­gig von der bro­deln­den Dis­kus­si­on über die »Neue Mit­te« fra­ge ich mich zu­wei­len, war­um Sonn­tags­ver­käu­fe [1] im­mer Men­schen­mas­sen in die Stadt zu locken im­stan­de sind. Ich mei­ne, an­geb­lich kann man doch in Fürth nicht wirk­lich gut ein­kau­fen? Sind das wirk­lich al­les nur tum­be Tröp­fe, die nichts mit sich und ih­rer Frei­zeit an­zu­fan­gen wis­sen und da­her froh sind, auch an Sonn­ta­gen durch Kon­sum Di­ver­ti­men­to und Zer­streu­ung zu fin­den? Oder hat die of­fen­ba­re At­trak­ti­vi­tät sol­cher sonn­täg­li­chen Shop­ping-Ex­zes­se nicht auch et­was mit der Ori­gi­na­li­tät des Ge­bo­te­nen und des bun­ten Be­gleit­pro­gramms zu tun? Wä­re nicht ei­ne le­ben­di­ge Viel­falt aus in­ha­ber­ge­führ­ten Fach­ge­schäf­ten mit ei­gen­stän­di­gem Cha­rak­ter auf Dau­er viel at­trak­ti­ver als ein prot­zi­ger Me­ga-Klotz mit den glei­chen lang­wei­li­gen Lä­den, die mit iden­ti­scher Aus­stat­tung und Pro­dukt­aus­wahl in je­der x-be­lie­bi­gen Stadt zu fin­den sind? Ich bin der fe­sten Über­zeu­gung, daß in­di­vi­du­el­le Krea­ti­vi­tät und ge­mein­sa­me Ak­ti­vi­tä­ten von pfif­fi­gen Ein­zel­händ­le­rIn­nen die Für­ther In­nen­stadt weit nach­hal­ti­ger auf­wer­ten könn­ten als ein ge­sicht­lo­ser Be­ton­bun­ker mit dem glei­chen 08/15-Zeugs drin wie über­all!

 
[1] die ein lust­feind­lich-grim­mer Kon­su­mas­ket wie der ner­vi­ge zo­ne­batt­ler na­tür­lich re­gel­mä­ßig mei­det, schon der event­üb­li­chen Drän­ge­lei und Schie­be­rei we­gen...

  1. Lexikaliker  •  16. Mrz. 2009, 15:02 Uhr

    Die­se gan­zen Rie­sen-Me­ga-Lä­den sind mir ein ab­so­lu­ter Graus und nur in größ­ter Not mein Ziel; auch ich zie­he klei­ne Ge­schäf­te, die zu­dem oft mit kom­pe­ten­tem Per­so­nal punk­ten kön­nen, den Kon­sum­klöt­zern am Stand­rand vor.

    Am Sams­tag abend war ich üb­ri­gens in ei­ner na­he­ge­le­ge­nen Seg­mül­ler-Fi­lia­le und hat­te be­reits nach we­ni­gen Mi­nu­ten das drin­gen­de Be­dürf­nis, den Rest mei­nes Le­bens in ei­nem bud­dhi­sti­schen Klo­ster zu ver­brin­gen (und da­bei bin ich wahr­lich kein Kon­su­mas­ket).

    #1 

  2. Achates  •  16. Mrz. 2009, 19:14 Uhr

    Nur so ne Idee: wie wä­re es denn mit ei­nem klei­nen Klei­ne-aber-fei­ne-Ge­schäf­te-Weg­wei­ser in der Batt­le­zo­ne?

    #2 

  3. zonebattler  •  16. Mrz. 2009, 19:28 Uhr

    Wä­re mir nicht so recht, die Grenz­zie­hung zur Wer­bung (die ich hier in kei­ner­lei Aus­prä­gung ha­ben will) wä­re schwie­rig bis un­mög­lich. So ich mich aus ei­ge­ner (Kunden-)Erfahrung her­aus lo­bend äu­ßern möch­te, dann tue ich das auch, aber ich möch­te z.B. kei­ne Bran­chen pro­mo­ten, die mir selbst schnurz sind...

    #3 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: