Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Gro­ße Pizz Kopf­stand »

Black is be­au­ti­ful

Wäh­rend mei­ner ei­ner als di­let­tie­ren­der Knip­ser mit au­to­di­dak­tisch an­ge­le­se­nem Halb­wis­sen hin und wie­der ei­nen pas­sa­blen Schnapp­schuß zu­stan­de bringt, ist mein Nach­bar Ro­bert Söll­ner ein rich­ti­ger Licht­bild­ner aus Pro­fes­si­on und Lei­den­schaft, bei dem fast je­der Schuß ein Tref­fer ist, wie sich die ge­neig­te Le­ser­schaft beim Durch­blät­tern sei­nes Fo­to­blogs wahrscheinlicht.de selbst über­zeu­gen kann.

Mich be­ein­drucken vor al­lem sei­ne stim­mungs­vol­len Schwarz­weiß-Auf­nah­men, und da­her ha­be ich die­ser Ta­ge am­bu­lant aus­pro­biert, in­wie­weit ich ihm da nach­ei­fern kann. Als Aus­gangs­ma­te­ri­al dien­ten mir drei Fo­tos aus mei­nem un­läng­sti­gen Rei­se­fo­to-Le­po­rel­lo aus Bil­bao, die ich mit et­was mehr Ak­ku­ra­tes­se als sonst be­schnit­ten, per­spek­tiv­kor­ri­giert, ge­schärft und schluß­end­lich ent­färbt ha­be, um ei­nen zwar un­bun­ten, aber um­so gra­fi­sche­ren Bild­ein­druck zu er­zie­len. Das hier ist das vor­läu­fi­ge amt­li­che End­ergeb­nis:

Entfärbte Impressionen aus Bilbao

Entfärbte Impressionen aus Bilbao

Entfärbte Impressionen aus Bilbao

Ob ich da­mit mei­nem Men­tor nun schon das Was­ser rei­chen kann, ist mehr als frag­lich. Aber für den An­fang bin ich selbst ganz zu­frie­den da­mit, vor al­lem aber hat mir der An­blick von Ro­berts mo­no­chro­men Mei­ster­wer­ken Lust ge­macht, selbst ver­stärkt in die­ser Rich­tung wei­ter­zu­ex­pe­ri­men­tie­ren: Die bun­te Welt um uns her­um durch Farb­ex­trak­ti­on auf das Es­sen­ti­el­le zu re­du­zie­ren, das ist ei­ne span­nen­de Her­aus­for­de­rung, die den Blick auf das We­sent­li­che schult und schärft!

  1. zonebattler  •  27. Mrz. 2018, 10:12 Uhr

    Nach­trag: Wie seit Jahr und Tag ist und bleibt wei­ter­hin Fix­Fo­to mein Mit­tel und Werk­zeug der Wahl für die Bild­be­ar­bei­tung.

    #1 

  2. Robert  •  27. Mrz. 2018, 11:52 Uhr

    Vie­len Dank für die Blu­men (die ich hier selbst­schrei­bend ger­ne zu­rück­ge­be: die SW-Bil­der aus Bil­bao ge­fal­len mir – der Schnee schreit ja nach schwarz-wei­ßer Um­set­zung)

    Da­zu mein­te ein an­de­rer Ro­bert zu ei­ner an­de­ren Zeit:

    »Black and white are the co­lors of pho­to­gra­phy. To me they sym­bo­li­ze the al­ter­na­ti­ves of ho­pe and des­pair to which man­kind is fo­re­ver sub­jec­ted.« – Ro­bert Frank

    #2 

  3. zonebattler  •  27. Mrz. 2018, 12:13 Uhr

    Der spä­te Schnee in Bil­bao war von für un­se­re Au­gen gänz­lich un­ge­wohn­ter Kon­si­stenz: Er tau­te in Wür­de trans­pa­ren­ter wer­dend da­hin, der bei uns üb­li­che, brau­ne Matsch blieb auch auf be­tre­te­nen We­gen und be­fah­re­nen Stra­ßen aus. Sehr schön...

    #3 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: