Zum Inhalt springen


zonebattler's homezone 2.1 - Merkwürdiges aus Fürth und der Welt


« Rät­sel­haf­tes Fürth (49) Feu­er­werk der Far­ben »

3 zu 1

Wer ger­ne macht, tut und tüf­telt, ist mit ei­nem 249-tei­li­gen Werk­zeug­ka­sten ge­mein­hin bes­ser be­dient als mit dem Schwei­zer Of­fi­ziers-Ta­schen­mes­ser. Frei­lich schleppt man sei­ne Werk­statt­aus­rü­stung schon aus Ge­wichts- und Vo­lu­men­grün­den nicht stän­dig mit sich her­um, und so muß man sich im Zwei­fel eben doch zu­wei­len mit dem platz­spa­ren­den Not­fall­werk­zeug zu hel­fen wis­sen. Nicht an­ders ver­hält es sich mit den mo­der­nen Pro­blem­lö­sern [1] des In­for­ma­ti­ons­zeit­al­ters: Der zo­ne­batt­ler ist es nun­mehr lang­sam aber si­cher leid, in sei­nem aus­la­den­den Ex­pe­di­ti­ons­gurt stän­dig Or­ga­ni­zer, Ka­me­ra und Han­dy um den Bauch ge­schnallt (bzw. über die Schul­ter ge­hängt) und da­mit griff- und zück­be­reit zur Hand zu ha­ben...

Des zonebattler's Gadgets

Bis­lang schien es al­ler­dings kei­ne rech­te Al­les-in-Ei­nem-Al­ter­na­ti­ve zu dem dis­kre­ten Drei­ge­stirn aus elek­tro­ni­schem Ge­dächt­nis, glä­ser­nem Auf­nehm-Au­ge und por­ta­bler Te­le­fon­zel­le zu ge­ben, je­den­falls kei­ne, die von ernst­haft dis­ku­tier­ba­rer Qua­li­tät ge­we­sen wä­re. Aber in­zwi­schen ha­be mich doch mit dem Ge­dan­ken an­ge­freun­det, des öf­te­ren nur noch mit »leich­tem Ge­päck« un­ter­wegs und den­noch auf (fast) al­le Even­tua­li­tä­ten vor­be­rei­tet zu sein. Die­ser Ta­ge ist es mir näm­lich ge­lun­gen, das be­rufs­hal­ber über­ant­wor­te­te No­kia 5800 Xpress­Mu­sic zu ei­nem pas­sa­blen Uni­ver­sal-Werk­zeug hoch­zu­rü­sten:

Nokia 5800 XpressMusic mit StyleTap und einigen darunter installierten Palm-Programmen

Ein Te­le­fon ist das nicht un­be­dingt de­sign­preis­ver­däch­ti­ge Ding ja nun schon von Hau­se aus, und sei­ne ein­ge­bau­te Ka­me­ra ist zwar letzt­lich nur ein Not­be­helf, aber als sol­cher zu­min­dest schön­wet­ter­taug­lich und so­mit bes­ser als nix. [2] Wo­mit wir schon zwei von drei oft be­nö­tig­ten Ge­rät­schaf­ten in dem ei­nen Ap­pa­ril­lo ver­ei­nigt hät­ten. Als Or­ga­ni­zer-Er­satz taug­te mir das Mul­ti­me­dia-Ta­lent trotz be­ein­drucken­den Klan­ges und Ta­schen­ki­no-Fä­hig­kei­ten bis­lang nicht: Zwar fin­den sich über di­ver­se Fo­ren und Fan­sei­ten al­ler­lei necki­sche Spiel­chen und son­sti­ge Zeit­ver­trei­ber, an ernst­haf­ten An­wen­dun­gen frei­lich herrsch­te und herrscht auf­fäl­li­ger Man­gel.

Mit dem ge­nia­len Pro­gramm Styl­eTap ha­be ich es aber in kür­ze­ster Zeit ge­schafft, aus dem Life­style-Plap­per­ka­sten ei­nen ernst­zu­neh­men­den Ho­sen­ta­schen-Se­kre­tär zu ma­chen: Styl­eTap ist ei­ne das Palm OS si­mu­lie­ren­de Lauf­zeit­um­ge­bung, die mir den Be­trieb mei­ner hoch­ge­schätz­ten Palm-Pro­gram­me auf dem Sym­bi­an-ge­trie­be­nen Mo­bil­te­le­fon er­mög­licht! Ka­len­der, Adreß­buch, Auf­ga­ben­li­ste, No­ti­zen, re­la­tio­na­le Da­ten­ban­ken (mit mei­nen Samm­lungs­be­stän­den, Impf­paß, Wein­kel­ler­be­stand usw.), Fi­nanz­buch­füh­rung, Fahr­ten­buch und sta­pel­wei­se ak­tu­el­le Off­line-Lek­tü­re, al­les ist wie­der in ge­wohn­ter Form zur Hand und das über­dies in Far­be und in vier­fa­cher Auf­lö­sung als bis­her! Zwar funk­tio­niert die Da­tei­syn­chro­ni­sa­ti­on mit dem sta­tio­nä­ren PC nur ma­nu­ell, aber un­ter­wegs grei­fe ich oh­ne­hin meist nur le­send auf mei­ne ge­spei­cher­ten Da­ten­be­stän­de zu. Ei­ne al­le­mal all­tags­taug­li­che Lö­sung al­so, die zu­dem -im kras­sen Un­ter­schied zu manch’ hoch­ge­hyp­ten Kon­kur­renz­pro­dukt- nicht mit ho­hen Fol­ge­ko­sten durch Pro­vi­der- und Dien­ste­an­bin­dung be­la­stet ist.

Von mei­nem theo­re­ti­schen Ide­al ei­nes in je­der Dis­zi­plin wirk­lich her­aus­ra­gen­den Drei­kämp­fers ist das No­kia 5800 Xpress­Mu­sic noch ein gan­zes Stück ent­fernt, doch ist der Lei­dens­druck nicht mehr all­zu groß: Das gro­ße Plus liegt in der fan­ta­sti­schen Op­ti­on, un­ter dem völ­lig an­ders­ge­ar­te­ten Be­triebs­sy­stem ei­nes Mo­bil­te­le­fons die ver­trau­ten (und teils teu­er be­zahl­ten) Alt­an­wen­dun­gen aus der Palm-PDA-Ära wei­ter­be­trei­ben zu kön­nen. Zu­mal sich die­se sich in Sa­chen Lei­stungs­fä­hig­keit und Be­nut­zer­freund­lich­keit nach wie vor se­hen las­sen kön­nen und kei­nes­wegs scham­haft ver­stecken müs­sen: Ein dickes Dan­ke­schön an die Pro­gram­mie­rer von Styl­eTap!

 
[1] Zu­wei­len as­si­stie­ren ei­nem die elek­tri­schen Hel­fers­hel­fer frei­lich bei der Lö­sung von Pro­ble­men, die man oh­ne sie erst gar nicht hät­te...

[2] Die be­ste Ka­me­ra ist be­kannt­lich die, die man da­bei hat, nicht je­ne, die da­heim im Re­gal steht, wenn ei­nem das Mo­tiv der Mo­ti­ve vor die Au­gen springt!

  1. Endlich taugt das 5800 zu mehr als nur zum Spielen...  •  3. Okt. 2009, 15:53 Uhr

    [...] [...]

    #1 

  2. Christoph Gartmann  •  4. Okt. 2009, 12:31 Uhr

    Wür­de da auch Om­ni­Re­mo­te lau­fen? Das ist ei­ne Uni­ver­sal­fern­be­die­nung, die die In­fra­rot-Schnitt­stel­le des Palms be­nutzt....

    #2 

  3. zonebattler  •  4. Okt. 2009, 19:10 Uhr

    Das kann ich schwer­lich aus­pro­bie­ren, da das No­kia 5800 lei­der kein IR-Au­ge be­sitzt. Im Zwei­fel hilft ei­ne Nach­fra­ge beim rüh­ri­gen Styl­eTap-Sup­port !

    #3 

  4. zonebattler  •  15. Okt. 2009, 6:34 Uhr

    Der F.A.Z. ist das brand­neue Smart­pho­ne Palm Pre nicht nur ei­ne Er­wäh­nung, son­dern so­gar ei­ne ver­hal­te­ne Lo­bes­hym­ne wert. Nun ist der sanf­te Zwang zum Aus­la­gern der per­sön­li­chen Da­ten­be­stän­de in die Wei­ten des Webs nicht je­der­manns Sa­che, und so ver­wun­dert es we­nig, daß auch hier schon ein smar­ter Drit­ther­stel­ler mit ei­ner Emu­la­ti­on auf­war­tet, die ei­nen ähn­li­chen Be­nut­zer­kreis an­spricht wie das ein­gangs be­spro­che­ne Styl­eTap. Und of­fen­bar auch ähn­lich gut funk­tio­niert!

    #4 

  5. zonebattler  •  22. Okt. 2009, 18:27 Uhr

    Wer wis­sen will, war­um der/die/das neue Palm Pre doch kei­ne ernst­zu­neh­men­de Al­ter­na­ti­ve zu ei­nem klas­si­schen PDA dar­stellt, schaut sich dies und das an und denkt sich seinen/ihren Teil...

    #5 

  6. zonebattler  •  24. Okt. 2009, 8:12 Uhr

    In der Palm-News­group ha­be ich an pas­sen­der Stel­le mei­ne bis­he­ri­gen Er­fah­run­gen mit Styl­eTap wie folgt sub­sum­miert:

    • Die Stan­dard-PIM-Pro­gram­me muß man sich aus sei­nem Palm-PDA mit ei­nem Da­tei­ma­na­ger her­aus­po­peln oder mit Hil­fe des Palm OS Emu­la­tors auf dem PC ex­tra­hie­ren.

    • Des­glei­chen die da­zu­ge­hö­ri­gen Da­ten-Da­tei­en, die durch den nor­ma­len Hot­Sync zu .dat-Da­tei­en kon­ver­tiert und im per­sön­li­chen User­ver­zeich­nis in Un­ter­ord­nern ab­ge­legt wer­den. Styl­eTap braucht aber die PDB-Fas­sun­gen, die sich frei­lich recht ele­gant und oh­ne wei­te­re Be­nut­zer­ein­gif­fe au­to­ma­tisch über Back­up­Bud­dy (mit an­ge­ha­kel­ter Op­ti­on »Back­up buil­tin da­ta­ba­ses map­ped to con­duits«) er­zeu­gen las­sen. Dann dau­ert der Sync zwar ein biß­chen län­ger, aber sei’s drum!

    • Die der­zeit zum Down­load ver­füg­ba­re Styl­eTap-Ver­si­on für Sym­bi­an (v0.9.023) macht mit dem Ka­len­der (Datebook) Pro­ble­me, der zwar grund­sätz­lich funk­tio­niert, aber kei­ner­lei Men­übedie­nung zu­läßt: Bei je­dem Ver­such, die pro­gramm­ei­ge­nen Pull­down-Me­nüs auf­zu­ru­fen, klap­pen die so­fort wie­der zu, ei­ne Be­nut­zung ist so­mit nicht mög­lich. We­gen die­ser und an­de­rer Ei­gen­hei­ten ha­be ich aus­führ­lich und mehr­fach mit dem Styl­eTap-Sup­port kor­re­spon­diert; ei­ne mir dar­auf­hin ver­füg­bar ge­mach­te, per­sön­li­che Be­ta-Fas­sung (v0.9.027) zeigt den Ka­len­der-Feh­ler nicht mehr, ist aber der­zeit noch nicht of­fi­zi­ell für al­le zu ha­ben. Hier hilft al­so nur War­ten...

    • Di­ver­se Un­ter­me­nüs in den PIM-An­wen­dun­gen sind trotz grund­sätz­lich deutsch­spra­chi­ger Ober­flä­che nach wie vor in Eng­lisch ge­hal­ten (Can­cel / Do­ne / De­le­te etc.), was nach Mei­nung und Aus­sa­ge der Styl­eTap-Leu­te dar­an liegt, daß die­se Strings »hard­ver­drah­tet« im Styl­eTap-Pro­gramm sind. Das er­scheint mir nicht wirk­lich als plau­si­bel, aber so lau­te­te de­ren Aus­kunft.

    • Der be­währ­te »Laun­cher III« hängt sich ger­ne und re­pro­du­zier­bar nach we­ni­gen Nut­zun­gen auf, so­bald man ein da­mit ge­star­te­tes Pro­gramm wie­der schließt und so­mit wie­der im Laun­cher lan­det. Der Styl­eTap-ei­ge­ne ist recht ru­di­men­tär, ar­bei­tet aber ein­wand­frei, wenn­gleich na­tür­lich oh­ne die schö­nen Tabs des Laun­cher III.

    • An­son­sten funk­tio­niert die Emu­la­ti­on rund, in der Be­nut­zung fal­len mir nur zwei Nach­tei­le auf: Er­stens ist die Hi­res-Dar­stel­lung (320x320) schön und scharf, aber weit klei­ner als auf ei­nem na­ti­ven Palm-PDA. Man muß al­so schon gu­te Au­gen ha­ben... Zwei­tens läuft die Emu der­ma­ßen schnell, daß man oft und gern bei Li­sten, gescoop­ten Tex­ten und Web­sites weit über das Ziel hin­aus scrollt. Die Scroll­bal­ken links (resp. rechts) lie­gen zu las­sen zu­gun­sten der Rauf/R­un­ter-Ta­sten klappt man­gels ech­ter (oder auch nur emu­lier­ter) Knöp­fe nicht auf dem No­kia 5800.

    • Ei­nen ech­ten Sync kriegt man na­tür­lich nicht hin, aber ein ma­nu­el­les (und si­cher la­tent au­to­ma­ti­sier­ba­res) Si­chern und Ko­pie­ren der Da­ten al­le­mal. Von da­her ist das Ret­ten der lieb­ge­won­ne­nen Palm-Apps auf ein mo­der­nes Sym­bi­an-Han­dy mehr als nur ei­ne net­te Spie­le­rei!

    #6 

  7. Text von Zwischenablage in Opera Mini kopieren?  •  27. Okt. 2009, 21:32 Uhr

    [...] und dank Styl­eTap kann ich dar­auf ei­nen vir­tu­el­len Palm-Or­ga­ni­zer off­line be­trei­ben, sie­he https://www.zonebattler.net/2009/10/03/3-zu-1/ und https://www.klein-aber-fein.de/palm/ Und da­mit bin ich dann ja doch wie­der bei in­tui­tiv und [...]

    #7 

  8. zonebattler  •  17. Sep. 2010, 18:56 Uhr

    Im so­eben ord­nungs­ge­mäß ab­sol­vier­ten Herbst­ur­laub lern­te ich mein Dienst­han­dy in ei­ner wei­te­ren Rol­le ken­nen und schät­zen, näm­lich als kom­pe­ten­ten Füh­rer durch den Dschun­gel der Groß­städ­te! Bis da­to ge­nüg­te mir ja das zwei­bei­ni­ge Na­vi­ga­ti­ons­sy­stem auf dem Bei­fah­rer­sitz, zu­mal die­ses (na­ment­lich bei Miß­ach­tung sei­ner ge­ge­be­nen Kom­man­dos) auch zu puls­sti­mu­lie­ren­den Streit­ge­sprä­chen in der La­ge ist. Dies­mal aber un­ter­war­fen sich der zo­ne­batt­ler und sei­ne bes­se­re Hälf­te auf ih­rer Renn­gur­ke-Cam­ping­tour der weg­wei­sen­den Säu­sel­stim­me der mitt­ler­wei­le ko­sten­lo­sen Na­vi-Soft­ware »Ovi-Kar­ten«:

    Nokia 5800 XpressMusic im Einsatz als Navigationssystem

    Schlau­er­wei­se hat­te ich mir kurz vor Rei­se­an­tritt via eBay den prak­ti­schen Front­schei­ben-Saug­napf samt Ori­gi­nal-Han­dy­hal­ter für schlap­pe EUR 7,70 in­klu­si­ve Ver­sand­ko­sten kom­men las­sen; das La­de­ka­bel für die Strom­zu­füh­rung per Zi­ga­ret­ten­an­zün­der war in­des schon vor­han­den.

    Wie­wohl un­er­eins seit je­her tech­ni­kaf­fin ist, im ge­setz­ten Al­ter will man nicht mehr je­den Fir­le­fanz mit­ma­chen. Die Hand­gur­ken-Rou­ten­füh­rung hat sich al­ler­dings doch als sehr kom­mod er­wie­sen: Beim Fah­ren durch das be­rei­ste Städ­te-Kon­glo­me­rat mit sei­nen zahl­lo­sen Au­to­bahn-Krei­seln wä­re die hu­ma­noi­de Kar­ten­le­se­rin doch bald über­for­dert ge­we­sen, und auch beim nächt­li­chen Her­umstak­sen durch das Dun­kel un­be­kann­ter Me­tro­po­len hat die ziel­füh­ren­de Stim­me aus der hoh­len Hand die am­bu­lan­te Ori­en­tie­rung per pa­tent­ge­fal­te­tem Stadt­plan klar de­klas­siert.

    Nach die­ser bra­vou­rös ge­mei­ster­ten Be­wäh­rungs­pro­be wird das Han­dy auch zu­künf­tig au­ßer­halb der en­ge­ren Hei­mat den Weg vor­ge­ben dür­fen. So mö­gen wir das: Kein ex­tra Ge­rät, kei­ne neu­en Ka­bel, kei­ne nen­nens­wer­ten zu­sätz­li­chen Ko­sten...

    #8 

  9. zonebattler  •  30. Nov. 2010, 11:08 Uhr

    Die brand­neue Firm­ware-Ver­si­on V 52.0.007 ist ei­ne wah­re Of­fen­ba­rung: end­lich funk­tio­niert das au­to­ma­ti­sche »Kip­pen« der An­zei­ge von senk­rech­ter in waag­rech­te Dar­stel­lung (und zu­rück) so schnell und un­kom­pli­ziert, wie man sich das wünscht und vor­stellt. Auch ist das in­ter­ne UKW-Ra­dio »re­pa­riert« wor­den und zeigt die Na­men der RDS-Sta­tio­nen jetzt wie­der im Klar­text an. So weit ist es im Zeit­al­ter der mit der hei­ßen Na­del ge­strick­ten Soft­ware schon mit uns ge­kom­men: Man freut sich über gnä­dig ge­währ­te Nach­bes­se­run­gen, die ei­gent­lich Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten sein müß­ten! Doch dar­über hat­te ich hier ja schon ein­mal la­men­tiert...

    #9 

  10. RJWeb  •  30. Nov. 2010, 22:52 Uhr

    Wo­mit wie­der ein­mal be­wie­sen wä­re, dass Ba­na­nen nicht die ein­zi­gen Im­port-Früch­te sind, de­ren Rei­fung in Kun­den­hand steht ... auch (Hand-)Gurken ge­hö­ren zwei­fel­los da­zu !

    #10 

  11. RJWeb  •  28. Dez. 2010, 22:56 Uhr

    Wirk­lich ein sehr in­ter­es­san­tes Teil ! Nur scha­de, dass so ein mo­der­nes Ge­rät der Tod­feind sei­ner noch gar nicht so be­tag­ten Vor­gän­ger ist ... so wird die bis­he­ri­ge DB-Stan­dard-Zug­be­glei­ter-Hand­gur­ke No­kia Com­mu­ni­ca­tor 9300 we­der vom ak­tu­el­len DB Rail­na­vi­ga­tor 7.60 noch von Ope­ra Mi­ni 5.1 un­ter­stützt ... *schnüff*

    #11 

  12. zonebattler  •  22. Mrz. 2011, 18:49 Uhr

    »Neue Ver­sio­nen von Ope­ras Mo­bil­brow­sern« hat hei­se on­line heu­te ver­kün­det und mich so­fort zum Up­grade mei­nes Ope­ra Mi­ni ver­an­laßt. Ein er­ster Test ver­lief ab­so­lut be­gei­sternd: Die Ver­si­on 6 hat noch­mals deut­lich da­zu­ge­won­nen in Sa­chen Tem­po und Er­go­no­mie! Das Kon­zept, al­le auf­ge­ru­fe­nen Web­sites über Ope­ra-ei­ge­ne Ser­ver zu rou­ten und dort vor­kom­pri­mie­ren zu las­sen, ist für flat­rate-lo­se In­ha­ber von Pre­paid-Kar­ten wie un­ser­ei­nen der rein­ste Se­gen: Nach ei­ner Vier­tel­stun­de schnel­len Sur­fens und Zap­pens im Zug durch et­li­che Sei­ten wa­ren nur we­ni­ge Cent mei­nes AL­DI-Talk-Gut­ha­bens ver­braucht. So mag man das!

    #12 

  13. zonebattler  •  10. Apr. 2011, 17:48 Uhr

    Seit ei­ni­gen Wo­chen ha­be ich nun die Ver­si­on 3.06 von »Ovi-Kar­ten« auf mei­nem No­kia 5800, im Ver­gleich zu den Vor­gän­ger­ver­sio­nen sind ins­be­son­de­re die Stra­ßen­na­men bes­ser zu le­sen. Lei­der muß­te ich je­doch fest­stel­len, daß das Na­vi im Te­le­fon kein ver­läß­li­cher Part­ner ist: Bei ei­ner Ta­ges­tour in mir nicht ver­trau­tes Ge­biet woll­te ich mich von In­gol­stadt nach Rie­den­burg und spä­ter von da aus nach Pyr­baum in der Nä­he von Neu­markt (Oberpf) lei­ten las­sen. Glück­li­cher­wei­se hat­te ich mein zwei­bei­ni­ges Na­vi samt Stra­ßen­at­las auf dem Bei­fah­rer­sitz da­bei, denn die elek­tro­ni­sche La­dy hät­te mich stets auf und über die Au­to­bahn ge­zwun­gen, selbst dann noch, als die di­rek­te Strecke über die Land­stra­ße zeit­lich und strecken­mä­ßig er­heb­lich gün­sti­ger war. Egal wie ich das Pro­gramm auch kon­fi­gu­rier­te (kür­ze­ste Strecke, kür­ze­ste Zeit, op­ti­miert), es woll­te mich mehr­fach auf (in­dis­ku­ta­ble) Um­we­ge lei­ten. Erst we­ni­ge Ki­lo­me­ter vor dem Ziel hat hat sich das Han­dy dann in die Si­tua­ti­on ge­fügt und mir den Rest der von An­fang an auf der Hand lie­gen­den Rou­te ver­kün­det...

    Es ist schwer zu sa­gen, ob frü­he­re Pro­gramm­ver­sio­nen da bes­ser wa­ren, man müß­te ja test­hal­ber die glei­chen Strecken be­fah­ren. Si­cher­lich ist Ovi Maps/Karten für Al­lein­fah­rer bes­ser als nix (denn am Ziel an­kom­men wird man al­le­mal), aber nach dem letz­ten Pra­xis­test ist mein Ver­trau­en in den elek­tro­ni­schen Lot­sen doch ei­ni­ger­ma­ßen er­schüt­tert!

    P.S.: Auf ei­nen gleich­lau­ten­den Fo­ren-Bei­trag er­hielt ich in­ter­es­san­te Ant­wor­ten...

    #13 

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Eigenen Senf dazugeben: